Lechwerke AG | Landratsamt Donau-Ries

LEW und Landkreis Donau-Ries beraten zur Elektromobilität in Nördlingen

Im Frühjahr präsentierten die LEW ihr Konzept zur Elektromobilität auch auf der afa. Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Die Lechwerke AG (LEW) und der Landkreis Donau-Ries starten kommende Woche eine Offensive zum Thema Elektromobilität in Nördlingen. Das Beratungsangebot richtet sich auch an Unternehmen aus der Region.

Bei der Energiewende sind alle gefragt – und jeder kann seinen Beitrag leisten. Die Elektromobilität kann dabei eine wichtige Rolle spielen. Der Landkreis Donau-Ries erweitert daher sein Energieberatungsangebot um das Thema „umweltfreundliche Mobilität“. Unterstützt wird er dabei durch die Lechwerke AG (LEW). Der Landkreis profitiert dabei von der langjährigen Erfahrung des Unternehmens in der Elektromobilität.

Beratungen zur Elektromobilität starten in dieser Woche

Der erste Termin für die Elektromobilitäts-Beratung in der Bauinnung in Nördlingen ist am Dienstag, den 8. Dezember 2015, von 14 bis 17 Uhr. Pro Nachmittag werden maximal sechs Einzelgespräche durchgeführt. Diese führt Bernhard Janka, Energieberater bei LEW. Janka war bisher auch schon im Rahmen der Energieberatungs-Kooperation im Landkreis Donau-Ries tätig. Termine für Nördlingen sind über die Bauinnung Donau-Ries zu vereinbaren.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Wertvolle Beratung richtet sich auch an Unternehmen in der Region

Die kostenlose und persönliche Beratungen zu Elektromobilität betrifft alle damit verbundenen Themen: Aufbau von Ladeinfrastruktur, Nutzung von Solarstrom für E-Autos, Autostromprodukte, Laden im öffentlichen Netz, Förderangebote und vieles mehr. Auch Informationen zur E-Bike-Ladeinfrastruktur und Vermietkonzepte für E-Bikes werden thematisiert. Die Beratung richtet sich an Privatleute, Unternehmen sowie an Kommunen und öffentliche Einrichtungen. Der Energieberatungsflyer für 2016 mit den aktuellen Beratungsterminen liegt bei allen Gemeindeverwaltungen, im Landratsamt, bei den Sparkassen, den Volksbanken Raiffeisenbanken und den Zeitungen aus. Darin findet sich auch das zusätzliche Beratungsangebot zur Elektromobilität.

LEW fördern die Elektromobilität in ganz Schwaben

Im November haben gleich mehrere Einrichtungen und Gemeinden in Bayerisch-Schwaben Testfahrzeuge für die Elektromobilität von den LEW erhalten. Auf diese Weise will die LEW die Elektromobilität in der Region nachhaltig fördern. „Elektromobilität ist die logische Fortsetzung der Energiewende auf den Straßen. Das Hauptanliegen der Lechwerke ist der Aufbau von Ladeinfrastruktur. Sie ist wichtig, um die Elektromobilität in der Region voranzutreiben", erklärte LEW-Vorstandmitglied Dr. Markus Litpher damals.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Lechwerke AG | Landratsamt Donau-Ries

LEW und Landkreis Donau-Ries beraten zur Elektromobilität in Nördlingen

Im Frühjahr präsentierten die LEW ihr Konzept zur Elektromobilität auch auf der afa. Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Die Lechwerke AG (LEW) und der Landkreis Donau-Ries starten kommende Woche eine Offensive zum Thema Elektromobilität in Nördlingen. Das Beratungsangebot richtet sich auch an Unternehmen aus der Region.

Bei der Energiewende sind alle gefragt – und jeder kann seinen Beitrag leisten. Die Elektromobilität kann dabei eine wichtige Rolle spielen. Der Landkreis Donau-Ries erweitert daher sein Energieberatungsangebot um das Thema „umweltfreundliche Mobilität“. Unterstützt wird er dabei durch die Lechwerke AG (LEW). Der Landkreis profitiert dabei von der langjährigen Erfahrung des Unternehmens in der Elektromobilität.

Beratungen zur Elektromobilität starten in dieser Woche

Der erste Termin für die Elektromobilitäts-Beratung in der Bauinnung in Nördlingen ist am Dienstag, den 8. Dezember 2015, von 14 bis 17 Uhr. Pro Nachmittag werden maximal sechs Einzelgespräche durchgeführt. Diese führt Bernhard Janka, Energieberater bei LEW. Janka war bisher auch schon im Rahmen der Energieberatungs-Kooperation im Landkreis Donau-Ries tätig. Termine für Nördlingen sind über die Bauinnung Donau-Ries zu vereinbaren.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Wertvolle Beratung richtet sich auch an Unternehmen in der Region

Die kostenlose und persönliche Beratungen zu Elektromobilität betrifft alle damit verbundenen Themen: Aufbau von Ladeinfrastruktur, Nutzung von Solarstrom für E-Autos, Autostromprodukte, Laden im öffentlichen Netz, Förderangebote und vieles mehr. Auch Informationen zur E-Bike-Ladeinfrastruktur und Vermietkonzepte für E-Bikes werden thematisiert. Die Beratung richtet sich an Privatleute, Unternehmen sowie an Kommunen und öffentliche Einrichtungen. Der Energieberatungsflyer für 2016 mit den aktuellen Beratungsterminen liegt bei allen Gemeindeverwaltungen, im Landratsamt, bei den Sparkassen, den Volksbanken Raiffeisenbanken und den Zeitungen aus. Darin findet sich auch das zusätzliche Beratungsangebot zur Elektromobilität.

LEW fördern die Elektromobilität in ganz Schwaben

Im November haben gleich mehrere Einrichtungen und Gemeinden in Bayerisch-Schwaben Testfahrzeuge für die Elektromobilität von den LEW erhalten. Auf diese Weise will die LEW die Elektromobilität in der Region nachhaltig fördern. „Elektromobilität ist die logische Fortsetzung der Energiewende auf den Straßen. Das Hauptanliegen der Lechwerke ist der Aufbau von Ladeinfrastruktur. Sie ist wichtig, um die Elektromobilität in der Region voranzutreiben", erklärte LEW-Vorstandmitglied Dr. Markus Litpher damals.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben