Wirtschafts-Förderung im Donau-Ries

Landkreis sucht wieder „TOP-Arbeitgeber DONAURIES“

Landrat Stefan Rößle. Foto: Landratsamt Donau-Ries
In diesem Jahr wird das Label „TOP-Arbeitgeber DONAURIES“ bereits zum zweiten Mal vergeben. Der Wirtschafts-Förderverband DONAURIES e.V. setzt damit die Würdigung regionaler Arbeitgeber weiter fort und stärkt somit nachhaltig den Wirtschafts-Standort Donau-Ries.

Bereits im letzten Jahr erhielten 30 Unternehmen aus dem Landkreis Donau-Ries das Label „TOP-Arbeitgeber DONAURIES“. „Die Auszeichnung von 30 Unternehmen schon bei der ersten Label-Verleihung zeigt, dass das Thema Unternehmens-Kultur bei unseren Betrieben angekommen ist und sie dessen Bedeutung erkannt haben“, betont Landrat Stefan Rößle, Vorsitzender des Wirtschafts-Förderverband DONAURIES e.V.

Regionalmarke DONAURIES stärkt Wirtschafts-Standort

Um sich als Wirtschafts-Standort verstärkt aufzustellen, wurde bereits im letzen Jahr die Regionalmarke DONAURIES ins Leben gerufen. Im Fokus stehen dabei vor allem auch die Fachkräfte-Sicherung sowie die Gestaltung einer Willkommens-Kultur im Donau-Ries. Wesentlich sind daran auch die regionalen Unternehmen beteiligt. Aus diesem Grund entwickelte der Beirat für Unternehmens-Kultur des Wirtschafts-Förderverbandes DONAURIES das Label „TOP-Arbeitgeber“.

DONAURIES soll regionale Fachkräfte sichern

Vor allem im Hinblick auf den Fachkräfte-Mangel ist diese Auszeichnung ein wichtiger Schritt. Denn eine gute und bekannte Unternehmens-Kultur kann dazu beitragen, diesen aktuellen und auch zukünftigen Herausforderungen gewachsen zu sein. Davon ist Landrat Stefan Rößle überzeugt. Das Label „TOP-Arbeitgeber DONAURIES“ soll daher Orientierung für Arbeits-Suchende im Landkreis geben. So sollen dann auch Mitarbeiter für eine Zukunft in den regionalen Unternehmen im Donau-Ries gewonnen werden. 

Regionale Arbeitgeber müssen in ganzer Breite überzeugen 

Um das „TOP-Arbeitgeber DONAURIES“-Label zu erhalten, müssen die Unternehmen zunächst sieben erforderliche Kategorien erfüllen. Neben dem sozialen Engagement, verschiedenen Umweltaspekten und der Familien-Freundlichkeit spielen auch die gebotenen Möglichkeiten zur Aus-und Weiterbildung, die Mitarbeiter-Führung sowie die Themen Gesundheit und Sicherheit eine wesentliche Rolle. Anhand eines Bewerbungs-Bogens müssen diese Kriterien genauer erläutert und schriftlich belegt werden. 

Noch bis zum 30. April können sich Partner der Regionalmarke DONAURIES für diese Kennzeichnung bewerben. Die Vergabe des Labels „TOP-Arbeitgeber DONAURIES“ erfolgt dann am 7. September 2017 anlässlich der DONAURIES-Ausstellung in Donauwörth.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben