Kommunalwahl 2020

Keine 4. Amtszeit: OB Neudert tritt in Donauwörth nicht mehr an

Armin Neudert, OB Stadt Donauwörth. Foto: Karin Haupt
Wenn kommendes Jahr in Donauwörth gewählt wird, steht Armin Neudert nicht mehr auf der Liste. Der 54-jährige gab bekannt, sich für keine 4. Amtszeit zu bewerben.

18 Jahre wird Armin Neudert die Stadt Donauwörth als Oberbürgermeister geleitet haben, wenn 2020 ein neuer Mann oder eine neue Frau seinen Posten übernimmt. Der 54-jährige CSUler tritt „nach gründlicher und reiflicher Überlegung“ nicht erneut an. Das erklärte er in einem Statement. Es sei eine Entscheidung, die ihm „nicht leicht gefallen ist“.

Frage nach der Energie für sechs weitere Jahre

„Dieses Amt ist für mich eine Berufung“, schreibt er weiter. „Es war für mich über meine ganze Amtszeit hinweg erfüllend und zugleich fordernd, mich für meine Heimatstadt einzusetzen.“ Doch ein viertes Mal werde er nicht antreten und erklärt: „Die maßgebliche Frage ist: Habe ich für weitere sechs Jahre die gesundheitliche Konstitution und damit auch die Energie, dieses Amt auszuüben, wie es meinem Anspruch und der Verantwortung des Amtes entspricht. Die Jahre des Einsatzes und mit Terminen an in der Regel jedem Tag der Woche sind spürbar.“ Wenngleich seine „Begeisterung für die Themen und Entwicklungen“ nicht nachgelassen habe. Er betrachte dies aber auf einen längeren Zeitraum. Bis zum Ende der jetzigen Amtszeit werde er jedoch auf alle Fälle bleiben.

Generationenwechsel soll eingeleitet werden

„Meine Entscheidung habe ich dem Fraktions- und Ortsvorsitzenden der CSU, MdL Wolfgang Fackler und der CSU Vorstandschaft mitgeteilt sowie meinem unmittelbaren Stellvertreter Bürgermeister Jörg Fischer. Ich danke allen, die mich in meinem Amt unterstützt haben und weiterhin unterstützen. Allen voran meiner Frau und Familie“, bedankte er sich und gab bekannt: „Nach 18 Jahren möchte ich einen Generationenwechsel einleiten. Es ist gut, jung anzufangen.“ Weitere Erklärungen soll es bis auf weiteres nicht von seiner Seite geben.

Armin Neudert (CSU) wurde 2002 erstmals zum Oberbürgermeister der Stadt Donauwörth gewählt. 1996 bis 2002 war er als Stadtrat aktiv. Mit seiner Wahl zum OB löste er Alfred Böswald ab, der 32 Jahre lang das Amt inne hatte.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Kommunalwahl 2020

Keine 4. Amtszeit: OB Neudert tritt in Donauwörth nicht mehr an

Armin Neudert, OB Stadt Donauwörth. Foto: Karin Haupt
Wenn kommendes Jahr in Donauwörth gewählt wird, steht Armin Neudert nicht mehr auf der Liste. Der 54-jährige gab bekannt, sich für keine 4. Amtszeit zu bewerben.

18 Jahre wird Armin Neudert die Stadt Donauwörth als Oberbürgermeister geleitet haben, wenn 2020 ein neuer Mann oder eine neue Frau seinen Posten übernimmt. Der 54-jährige CSUler tritt „nach gründlicher und reiflicher Überlegung“ nicht erneut an. Das erklärte er in einem Statement. Es sei eine Entscheidung, die ihm „nicht leicht gefallen ist“.

Frage nach der Energie für sechs weitere Jahre

„Dieses Amt ist für mich eine Berufung“, schreibt er weiter. „Es war für mich über meine ganze Amtszeit hinweg erfüllend und zugleich fordernd, mich für meine Heimatstadt einzusetzen.“ Doch ein viertes Mal werde er nicht antreten und erklärt: „Die maßgebliche Frage ist: Habe ich für weitere sechs Jahre die gesundheitliche Konstitution und damit auch die Energie, dieses Amt auszuüben, wie es meinem Anspruch und der Verantwortung des Amtes entspricht. Die Jahre des Einsatzes und mit Terminen an in der Regel jedem Tag der Woche sind spürbar.“ Wenngleich seine „Begeisterung für die Themen und Entwicklungen“ nicht nachgelassen habe. Er betrachte dies aber auf einen längeren Zeitraum. Bis zum Ende der jetzigen Amtszeit werde er jedoch auf alle Fälle bleiben.

Generationenwechsel soll eingeleitet werden

„Meine Entscheidung habe ich dem Fraktions- und Ortsvorsitzenden der CSU, MdL Wolfgang Fackler und der CSU Vorstandschaft mitgeteilt sowie meinem unmittelbaren Stellvertreter Bürgermeister Jörg Fischer. Ich danke allen, die mich in meinem Amt unterstützt haben und weiterhin unterstützen. Allen voran meiner Frau und Familie“, bedankte er sich und gab bekannt: „Nach 18 Jahren möchte ich einen Generationenwechsel einleiten. Es ist gut, jung anzufangen.“ Weitere Erklärungen soll es bis auf weiteres nicht von seiner Seite geben.

Armin Neudert (CSU) wurde 2002 erstmals zum Oberbürgermeister der Stadt Donauwörth gewählt. 1996 bis 2002 war er als Stadtrat aktiv. Mit seiner Wahl zum OB löste er Alfred Böswald ab, der 32 Jahre lang das Amt inne hatte.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben