Festtag

Ingenieurbüro STABER feiert 70-jähriges Jubiläum

Die Firma STABER feiert dieses Jahr ihr 70-jähriges Bestehen. Was mit einem Rucksack voll Werkzeugen angefangen hat, ist heute ein international agierendes Unternehmen.

STABER wurde 1949 von Adolf Staber gegründet. Er ist der Vater des heutigen Geschäftsführers Jesse Staber. Im Laufe der Jahre ist aus dem kleinen Elektroinstallationsbetrieb ein international agierendes, mittelständisches Unternehmen geworden. Heute ist STABER für die Konzeption und technische Planung sowie Ausführung von Veranstaltungsprojekten verantwortlich. Das Unternehmen beschäftigt derzeit rund 30 Mitarbeiter.

Die Anfangsjahre von STABER

Adolf Staber hat von 1941 bis 1944 das Elektro-Handwerk in den Michelwerken in Augsburg erlernt. Er gründete 1949 in seinem Heimatort Holzheim/Stadel im Landkreis Donau-Ries zusammen mit seinem Bruder Anton die Firma. Mit dem Motorrad und einem Rucksack voll mit Werkzeug fuhren die Brüder in den Nachkriegsjahren zu ihren Kunden und kümmerten sich vor allem um die Einrichtung der Stromversorgung – denn eine solche gab es damals teilweise in der Gegend noch nicht.

Musik als Inspiration

Neben seinem technischen Interesse spielte auch Musik im Leben von Adolf Staber eine Rolle. Als Saxophonist und Akkordeonspieler war er Mitglied verschiedener Bands. Kontakte zu anderen Musikern und mehrere Auftritte führten dazu, dass er Mikrophone, Lautsprecher, Röhren-Verstärker und anderes technisches Equipment erwarb, selbst nutzte und auch verlieh. Dadurch legte Staber schon in den 60er Jahren einen Fokus des Betriebs auf die Veranstaltungstechnik. Hierdurch wurden die Weichen für die spätere Ausrichtung des Unternehmens gestellt.

STABER heute

Inzwischen versteht sich STABER als Allround-Dienstleister im Veranstaltungsbereich. Trotz der inzwischen erreichten Größe und Internationalität setze STABER auf den persönlichen Kontakt und individuelle Kundenberatung: „Gerade in Zeiten des digitalen Wandels sind persönlicher Kontakt und Networking extrem wichtig – denn Menschen kaufen immer noch bei Menschen“, ist Jesse Staber überzeugt. „Deshalb sind wir immer persönlich für unsere Kunden da und freuen uns über jedes Projekt, sei es eine Firmenveranstaltung im Ausland oder das Volksfest um die Ecke.“

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Festtag

Ingenieurbüro STABER feiert 70-jähriges Jubiläum

Die Firma STABER feiert dieses Jahr ihr 70-jähriges Bestehen. Was mit einem Rucksack voll Werkzeugen angefangen hat, ist heute ein international agierendes Unternehmen.

STABER wurde 1949 von Adolf Staber gegründet. Er ist der Vater des heutigen Geschäftsführers Jesse Staber. Im Laufe der Jahre ist aus dem kleinen Elektroinstallationsbetrieb ein international agierendes, mittelständisches Unternehmen geworden. Heute ist STABER für die Konzeption und technische Planung sowie Ausführung von Veranstaltungsprojekten verantwortlich. Das Unternehmen beschäftigt derzeit rund 30 Mitarbeiter.

Die Anfangsjahre von STABER

Adolf Staber hat von 1941 bis 1944 das Elektro-Handwerk in den Michelwerken in Augsburg erlernt. Er gründete 1949 in seinem Heimatort Holzheim/Stadel im Landkreis Donau-Ries zusammen mit seinem Bruder Anton die Firma. Mit dem Motorrad und einem Rucksack voll mit Werkzeug fuhren die Brüder in den Nachkriegsjahren zu ihren Kunden und kümmerten sich vor allem um die Einrichtung der Stromversorgung – denn eine solche gab es damals teilweise in der Gegend noch nicht.

Musik als Inspiration

Neben seinem technischen Interesse spielte auch Musik im Leben von Adolf Staber eine Rolle. Als Saxophonist und Akkordeonspieler war er Mitglied verschiedener Bands. Kontakte zu anderen Musikern und mehrere Auftritte führten dazu, dass er Mikrophone, Lautsprecher, Röhren-Verstärker und anderes technisches Equipment erwarb, selbst nutzte und auch verlieh. Dadurch legte Staber schon in den 60er Jahren einen Fokus des Betriebs auf die Veranstaltungstechnik. Hierdurch wurden die Weichen für die spätere Ausrichtung des Unternehmens gestellt.

STABER heute

Inzwischen versteht sich STABER als Allround-Dienstleister im Veranstaltungsbereich. Trotz der inzwischen erreichten Größe und Internationalität setze STABER auf den persönlichen Kontakt und individuelle Kundenberatung: „Gerade in Zeiten des digitalen Wandels sind persönlicher Kontakt und Networking extrem wichtig – denn Menschen kaufen immer noch bei Menschen“, ist Jesse Staber überzeugt. „Deshalb sind wir immer persönlich für unsere Kunden da und freuen uns über jedes Projekt, sei es eine Firmenveranstaltung im Ausland oder das Volksfest um die Ecke.“

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben