Corona-Hilfe

Hama spendet an Monheimer Seniorenheim

Das Corona-Virus hat den Alltag in Deutschland eingeschränkt. Altenheimbewohner durften beispielsweise keinen Besuch mehr empfangen. Diesen Menschen will der Zubehörhersteller Hama aus Monheim nun eine Freude machen.

Bei den Altenheimbewohnern herrscht aufgrund der Einschränkungen durch das Corona-Virus derzeit Einsamkeit. Sie dürfen sich nicht mehr in Gruppen versammeln und nur sehr wenig und unter strengen Auflagen Besuch empfangen. Das gilt auch für die Bewohner des Altenheims in Mohnheim. Deshalb hat der Zubehörhersteller Hama, ebenso aus Monheim, entschlossen, ihnen eine Freude zu machen.

45 Digitalradios für die Senioren im Wohnheim

Das Unternehmen stiftete 45 Digitalradios des TypsDR1000DE an die Senioren, um damit ein Stückchen mehr Unterhaltung in den Alltag der Bewohner zu bringen. Die hierfür ausgewählten Radios seien sehr einfach zu bedienen, haben ein extragroßes Display zur Verbesserung der Lesbarkeit und Menü- sowie Tastenbeschriftung und sind komplett auf deutscher Sprache.

„Die Radios sind etwas Besonderes“

„Wir freuen uns wirklich riesig über diese Spende.“, freute sich Elisabeth Oestringer, die Leiterin des Heims, als sie die Digitalradios entgegennahm. „Jedes Zimmer bekommt eines der Radios. Vor allem ein spezielles Heimatprogramm mit Volksmusik vermissen viele unserer Senioren sehr. Sie werden sich sicher freuen, dass dessen Empfang nun wieder möglich ist“, erklärt sie weiter. „Bislang hatten wir schon Schokolade und Frühlingsblumen als Spende für unser Haus bekommen. Aber die Radios sind schon etwas Besonderes, weil sie gerade für unsere älteren Bewohner sehr einfach zu verstehen und selbsterklärend sind und große Tasten haben. Das gefällt mir gut.“ Übergeben wurde die Spende von Carina Sauter aus dem Hama Produktmanagement.

Über Hama

Die Hama GmbH & Co KG ist einer der weltweit führenden Hersteller und Distributoren von Zubehör in den Produktbereichen Foto, Video, Audio, Computer und Telekommunikation. Die Firma beschäftigt weltweit an 18 Standorten rund 2.400 Mitarbeiter, davon 1.500 am Stammsitz im bayerisch-schwäbischen Monheim.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Corona-Hilfe

Hama spendet an Monheimer Seniorenheim

Das Corona-Virus hat den Alltag in Deutschland eingeschränkt. Altenheimbewohner durften beispielsweise keinen Besuch mehr empfangen. Diesen Menschen will der Zubehörhersteller Hama aus Monheim nun eine Freude machen.

Bei den Altenheimbewohnern herrscht aufgrund der Einschränkungen durch das Corona-Virus derzeit Einsamkeit. Sie dürfen sich nicht mehr in Gruppen versammeln und nur sehr wenig und unter strengen Auflagen Besuch empfangen. Das gilt auch für die Bewohner des Altenheims in Mohnheim. Deshalb hat der Zubehörhersteller Hama, ebenso aus Monheim, entschlossen, ihnen eine Freude zu machen.

45 Digitalradios für die Senioren im Wohnheim

Das Unternehmen stiftete 45 Digitalradios des TypsDR1000DE an die Senioren, um damit ein Stückchen mehr Unterhaltung in den Alltag der Bewohner zu bringen. Die hierfür ausgewählten Radios seien sehr einfach zu bedienen, haben ein extragroßes Display zur Verbesserung der Lesbarkeit und Menü- sowie Tastenbeschriftung und sind komplett auf deutscher Sprache.

„Die Radios sind etwas Besonderes“

„Wir freuen uns wirklich riesig über diese Spende.“, freute sich Elisabeth Oestringer, die Leiterin des Heims, als sie die Digitalradios entgegennahm. „Jedes Zimmer bekommt eines der Radios. Vor allem ein spezielles Heimatprogramm mit Volksmusik vermissen viele unserer Senioren sehr. Sie werden sich sicher freuen, dass dessen Empfang nun wieder möglich ist“, erklärt sie weiter. „Bislang hatten wir schon Schokolade und Frühlingsblumen als Spende für unser Haus bekommen. Aber die Radios sind schon etwas Besonderes, weil sie gerade für unsere älteren Bewohner sehr einfach zu verstehen und selbsterklärend sind und große Tasten haben. Das gefällt mir gut.“ Übergeben wurde die Spende von Carina Sauter aus dem Hama Produktmanagement.

Über Hama

Die Hama GmbH & Co KG ist einer der weltweit führenden Hersteller und Distributoren von Zubehör in den Produktbereichen Foto, Video, Audio, Computer und Telekommunikation. Die Firma beschäftigt weltweit an 18 Standorten rund 2.400 Mitarbeiter, davon 1.500 am Stammsitz im bayerisch-schwäbischen Monheim.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben