B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Donau-Ries  / 
Geda-Mitarbeiter befürworten Expansionspläne
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Erweiterungspläne

Geda-Mitarbeiter befürworten Expansionspläne

 Der Sitz von Geda in Asbach-Bäumenheim aus der Luft.
Der Sitz von Geda in Asbach-Bäumenheim aus der Luft. Foto: GEDA-Dechentreiter GmbH & Co. KG

Geda will weiter wachsen. Doch den neuen Expansionsplänen steht eventuell eine Bürgerinitiative entgegen. Wie das Asbach-Bäumenheimer Unternehmen die Situation retten möchte.

Als die Firma Geda vor knapp drei Jahren ihre Pläne zur Firmenerweiterung bekannt gab, herrschte bei den Mitarbeitern am Hauptsitz in Asbach-Bäumenheim große  Begeisterung. Aufgrund des immensen Wachstums des Unternehmens arbeiten die rund 480 Beschäftigten des Bau- und Industrieaufzugherstellers schon seit vielen Jahren unter beengten Verhältnissen. Produktions- und Logistikabläufe sind erschwert, die Lagerflächen auf dem Betriebsgelände sowie auf diversen Außenlagern voll erschöpft und die Mitarbeiter in der Verwaltung arbeiten schon seit geraumer Zeit in Bürocontainern, die immer wieder erweitert wurden. Doch der dringend notwendige Neubau lässt auf sich warten. 

Geda verfolgt umfassende Expansionspläne

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
 

Um der großen Nachfrage gerecht zu werden und für künftige Entwicklungen gut aufgestellt zu sein, beschloss Geda 2017 die Firmenerweiterung. Zu den heutigen 40.000 Quadratmetern Fläche kamen damit nochmals 60.000 hinzu, die bereits seit Jahren im Bebauungsplan der Gemeinde als Industriegebiet vorgesehen waren. Da bestehende und neue Firmenfläche derzeit durch die Ortsverbindungsstraße zwischen Asbach-Bäumenheim und Mertingen getrennt werden, brachte Geda einen Neubau der Mertinger Straße um das künftige Firmengelände herum bei der Gemeinde ins Gespräch.

Unabhängige Fachexperten und Städteplaner prüften in diesem Zuge sämtliche Alternativmöglichkeiten, wie beispielsweise eine Über-/Unterführung oder eine Ampellösung. Das Ergebnis lautete eindeutig: Ein Neubau der Mertinger Straße ist die einzig sinnvolle Möglichkeit für die Firma Geda, um weiterhin wettbewerbsfähig am Standort Asbach-Bäumenheim produzieren zu können. Daraufhin beschloss der Gemeinderat Mitte Juli 2018 den Neubau der Mertinger Straße mit dem klaren Ergebnis von 16:1 Stimmen. Gegen eine neue Mertinger Straße und den Mehrheitsbeschluss des Gemeinderats bildete sich eine Bürgerinitiative, die einen Bürgerentscheid anstrebte. Drei Jahre später dürfen die Bürger von Asbach-Bäumenheim und Hamlar nun am 11. Oktober darüber abstimmen, ob sie für oder gegen eine Verlegung der Mertinger Straße sind.

Mitarbeiterinitiative gegründet

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Um deutlich zu machen, wie wichtig ein Neubau der Mertinger Straße nicht nur für die Erweiterung der Firma Geda, sondern auch für die Gemeinde Asbach-Bäumenheim ist, gründete die Belegschaft eine Mitarbeiterinitiative. Unter dem Motto „GEmeinsam DA in Asbach-Bäumenheim“ möchten die Mitarbeiter Flagge für ihr Unternehmen zeigen und darauf aufmerksam machen, dass sie hinter der Firma, den Expansionsplänen und damit auch einer neuen Mertinger Straße stehen. Wird dem Unternehmen durch den Neubau der Mertinger Straße die Expansion ermöglicht, erklärt eine Mitteilung aus dem Unternehmen, bedeutet das vor allem auch wachsenden Wohlstand für Asbach-Bäumenheim und Hamlar. Die Erschließung weiterer Gewerbeflächen westlich der Bahnlinie oder die Realisierung wichtiger Infrastrukturprojekte durch steigende Gewerbesteuereinnahmen bieten der Gemeinde positive Zukunftsperspektiven, so die Initiatoren.

Artikel zum gleichen Thema