/ 
B4B Nachrichten  / 
Donau-Ries  / 
Geda beteiligt sich an Zementhof-Bau in Donau-Ries
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Zusammenarbeit

Geda beteiligt sich an Zementhof-Bau in Donau-Ries

 So sieht der GEDA Firmensitz in Asbach-Bäumenheim heute aus. Foto: GEDA Dechentreiter
So sieht der GEDA Firmensitz in Asbach-Bäumenheim heute aus. Foto: GEDA Dechentreiter
Von Louis Exenberger

Das Unternehmen Geda aus Asbach-Bäumenheim nutzt seine Erfahrung im Bausegment und unterstützt einen regionalen Betrieb bei der Errichtung eines neuen Zementhofs. Wie die Kooperation erfolgt.

Seit Sommer 2020 laufen bei der Märker-Zement GmbH, einem Familienunternehmen der Steine- und Erdenindustrie, die Vorbereitungen auf Hochtouren. In Donau-Ries entsteht gerade einer der modernsten Zementöfen in ganz Deutschland. Dieser wird den bestehenden, bereits 50 Jahre alten Ofen ersetzen. Ziel sei es, mit dieser Modernisierung des Zementwerks, neben der Sicherung von Arbeitsplätzen, auch die Verbesserung des Klima- und Umweltschutzes zu ermöglichen.

Erneute Kooperation in Donau-Ries
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Wie schon in der Vergangenheit, wird auch für den Neubau des 118 m hohen Wärmetauschers, auf den benachbarten Industrie- und Bauaufzughersteller Geda gesetzt. Die räumliche Nähe von ca. 20 km gepaart mit der anhaltenden, vertrauensvollen und reibungslosen Zusammenarbeit lässt beide Unternehmen profitieren. Gerade wenn Baufortschritte eingehalten werden müssen, kommt es auf eine hochwertige, schnelle und effiziente Zusammenarbeit an. Das ist durch die räumliche Nähe natürlich vereinfacht. So helfen auch eine spontane Abwicklung sowie die vertrauensvolle Zusammenarbeit dieses Projekt zu bewältigen. Auch nach der Fertigstellung wird Geda der Ansprechpartner für die fest installierten Permanentaufzüge sein.

Gute Erfahrungen in der Vergangenheit
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Bereits in der Vergangenheit hat die Firma Geda mit Ihren Aufzügen das nachbarschaftliche Zementwerk unterstützt. An dem alten Wärmetauscherturm, welcher ganze 80 Meter hoch ist, wurde von ihnen ein Permanentaufzug montiert. Mit einer Förderhöhe von 68 Metern und einer Geschwindigkeit von 40 Meter pro Minute kann dieser die 10 Haltestellen bewältigen. Sobald der Bau abgeschlossen ist, geht die Kooperation weiter. Es werden nach der finalen Fertigstellung des Ofens zwei Permanentgeräte aus dem Hause Geda fest installiert.

Weitere Projekte bereits in Stein gemeißelt
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die Vorbereitungen seien in vollem Gange und der Baufortschritt ebenso bemerkbar. So kann Anfang des Jahres eine Transportbühne fest an dem zum Ofen gehörigen Kühlergebäude installiert werden. Hierbei handelt es sich um ein Gerät, welches mit hoher Tragfähigkeit und einer großen Bühne den Ansprüchen gerecht werden soll. Für die zukünftigen Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten muss der Wärmetauscher rund um die Uhr zugänglich sein. Er beliefert alle 14 Etagen und kann mit seiner Tragfähigkeit von bis zu 2.500 kg Materialien und Personen befördern. Die Vorteile des Industrieaufzugs zeigen sich besonders in dieser rauen Umgebung. Im Frühjahr 2022 soll dieser Aufzug installiert werden.