Bauarbeiten

Donauwörther Stadtladen erfährt lokale Unterstützung

Der Stadtladen in Donauwörth wird aktuell umgebaut. Damit er im Dezember wieder eröffnen kann, unterstützen lokale Unternehmen und Banken das Vorhaben. Wie der aktuelle Stand ist.

Seit Anfang November wird im künftigen Stadtladen gebaut. Der Umbau schreite zügig voran –  im Dezember soll eröffnet werden. Doch all diese Arbeiten und auch die weiteren Investitionen seien ohne Helfer und Unterstützer nicht möglich gewesen. Dazu gehört neben dem finanziellen Engagement der Anteilseigner und dem ehrenamtlichen Einsatz des Gesellschafterrats und der Helfer, die örtlichen Betriebe und die Banken.

Ehrenamtliche Unterstützung für den Stadtladen

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Bereits am Anfang haben den Plan für die Baugenehmigung die Architektin Bettina Kandler erstellt und für den Brandschutz Frau Thormann von Niebler + Thormann Architekten GmbH. Unter der ehrenamtlichen Leitung von Florian Britzelmeir, haben sich alle Handwerker in den Vorbesprechungen mit ihren Erfahrungen eingebracht, damit möglichst kostengünstig ein tolles Ergebnis erzielt werden kann. Bereits als vorne noch Schuhe verkauft wurden, bohrte Bender Diamanttechnik die Durchgänge für die Leitungen in den Keller.

Das geschah vor dem eigentlichen Umbau

Nachdem erst am 2. November mit dem eigentlichen Umbau begonnen werden konnte, arbeiteten zunächst die Zimmerei Franz Motz an den Zwischenwänden, Firma Zajitschek an der Installation der Leitungen und des WCs, EloTec Jürgen Bressel an den Elektroarbeiten und Glas Strobel an der Aufarbeitung der Schaufenster. Parallel räumten die ehrenamtlichen Helfer aus, erledigten Malerarbeiten und halfen den von Parkett Hofer gelieferten Boden verlegen. Nun folgt noch die Lüftungsanlage durch Lebedew Haustechnik und der weitere Ausbau. Besondere Konditionen beim technischen Equipment von Computerstudio Deg und Schubert und Expert Arndt ermöglichen dem Stadtladen künftig, Arbeiten mit zeitgemäßer Ausstattung abzuwickeln.

Hilfe durch die örtlichen Banken

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Ohne die Unterstützung der örtlichen Banken sei das Projekt allerdings nicht umsetzbar gewesen. Die Sparkasse Donauwörth und die Raiffeisen-Volksbank Donauwörth bewiesen großes Vertrauen in das Bürgerprojekt und kamen dem Gesellschafterrat, allen voran Gabriele Bauer, die sich hochprofessionell um die finanziellen Belange kümmert, im Rahmen einer außergewöhnlichen Co-Finanzierung mit ihren schlüssigen Finanzierungskonzepten und günstigen Konditionen entgegen. Mit all dieser Hilfe, diesem Engagement und Entgegenkommen sehe Oliver Sporr, ehrenamtlicher Geschäftsführer des Stadtladens, der geplanten Eröffnung optimistisch entgegen. „Wir haben so viel Zuspruch aus der Bevölkerung und von den Unternehmen bekommen, alles spricht dafür dass unsere ambitionierte Zeitplanung aufgeht.“

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Bauarbeiten

Donauwörther Stadtladen erfährt lokale Unterstützung

Der Stadtladen in Donauwörth wird aktuell umgebaut. Damit er im Dezember wieder eröffnen kann, unterstützen lokale Unternehmen und Banken das Vorhaben. Wie der aktuelle Stand ist.

Seit Anfang November wird im künftigen Stadtladen gebaut. Der Umbau schreite zügig voran –  im Dezember soll eröffnet werden. Doch all diese Arbeiten und auch die weiteren Investitionen seien ohne Helfer und Unterstützer nicht möglich gewesen. Dazu gehört neben dem finanziellen Engagement der Anteilseigner und dem ehrenamtlichen Einsatz des Gesellschafterrats und der Helfer, die örtlichen Betriebe und die Banken.

Ehrenamtliche Unterstützung für den Stadtladen

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Bereits am Anfang haben den Plan für die Baugenehmigung die Architektin Bettina Kandler erstellt und für den Brandschutz Frau Thormann von Niebler + Thormann Architekten GmbH. Unter der ehrenamtlichen Leitung von Florian Britzelmeir, haben sich alle Handwerker in den Vorbesprechungen mit ihren Erfahrungen eingebracht, damit möglichst kostengünstig ein tolles Ergebnis erzielt werden kann. Bereits als vorne noch Schuhe verkauft wurden, bohrte Bender Diamanttechnik die Durchgänge für die Leitungen in den Keller.

Das geschah vor dem eigentlichen Umbau

Nachdem erst am 2. November mit dem eigentlichen Umbau begonnen werden konnte, arbeiteten zunächst die Zimmerei Franz Motz an den Zwischenwänden, Firma Zajitschek an der Installation der Leitungen und des WCs, EloTec Jürgen Bressel an den Elektroarbeiten und Glas Strobel an der Aufarbeitung der Schaufenster. Parallel räumten die ehrenamtlichen Helfer aus, erledigten Malerarbeiten und halfen den von Parkett Hofer gelieferten Boden verlegen. Nun folgt noch die Lüftungsanlage durch Lebedew Haustechnik und der weitere Ausbau. Besondere Konditionen beim technischen Equipment von Computerstudio Deg und Schubert und Expert Arndt ermöglichen dem Stadtladen künftig, Arbeiten mit zeitgemäßer Ausstattung abzuwickeln.

Hilfe durch die örtlichen Banken

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Ohne die Unterstützung der örtlichen Banken sei das Projekt allerdings nicht umsetzbar gewesen. Die Sparkasse Donauwörth und die Raiffeisen-Volksbank Donauwörth bewiesen großes Vertrauen in das Bürgerprojekt und kamen dem Gesellschafterrat, allen voran Gabriele Bauer, die sich hochprofessionell um die finanziellen Belange kümmert, im Rahmen einer außergewöhnlichen Co-Finanzierung mit ihren schlüssigen Finanzierungskonzepten und günstigen Konditionen entgegen. Mit all dieser Hilfe, diesem Engagement und Entgegenkommen sehe Oliver Sporr, ehrenamtlicher Geschäftsführer des Stadtladens, der geplanten Eröffnung optimistisch entgegen. „Wir haben so viel Zuspruch aus der Bevölkerung und von den Unternehmen bekommen, alles spricht dafür dass unsere ambitionierte Zeitplanung aufgeht.“

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben