Ehrenamtskarte

DONAURIES-Ausstellung ist Partner der Ehrenamtskarte

Die DONAURIES-Ausstellung ist Partner der Ehrenamtskarte. Dadurch soll den Engagierten im Landkreis Donau-Ries Dankeschön gesagt werden. Doch Landrat Stefan Rößle sucht noch weitere Akzeptanzpartner.
Erstmals ist die DONAURIES-Ausstellung offiziell als Partner der Ehrenamtskarte anerkannt. Damit werden Ehrenamtliche auch bei dieser Veranstaltung mit Vergünstigungen für ihr Wirken belohnt. Landrat Stefan Rößle lobte die Aktion und das damit verbundene stete Engagement der Landkreisbürger. Gleichzeitig zeigte er damit auch seine Wertschätzung den vielen Ehrenamtlichen gegenüber, welche sich in ihrer Freizeit für das Allgemeinwohl der Bürger einsetzen. Insgesamt sind bereits über 3.500 Ehrenamtskarten im Landkreis Donau-Ries ausgegeben worden.

Neue Akzeptanzpartner sind gesucht

Im Koordinierungszentrum Bürgerschaftliches Engagement in der Stabstelle Kreisentwicklung treffen laut Pressemitteilung noch immer täglich Anträge auf einen Erhalt der Ehrenamtskarte ein. „Wir wollen unseren Ehrenamtlichen hier ein kleines Dankeschön für ihren unermüdlichen Einsatz zukommen lassen und stellen uns daher mit dieser Aktion für die diesjährige DONAURIES-Ausstellung gerne selbst als Akzeptanzstelle der Ehrenamtskarte zur Verfügung.“, erklärte der Landrat in einer Ankündigung, „Übrigens sind jederzeit neue Akzeptanzpartner willkommen,“ ergänzte die Ehrenamtsbeauftragte Karin Brechenmacher.

So funktioniert es

Der Rabatt der Ehrenamtskarte wird direkt an der Kasse vom Eintrittspreis abgezogen. Die Ermäßigung gilt dabei an allen Tagen der Ausstellung. Die Ehrenamtlichen müssen hierzu nur die Ehrenamtskarte Bayern und den Personalausweis als Nachweis vorzeigen. Das Angebot gilt jedoch jeweils nur für den Karteninhaber. Somit lässt sich der Rabatt nicht auf Dritte übertragen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Ehrenamtskarte

DONAURIES-Ausstellung ist Partner der Ehrenamtskarte

Die DONAURIES-Ausstellung ist Partner der Ehrenamtskarte. Dadurch soll den Engagierten im Landkreis Donau-Ries Dankeschön gesagt werden. Doch Landrat Stefan Rößle sucht noch weitere Akzeptanzpartner.
Erstmals ist die DONAURIES-Ausstellung offiziell als Partner der Ehrenamtskarte anerkannt. Damit werden Ehrenamtliche auch bei dieser Veranstaltung mit Vergünstigungen für ihr Wirken belohnt. Landrat Stefan Rößle lobte die Aktion und das damit verbundene stete Engagement der Landkreisbürger. Gleichzeitig zeigte er damit auch seine Wertschätzung den vielen Ehrenamtlichen gegenüber, welche sich in ihrer Freizeit für das Allgemeinwohl der Bürger einsetzen. Insgesamt sind bereits über 3.500 Ehrenamtskarten im Landkreis Donau-Ries ausgegeben worden.

Neue Akzeptanzpartner sind gesucht

Im Koordinierungszentrum Bürgerschaftliches Engagement in der Stabstelle Kreisentwicklung treffen laut Pressemitteilung noch immer täglich Anträge auf einen Erhalt der Ehrenamtskarte ein. „Wir wollen unseren Ehrenamtlichen hier ein kleines Dankeschön für ihren unermüdlichen Einsatz zukommen lassen und stellen uns daher mit dieser Aktion für die diesjährige DONAURIES-Ausstellung gerne selbst als Akzeptanzstelle der Ehrenamtskarte zur Verfügung.“, erklärte der Landrat in einer Ankündigung, „Übrigens sind jederzeit neue Akzeptanzpartner willkommen,“ ergänzte die Ehrenamtsbeauftragte Karin Brechenmacher.

So funktioniert es

Der Rabatt der Ehrenamtskarte wird direkt an der Kasse vom Eintrittspreis abgezogen. Die Ermäßigung gilt dabei an allen Tagen der Ausstellung. Die Ehrenamtlichen müssen hierzu nur die Ehrenamtskarte Bayern und den Personalausweis als Nachweis vorzeigen. Das Angebot gilt jedoch jeweils nur für den Karteninhaber. Somit lässt sich der Rabatt nicht auf Dritte übertragen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben