B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Donau-Ries  / 
Dehner übernimmt Gartencentergruppe Münsterland
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Expansion

Dehner übernimmt Gartencentergruppe Münsterland

 Der Dehner Blumenpark in Rain am Lech. Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Dehner mit Sitz in Rain am Lech treibt seine Expansion weiter voran. So übernimmt das Unternehmen die Gartencentergruppe Münsterland mit Niederlassungen in Osnabrück und Rheine.

Ab dem 1. Juli 2017 firmieren damit die Gartencenter Münster, Osnabrück und Rheine unter dem Dach des Familien-Unternehmens in Rain am Lech. Mit der Übernahme durch Dehner soll der Fortbestand aller drei Standorte sowie der Arbeitsplätze vor Ort gesichert werden.

Dehner soll das bestehende Konzept weiterentwickeln

Die Neueröffnung der Filialen unter der Marke Dehner ist für Frühjahr 2018 geplant. Bis zu diesem Zeitpunkt läuft der Verkauf als Gartencenter Münsterland im gewohnten Umfang weiter. Über den Kaufpreis wurde gegenseitiges Stillschweigen vereinbart. „Die Übernahme-Gespräche verliefen äußerst partnerschaftlich, fair und vertrauensvoll. Mit Dehner haben wir einen idealen Partner gefunden, der unser Unternehmen mit seiner langjährigen Expertise erfolgreich fortführen wird“, so der bisherige Inhaber Tillmann Schulze Buschhoff. „Als Familien-Betrieb entspricht Dehner nicht nur genau unserem Profil. Wir sind auch überzeugt, dass Dehner unser bestehendes Konzept kontinuierlich weiterentwickeln wird.“

Dehner will das Münsterland erschließen

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

„Das Münsterland ist für Dehner eine wichtige Region, die wir weiter erschließen wollen und deshalb hier gezielt verdichten“, sagt Bernhard Hönig, Chief Sales Officer Dehner. „Die drei Märkte sind eine hervorragende Ergänzung unseres Filial-Netzes nördlich der Mainlinie. Als familiengeführtes Unternehmen werden wir in den Garten-Centern weiterhin Maßstäbe in Sachen Auswahl und Beratung setzen und die Standorte mit dem gewohnt hohen Qualitäts-Anspruch weiterführen.“

Gartencentergruppe Münsterland wird an das Dehner-Design angepasst

Für die Immobilien sind in den nächsten Monaten entsprechende Umbau-Maßnahmen vorgesehen: Sowohl die Außenfassaden als auch die Innenbereiche der Gebäude werden dem Dehner-Design angepasst. Während der Modernisierungs-Arbeiten bleiben die alle Garten-Center uneingeschränkt geöffnet. 2017 feiert Dehner sein 70-jähriges Firmenbestehen. Seit der Gründung im Jahr 1947 hat sich das Familien-Unternehmen zum Marktführer der Garten-Center-Branche entwickelt. Aktuell beschäftigt Dehner über 5.000 Mitarbeitern und betreibt 122 Garten-Center und Online-Shops in Deutschland sowie Österreich. Erst kürzlich hat Dehner außerdem das Klee-Gartencenter im Neefepark in Chemnitz übernommen und die Nachfolge für das Blumenland Brugger in Wals-Siezenheim bei Salzburg angetreten.

Artikel zum gleichen Thema