B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Donau-Ries  / 
Agentur für Arbeit: Jörn Gebhardt ersetzt Hans-Carol Roth
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Agentur für Arbeit Donauwörth

Agentur für Arbeit: Jörn Gebhardt ersetzt Hans-Carol Roth

 Jörn Gebhardt, Claudia Wolfinger, Hans-Carol Roth. Foto: Agentur für Arbeit Donauwörth

Die Agentur für Arbeit Donauwörth verabschiedet zum Monatsende ihren bisherigen operativen Geschäftsführer Hans-Carol Roth. Ab dem 1. März wird Jörn Gebhardt seine Position übernehmen. Die Vorsitzende des Verwaltungsausschusses der Agentur für Arbeit Donauwörth, Claudia Wolfinger, dankte dem künftigen „Privatier“ für sein langjähriges Engagement und die gute Zusammenarbeit. Gut 42 Jahre war er für die Agentur tätig.

von Iris Zeilnhofer, Online-Redaktion

Jörn Gebhardt heißt der neue operative Geschäftsführer für die Agentur für Arbeit Donauwörth. Der gebürtige Bayreuter wird zum 1. März den bisherigen Leiter Hans-Carol Roth ablösen. Dieser verabschiedet sich nach 42 Jahren und 4 Monaten in den Ruhestand. Bei seiner Verabschiedung sagte Claudia Wolfinger, Vorsitzende des Verwaltungsausschusses der Agentur für Arbeit Donauwörth: „Für meinen ersten Ansatz als Vorsitzende der Geschäftsführung hätte ich mir keinen besseren Vertreter wünschen können. Ich bin ihm dankbar für seine guten Kontakte zu den Mitarbeitern und die Kenntnisse der Praxis, die er immer eingebracht hat.“

Hans-Carol Roth freut sich auf den Ruhestand nach 42 Dienstjahren

Hans-Carol Roth begann seine Karriere am 1. November 1972 als Hilfsbearbeiter im Arbeitsamt Augsburg. Es folgte knapp ein Jahr später  die dreijährige Ausbildung als Verwaltungsinspektor im Arbeitsamt Donauwörth. Erste Berufspraxis bekam er als Hauptvermittler  in der Geschäftsstelle Nördlingen. Einige Jahre und mehrere Stationen später, trat er am 2. Mai 2007 die Stelle als operativer Geschäftsführer an. Hans-Carol Roth: „Mir ist es gut ergangen in der Bundesagentur, ich hatte das Glück, immer Vorgesetzte zu haben die mich gefördert haben. Dafür bin ich sehr dankbar. (…). Ich freue mich auf meinen neuen Lebensabschnitt als ‚Privatier‘, denn nun kann ich mich verstärkt meiner Familie widmen und endlich all die Reiseziele ansteuern, die bisher aus Zeitgründen zu kurz kamen.“

Glückwünsche von Roth und Wolfinger für Jörn Gebhardt

Seinen Nachfolger, Jörn Gebhardt, wünschte er viel Glück und Erfolg mit seiner neuen Position. Auch Claudia Wolfinger sagte: „Ich freue mich, dass wir mit Herrn Gebhardt  einen neuen Geschäftsführer für die Stelle gewinnen konnten und wünsche ihm für den neuen Berufsabschnitt erfolgreiches Wirken für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der ganzen Arbeitsagentur und für die Menschen und Unternehmen in der Region, die die Dienstleistungen der Arbeitsagentur in Anspruch nehmen.“

Jörn Gebhardt über seine neue Stelle

Jörn Gebhardt konnte sich bereits ein erstes Bild seiner neuen Dienststelle machen: „Bei der Personalversammlung hatte ich Gelegenheit, alle Mitarbeiter – zumindest im Gesamteindruck – kennenzulernen und durfte die emotionale Abschiedsrede meines Vorgängers erleben. Er hinterlässt mir ‚große Schuhe‘, dessen bin ich mir bewusst! Ich freue mich sehr und werde mein ganzes Engagement dafür einsetzen, um die neue Aufgabe gut zu bewältigen.“

Artikel zum gleichen Thema