B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Donau-Ries  / 
Arbeitsagentur Donauwörth unterstützt Chancengleichheit
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Agentur für Arbeit Donauwörth

Arbeitsagentur Donauwörth unterstützt Chancengleichheit

Die Beauftragte für Chancengleichheit der Donauwörther Arbeitsagentur Jessica Graf. Foto: Arbeitsagentur Donauwörth
Die Beauftragte für Chancengleichheit der Donauwörther Arbeitsagentur Jessica Graf. Foto: Arbeitsagentur Donauwörth

Am 8. März war der Weltfrauentag. Die Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt der Bundesagenturen unterstützen Frauen. Immer mehr Frauen im Bezirk der Arbeitsagentur Donauwörth sind in einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung.

von Alexandra Hetmann, Online-Redaktion

Gestern, am 8. März 2015, war der Internationale Frauentag. Anlässlich dieses Datums äußert sich die Agentur für Arbeit Donauwörth bezüglich Frauen mit Jobs. Die Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt der Bundesagenturen unterstützen Frauen. Laut der Agentur für Arbeit Donauwörth sind immer mehr Frauen in sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungen. Die Teilzeitbeschäftigung ist jedoch nach wie vor eine überwiegend weibliche Erwerbsform.

Regionale Daten vom Arbeitsmarkt Donauwörth

Insgesamt gibt es 196.297 sozialversicherungspflichtige Beschäftigungsverhältnisse im Bezirk der Agentur für Arbeit Donauwörth. Die Zahl der vollzeitbeschäftigten Frauen ging zwischen 2007 und 2014 leicht um 156  auf gut 42.000 zurück. 2014 arbeiteten knapp 40.000 Frauen in sozialversicherungspflichtigen Teilzeitjobs. Das ist ein Zuwachs um gut 14.000 seit 2007. Bei den Männern hatten 2014 nur knapp 5.900 eine Teilzeitstelle. Damit sind 86,4 Prozent der Teilzeitstellen in weiblicher Hand. Betrachtet man die sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnisse von Frauen, dann sank die Vollzeitquote von 62 Prozent im Jahr 2007 auf 52 Prozent 2014. Um die Frauen nach ihrer Familienphase bei der beruflichen Wiedereingliederung zu unterstützen, bietet die Agentur für Arbeit Donauwörth zahlreiche Informationsveranstaltungen und Aktivitäten an.

Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt

Die Förderung der Chancengleichheit von Frauen und Männern auf dem Arbeitsmarkt ist ein besonderes Anliegen der Bundesagentur für Arbeit. Zur Unterstützung dieser Aufgabe gibt es seit 1998 in jeder Agentur für Arbeit eine Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt. In der Donauwörther Arbeitsagentur beraten Jessica Graf und Nicola Mahdavi bei Fragen zu diesem Thema. Allgemeine Fragen der beruflichen Ausbildung sowie des beruflichen Einstiegs und Fortkommens von Frauen werden behandelt. Der Wiedereinstieg von Frauen und Männern nach einer Familienphase wird ebenfalls beantwortet. Desweiteren wird auf Fragen hinsichtlich einer flexiblen Arbeitszeitgestaltung eingegangen. Jessica Graf: „Es hat sich bereits viel getan, es ist aber noch immer eine Herausforderung, Familie und Beruf unter einen Hut zu bringen. Dies zeigt sich bei meinen Gesprächen meist mit Frauen, die nach der Familienphase wieder beruflich einsteigen wollen und bei meinen gut besuchten Informationsveranstaltungen.“

Unternehmen profitieren von familienfreundlicher Personalpolitik

Die Beratung von Arbeitgebern und Arbeitgeberverbänden in Fragen familienorientierter Personalpolitik ist ein weiteres Aufgabenspektrum von Graf und Mahdavi. Hier sieht Agenturleiterin Claudia Wolfinger einen wichtigen Schwerpunkt der Arbeit: „Firmenchefs werden bald nicht mehr nur wegen des sozialen Images auf gut qualifizierte Frauen zurückgreifen, sondern auch wegen der demografischen Entwicklung. Und Sie werden feststellen, dass eine familienfreundliche Personalpolitik bei ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu mehr Motivation, weniger Fehlzeiten und einer höheren Betriebstreue beiträgt.“

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema