Berufsinformations-Messe

17. Berufswegekompass im Donau-Ries: Neuer Aussteller-Rekord

Am 20. Oktober findet der 17. Berufswegekompass der Wirtschaftsjunioren in Harburg statt. Die größte Berufsinformationsmesse der Region verzeichnet in diesem Jahr mit 140 Ausstellern einen neuen Rekord.

Der Berufswegekompass der Wirtschaftsjunioren Donau-Ries hat sich in den vergangenen Jahren zur größten, weit über die Grenzen des Landkreises hinaus bekannten regionalen Berufsinformationsmesse entwickelt. Auf über 3.000 Quadratmeter Ausstellungfläche können sich auch in diesem Jahr am 20. Oktober Schüler, wie auch deren Eltern über die unterschiedlichsten Berufsbilder, die im Donau-Ries ausgebildet werden, informieren.

140 Aussteller und 295 Berufsbilder

In der Stadthalle Harburg, in zwei eigens für die Messe aufgebauten Veranstaltungszelten und der Schule präsentieren 140 Aussteller aus allen Bereichen der Wirtschaft und Weiterbildung insgesamt 295 Berufsbilder. An den Ständen können sich die jungen Schülerinnen und Schüler bei den Ausbildern und häufig auch bei den Azubis direkt Informationen abholen und sich so ein erstes Bild über den neuen Traumberuf machen. In vielen Fällen können auf dem BWK auch Praktika bei den Unternehmen vereinbart werden.

Vortrags-Veranstaltungen runden das Angebot ab
Neben der Ausstellung in Stadthalle und den Zelten können die Besucher auch an Vortragsveranstaltungen in der nahegelegenen Schule teilnehmen und sich hier über Themen wie zum Beispiel das richtige Verhalten beim Vorstellungsgespräch oder die Bewerbung aus Sicht des Arbeitgebers informieren. Mit dem eigens für die Veranstaltung erstellten Ausbildungsmagazin „Start4you“ kann jeder Teilnehmer auch viele Themen nach dem Besuch der Veranstaltung nochmals vertiefen und sich auf die anstehende Bewerbungsphase vorbereiten.

Über 70.000 Besucher

Der Berufswegekompass findet in diesem Jahr bereits zum 17. Mal statt. „Wir sind sehr stolz, dass wir in den vergangenen 16 Jahren über 70.000 Besucher, vor allem also Schülerinnen und Schüler auf dem Weg zur richtigen Berufswahl unterstützen konnten“, berichtet Jochen Schmidt, der gemeinsam mit Achim Schubert den Berufswegekompass federführend organisiert. „Es ist beachtlich, mit welchem Engagement sich gerade auch die Aussteller auf der Veranstaltung präsentieren und die jungen Menschen bei diesem wichtigen Schritt im Leben, der richtigen Berufswahl, unterstützen“, ergänzt Schubert.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben