Nachwuchskräfte

Verotec in Lauingen erweitert Ausbildungsangebot

Der Leichtbauplattenhersteller Verotec erweitert das Angebot für Berufseinsteiger um zwei weitere Ausbildungsberufe.  Dafür wurde auch das Ausbildungsteam verstärkt.

Der steigende Automatisierungsgrad moderner Produktionsanlagen erfordert heute eine höher spezifizierte Qualifikation des Fachpersonals als noch vor einigen Jahren. Entsprechend habe sich Verotec  entschieden, verstärkt eigene Fachkräfte auszubilden, heißt es in der Pressemitteilung.

Zwei weitere Ausbildungsberufe

Zu den bestehenden Ausbildungsberufen, Industriekaufmann, Fachinformatiker für Systemintegration und Mechatroniker, sind aktuell zwei weitere Ausbildungsberufe erneut in Verotec´s Ausbildungsangebot aufgenommen worden. Für den Start im September 2020 können sich Schulabsolventen neben den bestehenden Berufsbildern auch um Ausbildungsplätze als Maschinen- und Anlagenführer sowie als Fachkraft für Lagerlogistik bewerben.

Mechatroniker-Ausbildung im Verbund

Die Ausbildung zum Mechatroniker bei Verotec erfolgt künftig im Verbund. „Durch die Kooperation mit der Schwesterfirma Innolation GmbH vermitteln wir künftig Azubis im Bereich Mechatronik den Einblick in gleich zwei moderne Industrieunternehmen. Unsere heranwachsenden Fachkräfte profitieren so von einem wesentlich breiteren Wissensspektrum und lernen unterschiedliche Maschinenparks und Technologien der industriellen Produktion kennen“ erklärt Personalleiterin Manuela Rommel.

Innolation liegt in direkter Nachbarschaft zu Verotec. Das Kompetenz-Center für die Entwicklung und Produktion von EPS-Dämmstoffen gehört –  wie Verotec  – zur weltweit agierenden Sto-Gruppe.

Verstärkung des Ausbildungsteams

Die Ausbildungen zum Mechatroniker und Maschinen- und Anlagenführer werden künftig von zwei Experten aus der Verfahrens- und Anlagentechnik betreut. Nicolaj Müller, der die Ausbildung der Mechatroniker bei Verotec erfolgreich vorangetrieben hat, erhält Unterstützung von Timo Krämer, der vor kurzem ebenfalls die Ausbildereignungsprüfung (AdA-Schein) erfolgreich absolvierte. Als Industriemechaniker, Techniker im Maschinenbau und Feinwerkmechanikermeister bringen beide das nötige Know-how mit.

Über die Verotec GmbH

Verotec mit Sitz in Lauingen ist Hersteller von Leichtbauplatten für Fassadenbau, Trockenbau,Schiffbau und die industrielle Weiterverarbeitung. Die teils nicht brennbaren Bauplatten aus Blähglas und Verolith kommen als Akustikplatte für akustische Wand- und Büromöbelsysteme, als statische Trägerplatte für Fassaden, als Ausbauplatte für die Marine und im Transportwesen (Schienenfahrzeuge) oder als universelle Trockenbauplatte zum Einsatz.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Nachwuchskräfte

Verotec in Lauingen erweitert Ausbildungsangebot

Der Leichtbauplattenhersteller Verotec erweitert das Angebot für Berufseinsteiger um zwei weitere Ausbildungsberufe.  Dafür wurde auch das Ausbildungsteam verstärkt.

Der steigende Automatisierungsgrad moderner Produktionsanlagen erfordert heute eine höher spezifizierte Qualifikation des Fachpersonals als noch vor einigen Jahren. Entsprechend habe sich Verotec  entschieden, verstärkt eigene Fachkräfte auszubilden, heißt es in der Pressemitteilung.

Zwei weitere Ausbildungsberufe

Zu den bestehenden Ausbildungsberufen, Industriekaufmann, Fachinformatiker für Systemintegration und Mechatroniker, sind aktuell zwei weitere Ausbildungsberufe erneut in Verotec´s Ausbildungsangebot aufgenommen worden. Für den Start im September 2020 können sich Schulabsolventen neben den bestehenden Berufsbildern auch um Ausbildungsplätze als Maschinen- und Anlagenführer sowie als Fachkraft für Lagerlogistik bewerben.

Mechatroniker-Ausbildung im Verbund

Die Ausbildung zum Mechatroniker bei Verotec erfolgt künftig im Verbund. „Durch die Kooperation mit der Schwesterfirma Innolation GmbH vermitteln wir künftig Azubis im Bereich Mechatronik den Einblick in gleich zwei moderne Industrieunternehmen. Unsere heranwachsenden Fachkräfte profitieren so von einem wesentlich breiteren Wissensspektrum und lernen unterschiedliche Maschinenparks und Technologien der industriellen Produktion kennen“ erklärt Personalleiterin Manuela Rommel.

Innolation liegt in direkter Nachbarschaft zu Verotec. Das Kompetenz-Center für die Entwicklung und Produktion von EPS-Dämmstoffen gehört –  wie Verotec  – zur weltweit agierenden Sto-Gruppe.

Verstärkung des Ausbildungsteams

Die Ausbildungen zum Mechatroniker und Maschinen- und Anlagenführer werden künftig von zwei Experten aus der Verfahrens- und Anlagentechnik betreut. Nicolaj Müller, der die Ausbildung der Mechatroniker bei Verotec erfolgreich vorangetrieben hat, erhält Unterstützung von Timo Krämer, der vor kurzem ebenfalls die Ausbildereignungsprüfung (AdA-Schein) erfolgreich absolvierte. Als Industriemechaniker, Techniker im Maschinenbau und Feinwerkmechanikermeister bringen beide das nötige Know-how mit.

Über die Verotec GmbH

Verotec mit Sitz in Lauingen ist Hersteller von Leichtbauplatten für Fassadenbau, Trockenbau,Schiffbau und die industrielle Weiterverarbeitung. Die teils nicht brennbaren Bauplatten aus Blähglas und Verolith kommen als Akustikplatte für akustische Wand- und Büromöbelsysteme, als statische Trägerplatte für Fassaden, als Ausbauplatte für die Marine und im Transportwesen (Schienenfahrzeuge) oder als universelle Trockenbauplatte zum Einsatz.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben