Tourismus

Schwäbisches Donautal auf der „neuen“ afa 2019

Die Rad- und Freizeitregion Schwäbisches Donautal will mit Messeauftritten, den Tourismus weiter anzukurbeln. Daher präsentiert sie sich auch auf der Augsburger Traditionsmesse.

Die Rad- und Freizeitregion Schwäbisches Donautal präsentiert sich vom 30. Januar bis 3. Februar gemeinsam mit der Familien- und Kinderregion Landkreis Günzburg, der Heidenheimer Brenzregion und Dillinger Land in Halle 1 „Mein Schwaben“ auf der afa in Augsburg.

Besucher können in die Region eintauchen

Neben einem vielfältigen Angebot zu den Themen Radfahren, Wandern, Familienfreizeit, Wasser, Natur, Stein- und Eiszeit, haben die Besucher die Möglichkeit mit Hilfe einer Virtual Reality-Brille digital in das Schwäbische Donautal einzutauchen. Im Rahmen des Interreg-Projekts „Insights“ wurden zwei VR-Videos produziert. Somit können die Messebesucher das „Grüne Palais der Flüsse“ des ****-Premiumradwegs DonauTäler virtuell erfahren, ohne tatsächlich auf dem Rad zu sitzen.

Premiumwanderweg eröffnet im Herbst

Im Schwäbischen Donautal gibt es bald auch einen „ausgezeichneten“ Wanderweg. Der erste Premiumwanderweg in Bayerisch-Schwaben wird im Oktober 2019 eröffnet. Der DonAuwald erstreckt sich auf rund 60 Kilometer zwischen Günzburg und Schwenningen. Durch die VR-Brille erhalten die Besucher sozusagen eine kleine „PreView“ beziehungsweise Vorschau, was sie im DonAuwald erwartet.

Alles rund um den„Radelspaß“

afa-Besucher können sich an dem Stand auch wie gewohnt über den Donautal-Radelspaß informieren, der am 7. und 8. September rund um Burgau stattfindet. Die diesjährigen Streckenführungen können afa-Besucher auf einer Übersichtskarte betrachten. Entweder um sich ihre Lieblingsstrecke auszusuchen oder einfach nur inspirieren und anregen zu lassen.

Kooperationen mit Partnern aus der Region

„Und das ist noch nicht alles“, freuen sich die Touristikerinnen der drei kooperierenden Landkreise. „Auch in diesem Jahr ist es uns wieder gelungen den Messestand mit tollen Leistungsträgern zu bereichern.“ Ob Radiomuseum Wertingen, 89 Sued Essenzmanufaktur, Archäopark Vogelherd oder Uli von Bocksberg-Eis, Abwechslung sei garantiert. „Wie man sieht, bei uns ist einiges los. Wer also mehr dazu wissen oder einen digitalen „Tauchgang“ erleben will, sollte unseren Stand in der Schwabenhalle (Halle 1) besuchen“, empfehlen die Tourismusexpertinnen. „Das Messeteam freut sich auf Sie“.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Tourismus

Schwäbisches Donautal auf der „neuen“ afa 2019

Die Rad- und Freizeitregion Schwäbisches Donautal will mit Messeauftritten, den Tourismus weiter anzukurbeln. Daher präsentiert sie sich auch auf der Augsburger Traditionsmesse.

Die Rad- und Freizeitregion Schwäbisches Donautal präsentiert sich vom 30. Januar bis 3. Februar gemeinsam mit der Familien- und Kinderregion Landkreis Günzburg, der Heidenheimer Brenzregion und Dillinger Land in Halle 1 „Mein Schwaben“ auf der afa in Augsburg.

Besucher können in die Region eintauchen

Neben einem vielfältigen Angebot zu den Themen Radfahren, Wandern, Familienfreizeit, Wasser, Natur, Stein- und Eiszeit, haben die Besucher die Möglichkeit mit Hilfe einer Virtual Reality-Brille digital in das Schwäbische Donautal einzutauchen. Im Rahmen des Interreg-Projekts „Insights“ wurden zwei VR-Videos produziert. Somit können die Messebesucher das „Grüne Palais der Flüsse“ des ****-Premiumradwegs DonauTäler virtuell erfahren, ohne tatsächlich auf dem Rad zu sitzen.

Premiumwanderweg eröffnet im Herbst

Im Schwäbischen Donautal gibt es bald auch einen „ausgezeichneten“ Wanderweg. Der erste Premiumwanderweg in Bayerisch-Schwaben wird im Oktober 2019 eröffnet. Der DonAuwald erstreckt sich auf rund 60 Kilometer zwischen Günzburg und Schwenningen. Durch die VR-Brille erhalten die Besucher sozusagen eine kleine „PreView“ beziehungsweise Vorschau, was sie im DonAuwald erwartet.

Alles rund um den„Radelspaß“

afa-Besucher können sich an dem Stand auch wie gewohnt über den Donautal-Radelspaß informieren, der am 7. und 8. September rund um Burgau stattfindet. Die diesjährigen Streckenführungen können afa-Besucher auf einer Übersichtskarte betrachten. Entweder um sich ihre Lieblingsstrecke auszusuchen oder einfach nur inspirieren und anregen zu lassen.

Kooperationen mit Partnern aus der Region

„Und das ist noch nicht alles“, freuen sich die Touristikerinnen der drei kooperierenden Landkreise. „Auch in diesem Jahr ist es uns wieder gelungen den Messestand mit tollen Leistungsträgern zu bereichern.“ Ob Radiomuseum Wertingen, 89 Sued Essenzmanufaktur, Archäopark Vogelherd oder Uli von Bocksberg-Eis, Abwechslung sei garantiert. „Wie man sieht, bei uns ist einiges los. Wer also mehr dazu wissen oder einen digitalen „Tauchgang“ erleben will, sollte unseren Stand in der Schwabenhalle (Halle 1) besuchen“, empfehlen die Tourismusexpertinnen. „Das Messeteam freut sich auf Sie“.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben