B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Dillingen  / 
Neues Sicherheits-Konzept für Wertinger Stadtfest
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Wirtschaftsvereinigung und Stadt kooperieren

Neues Sicherheits-Konzept für Wertinger Stadtfest

 Das Wertinger Stadtfest zieht immer mehr Besucher an. Foto: Stadt Wertingen

Um das Wertinger Stadtfest bestmöglich zu organisieren, arbeiten die Wirtschaftsvereinigung sowie die Stadt erstmals eng zusammen. Auch am Sicherheits-Konzept des Stadtfests wird bereits mit Hochdruck gearbeitet.

„Die Koordination ist die wichtigste Aufgabe beim Stadtfest, hier muss eine Schnittstelle geschaffen werden für alle Beteiligten. Diese Stelle bei der Stadt anzusiedeln ist wichtig und richtig, wenn mit einem größeren Team zusammengearbeitet wird“, so Martin Bihlmayr, der die Organisation des Stadtfestes vor zwei Jahren geleitet hat.

Neue Organisatorin für das Wertinger Stadtfest

Als Bihlmayrs Nachfolgerin übernimmt Dorrit Hassel in diesem Jahr die Koordination der Veranstaltung. Hassel wird in den unterschiedlichen Aufgaben-Gebieten unterstützt werden. So werden auch Vorstände der Wirtschaftsvereinigung (WV) sowie Vertreter der Stadt verschiedene Bereiche übernehmen.

Neues Sicherheits-Konzept

Neben der intensivierten Zusammenarbeit bei der Organisation, soll es noch weitere Neuerungen geben. So wollen die Initiatoren auch die Sicherheits-Maßnahmen für die Besucher ausbauen. „Wir haben beim letzten Mal gesehen, wie attraktiv das Stadtfest tatsächlich ist, es hat sich zu einem regelrechten Besuchermagneten entwickelt – auch dank des grandiosen Wetters“, erklärt Hans Moraw, Vorsitzender der Wirtschaftsvereinigung. Doch der Besucher-Ansturm stellte die Organisation auch vor neue Herausforderungen. Vor diesem Hintergrund musste das Sicherheits-Konzept komplett überdacht werden. Daran arbeitet ein Arbeitskreis mit einem externen Berater bereits seit mehreren Wochen.

Erste Anfragen um Standplätze liegen bereits vor

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Doch nicht nur die aktive Unterstützung von Organisatoren, Anwohnern, Sponsoren, Stadtverwaltung und städtischem Betriebshof sind von großer Bedeutung für das Stadtfest. Auch die Beteiligung der Standbetreiber sei essenziell für den Erfolg der Veranstaltung. „Alle Interessierten, ob Gastronomen, Vereine oder andere Standbetreiber, sind aufgerufen sich in den kommenden Wochen bei der Stadt Wertingen anzumelden. Erste Anfragen liegen uns sogar schon vor“, so Dorrit Hassel.

Großes Einzugsgebiet

Auch Andreas Klimesch (WV) merkte an, dass das Stadtfest sich großer Beliebtheit erfreut. Demnach sei das das Einzugsgebiet weit größer als das Zusamtal. Die Strahlkraft der Veranstaltung gehe sogar über die Grenzen des Freistaates hinaus. Damit das auch so bleibt, erarbeitet Dr. Friedrich Brändle, Kulturreferent des Stadtrates, ein vielfältiges Rahmenprogramm.

Artikel zum gleichen Thema