B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Dillingen  / 
Marketing Club Augsburg besucht Erwin Müller in Buttenwiesen
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Strategien im Fokus

Marketing Club Augsburg besucht Erwin Müller in Buttenwiesen

Marketingleiter Andreas Plohmann und die beiden Geschäftsführer von Erwin Müller Tobias Eder und Rita Müller-Brenner mit Marketing Club-Vorstand Matthias Riedle (links) und dem Präsident des Marketing Clubs Augsburg Florian Möckel. Foto: Sabine Roth

Um Einblicke in das stetig wachsende Unternehmen zu bekommen, waren die Mitglieder des Marketing Clubs Augsburg kürzlich zu Gast in Buttenwiesen. Besonders überzeugt haben die Besucher der Marketing-Mix und der Mut, neue Wege zu gehen.

Das Unternehmen beliefert rund um den Globus. Auf über 40.000 Quadratmeter verteilen sich mehrere Hallen, in denen das Lager und der Versand, der Lagerverkauf und die Verwaltung untergebracht sind. 400 Mitarbeiter arbeiten dort und sorgen dafür, dass bis zu 10.000 Pakete täglich das Haus verlassen. Der Umsatz liegt bei 80 Millionen Euro.

„Man muss auch manchmal etwas verändern, um erfolgreich zu sein“

„Sie bieten einen tollen Marketing-Mix und haben den Mut, neue Wege zu gehen“, so Marketing Club-Vorstand Matthias Riedle. „Hier setzt man sich noch persönlich für die Belange der Kunden ein.“ Welche Marketingstrategien das Unternehmen erfolgreich machen, erfuhren sie an diesem Abend von den Geschäftsführern Rita Müller-Brenner und Tobias Eder sowie Marketingleiter Andreas Plohmann. „Man muss auch manchmal etwas verändern, um erfolgreich zu sein“, so Plohmann.

Seit Beginn der 70er Jahre behauptet sich das Familienunternehmen in einem sehr schwierigen und stark umkämpften Markt. Deshalb entschied wurde im August 2014 Baby Butt von Kinderbutt getrennt. Daraus wurde Erwin Müller für Kinder. Neue Bereiche wie „zu Hause“ und „Tisch & Küche“ sind zudem entstanden. Heute konzentriert sich das Unternehmen nur noch auf vier Marken. Der jüngste Erwin Müller-Bereich ist die Personalisierung der Produkte durch sticken, drucken und lasern: die Manutextur.

Erwin Müller nutzt alle Marketing-Kanäle

„Wir bespielen alle Kanäle“, sagt Plohmann. Knapp über 30 Mitarbeiter sorgen dafür, dass es nach wie vor den Print-Katalog und einen Onlineshop gibt, und die sozialen Medien wie Facebook und Instagram bedient werden. „Da spielt oft ein gewisses Bauchgefühl eine Rolle. Vieles bringt einfach Bekanntheit und Sympathie. Über 15.000 Fans auf den sozialen Medien sprechen dafür.“ Doch das sei wichtig, um im Markt bestehen zu können. Daneben wurden im Rahmen des Besuchs auch Google, Amazon und weitere Marktplätze thematisiert. Für Erwin Müller sind das sehr wichtige Absatzkanäle. Wichtig seien auch Fernsehspots sowie der Newsletter.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema