B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Dillingen  / 
Lauinger Same Deutz Fahr schließt Rekordjahr ab
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Bilanz

Lauinger Same Deutz Fahr schließt Rekordjahr ab

 deutz_fahr_arena
Am Standort von Same Deutz-Fahr in Lauingen. Foto: SDF

SDF, der italienische Mutterkonzern der Lauinger Same Deutz Fahr Deutschland GmbH, ist mit dem Jahr 2020 zufrieden. Obwohl der Umsatz im ersten Corona-Jahr zurückgegangen ist, erzielte das Unternehmen das beste EBITDA der Firmengeschichte. Was das für das Jahr 2021 bedeutet.

Der Aufsichtsrat des Traktoren-Herstellers SDF, einem italienischen Unternehmen mit Sitz in Treviglio bei Bergamo, zu der auch die Same Deutz-Fahr Deutschland GmbH mit Sitz in Lauingen zählt, hat die konsolidierten Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2020 genehmigt.

Das Unternehmen schloss das Jahr 2020 mit einem Umsatz von 1.146 Millionen Euro, einem Rückgang von 10 Prozent gegenüber 2019, und einem EBITDA von 109 Millionen Euro oder 9,5 Prozent ab. Dies sei laut Unternehmensmeldung das beste Ergebnis in der Geschichte von SDF und eine Steigerung gegenüber den 8,7 Prozent von 2019. Die erzielte Rentabilität habe es erlaubt, den mittel- bis langfristigen Investitionsplan unverändert beizubehalten, verkündete SDF daraufhin.

Lodovico Bussolati, CEO von SDF. Foto: SDF

Deshalb ist der Umsatz eingetrübt

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Der begrenzte Umsatzrückgang steht hauptsächlich im Zusammenhang mit der Covid-19 bedingten, zweimonatigen Schließung des Produktionswerkes in Treviglio, ab dem 24. Februar, erklärt das Unternehmen in einer Mitteilung. Diese Entscheidung habe es aber ermöglicht, die notwendigen Sicherheitsmaßnahmen umzusetzen und die Produktions- und Logistikabläufe komplett neu zu gestalten. Dies geschah in Anlehnung an die bereits in den chinesischen Werken des Unternehmens eingeführten Verfahren. Mit dieser Entscheidung konnte die Ausbreitung der Covid-19-Pandemie in den Produktionslinien nachhaltig eingedämmt werden, zieht SDF Fazit.

In diese Segmente investierte SDF in 2020

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Auf der Rentabilitätsseite erzielte SDF einen Nettogewinn von 39,3 Millionen Euro. Die Nettofinanzposition zum Stichtag schloss mit einer Verschuldung von 176 Millionen Euro, was einem Rückgang von 106 Millionen Euro (-38 Prozent) gegenüber dem Vorjahr entspricht. Dieser Wert bestätigt laut SDF auch für 2020 die besten Bewertungsparameter der finanziellen Solidität.

Der SDF Hauptsitz im italienischen Treviglio. Foto: SDF

Die Pandemie bewirkte für SDF eine entscheidende Beschleunigung bei der Digitalisierung der internen und externen Prozesse des Unternehmens, entsprechend den Zielen des Strategieplans bis 2025. Unter anderem führte das Unternehmen etwa eine neue E-Commerce-Website für den Kauf von Original-Ersatzteilen ein. SDF habe in 2020 außerdem sein Forschungs- und Entwicklungs-Team mit neuen Fachleuten wie Datenanalysten, KI-Experten und Experten für digitale Systeme verstärkt. Ziel sei die Entwicklung von Projekten der nachhaltigen Landwirtschaft. SDF plane deshalb die Schaffung von Fahrzeugen, die mit einem digitalen Ökosystem interagieren, um den Einsatz von Ressourcen in allen Phasen des Anbaus zu minimieren und die Produktionsleistung zu maximieren.

So entwickelten sich die wichtigsten Märkte von SDF {recangle_right3}

Europa, der Referenzmarkt für SDF und für die wichtigsten internationalen Akteure der Branche, verzeichnete einen Rückgang der Traktorenzulassungen von rund 3,5 Prozent. In diesem Szenario hat SDF seinen Marktanteil um fast 1 Prozentpunkt auf 10,7 Prozent verbessert. Sehr positive Signale wurden unterdessen aus China empfangen, einem Land, in dem SDF nach einem anfänglichen Rückschlag im Zusammenhang mit der Pandemie mehr als der Marktdurchschnitt gewachsen ist. Erfreulich war für SDF auch die Größe des Traktorenmarktes in der Türkei, der 2020 mit 50.000 Einheiten abschloss, wobei die von SDF Türkei verkauften Einheiten um 40 Prozent stiegen und ein Rekordniveau bei den Exporten nach Europa erreicht wurde. Außerdem schloss das Unternehmen eine Kooperation nach Kasachstan, von dem es sich viele Vorteile verspricht.

 

Artikel zum gleichen Thema