Qualitäts-Auszeichnung

Gropper erhält zum sechsten Mal in Folge den Bundesehrenpreis

Dr. Diedrich Harms, Hans Guggenmoos und Dr. Maria Flachsbarth. Foto: DLG
Schon mehrfach wurde die Molkerei Gropper mit der höchsten deutschen Qualitäts-Auszeichnung in der Milchwirtschaft geehrt. Nun hat das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) der Bissinger Molkerei bereits zum sechsten Mal in Folge den Bundesehrenpreis verliehen.

Im Juni nahm Hans Guggenmoos, Leiter Qualitätssicherung, den Bundesehrenpreis für die Molkerei in Berlin entgegen. Die Prämierung belegt, dass Gropper nicht nur den hohen Standards gerecht wird, sondern auch in nachhaltige Qualitäts-Orientierung investiert.

Molkerei Gropper auf dem Prüfstand

„Zum sechsten Mal in Folge mit dem Bundesehrenpreis ausgezeichnet zu werden macht uns sehr stolz. Dass unsere Mitarbeiter, Partner und Lieferanten höchste Qualitätsmaßstäbe setzen und diese immer wieder übertreffen, haben wir hiermit erneut unterstrichen“, betont Guggenmoos die Bedeutung der Auszeichnung. „Für uns ist klar: Wir haben sehr hochwertige Rohstoffe. Diesen werden wir nur gerecht, wenn wir in Sachen Qualität alles geben.“ Um die Auszeichnung zu vergeben, stellten die Experten der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) Gropper im Vorjahr auf den Prüfstand.

„Man wird nicht jeden Tag als ‚Genussbotschafter und Spitzenbetrieb‘ betitelt“

Sensorische Analysen, Labor-, Verpackungs-, und Kennzeichnungs-Verfahren wurden eingehend untersucht. In den umfangreichen Qualitätstests erzielte die Molkerei Spitzen-Ergebnisse und gehört damit zu den besten Betrieben in Deutschland. DLG-Vizepräsident Diedrich Harms beschreibt Gropper deshalb als ein Unternehmen, das richtungsweisende Maßstäbe setzt und andere inspiriert. „Man wird nicht jeden Tag als ‚Genussbotschafter und Spitzenbetrieb‘ betitelt“, freut sich Guggenmoos über das positive Urteil. Gropper will auch künftig in das Qualitäts-Management investieren. So will die Molkerei weiterhin innovative und hochwertige Produkte vertreiben.

Gropper als TOP 100-Innovator ausgezeichnet

Dass die Bemühungen um innovationsreiche Produkte Früchte tragen, zeigt auch die jüngste Auszeichnung als TOP 100-Innovator. Das Thema Innovation macht Gropper dabei nicht nur an seinen Produktkreationen fest. „Auch technische Neuentwicklungen für unser nachhaltiges Energiemanagement oder für die Maschinensteuerung sind wesentlich für unseren Markterfolg“, erläutert der Geschäftsführer, Heinrich Gropper. Entsprechend bereichsübergreifend wird in der Innovationswerkstatt agiert. Karl Klein, Geschäftsführer Produktion und Technik bei Gropper, und Marie Grober, Produktmanagerin der Molkerei, nahmen das Siegel von TOP-100-Mentor Ranga Yogeshwar entgegen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben