B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Dillingen  / 
Geistlicher besucht Molkerei Gropper
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Molkerei Gropper

Geistlicher besucht Molkerei Gropper

Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm zu Gast bei der Molkerei Gropper, Foto: Gropper

Der evangelische Landesbischof stattete der Molkerei Gropper in Bissingen einen Besuch ab. Wie kam es zu diesem hohen geistlichen Besuch.

Am 14. März erhielt das Familienunternehmen Gropper Besuch von einem ganz besonderen Gast. Der evangelische Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm war auf Dekanatsbesuch im benachbarten Landkreis Donau-Ries unterwegs und stattete dem Handelsmarkenspezialisten Gropper einen Besuch ab. Das Oberhaupt der evangelischen Kirche in Bayern besichtigte bei der Molkerei Gropper die Produktion und nutzte die Gelegenheit um mir den Mitarbeitern und der Geschäftsführung in den direkten Dialog zu treten.

Freude über den Besuch des Geistlichen

Durch die Produktion führte Firmeninhaber Heinrich Gropper persönlich: „Es macht mich stolz, dass Bischof Bedford-Strohm bei seinem Dekanatsbesuch Zeit gefunden hat, uns zu besuchen. Das zeigt auch seine Wertschätzung für unser Engagement als Arbeitgeber in der Region.“ Ähnlich sah das auch der Landesbischof, der sich herzlich für das angenehme Gespräch bedankte. Verabschiedet wurde die evangelische Delegation mit einem Produktkorb frischer Desserts „made in Bissingen“.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema