B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Dillingen  / 
„Fit for Job“ Ende Februar zu Gast in Dillingen
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Landratsamt Dillingen a.d.Donau

„Fit for Job“ Ende Februar zu Gast in Dillingen

"Fit for Job" zum 11. Mal in Dillingen. Foto: Landratsamt Dillingen

Am Samstag, den 28.Februar 2015, findet die „Fit for Job“-Messe von 9 bis 13 Uhr in der Nordschwabenhalle und in der Berufsschule in Höchstädt statt. Rund 70 Austeller werden circa 130 Ausbildungsberufe und etwa 40 duale Studiengänge vorstellen und näher erläutern. Gerichtet ist die Messe an Schülerinnen und Schüler, die ihren Abschluss in den Jahren 2015 bis 2018 machen werden und vor der Berufswahlentscheidung stehen.

von Iris Zeilnhofer, Online-Redaktion

Mit dem Slogan „Jetzt weiß ich wo der Hammer hängt – und was ich werden will“ wirbt die Agenda21 für die 11. Berufsinformationsmesse „Fit for Job“. Diese findet am Samstag, den 28. Februar 2015, von 9 Uhr bis 13 Uhr, in der Nordschwabenhalle und in der Berufsschule in Höchstädt statt. Über den Werbeslogan äußerte sich Landrat Leo Schrell sehr positiv. Er fasse den Erfolg und den Uspruch der Messe sehr gut zusammen.

70 Austeller und 130 Ausbildungsberufe spiegeln die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten in der Region wieder

Schülerinnen und Schüler können sich auf der „Fit for Job“-Messe bei rund 70 Ausstellern über etwa 130 Ausbildungsberufe und 40 duale Studiengänge präzise informieren lassen. „Die Fülle an Informationen zu einzelnen Berufsbildern, das Gespräch auf Augenhöhe mit Auszubildenden sowie interessante Vorträge sind wesentliche Voraussetzungen einer soliden Vorbereitung der Berufswahlentscheidung“, betonte Schrell. Auch Hermann Kleinhans, Beauftragter der Agenda21, freut sich über das große Interesse von Unternehmen aus allen Branchen. „Die Unternehmen im Landkreis bieten wohnortnah hervorragende Ausbildungsmöglichkeiten in einer Vielzahl an Zukunftsberufen“, dankte Kleinhans den Firmen für ihr Engagement auf dem Gebiet der dualen beruflichen Ausbildung.

Frühzeitiger Kontakt mit potenziellen zukünftigen Fachkräften ist für die Firmen wichtig

Dabei wirkt die Messe positiv für beide Seiten. Auch die Unternehmen bekommen durch die „Fit for Job“ seltene Gelegenheiten zur direkten Kontaktaufnahme mit dem dringend benötigten Nachwuchs an Fachkräften. Auf der Messe kann frühzeitig für bestimmte Berufszweige geworben werden, die den Interessen und Fähigkeiten der Schüler entsprechen. Zielgruppe der Messe sind vor allem Schülerinnen und Schüler die ihren Anschluss in den Jahren 2015 bis 2018 machen werden. Auch deren Eltern sind zur „Fit for Job“ eingeladen.

Weitere Informationen zum Thema durch Vorträge und neu gestaltete Webseite

Doch nicht nur die Informationsstände der Unternehmen bieten hilfreiche Tipps beim Thema „Berufswahl“. Die Agentur für Arbeit hat parallel zur Messe 12 Vorträge vorbereitet. In diesen sprechen die Referenten beispielsweise über die richtige Bewerbung, berufliche Chancen und den Besuch der FOS, Handwerksberufe mit Zukunft, sowie berufliche Perspektiven durch duale Studiengänge. Wer sich im Vorfeld schon auf die Messe vorbereiten möchte, kann die über die neu gestaltete Webseite tun. „Durch eine Verknüpfung von Ausbildungsberufen und Ausstellern in einer Datenbank – einschließlich Suchfunktion – können sich die Schülerinnen und Schüler optimal auf den Besuch der Messe vorbereiten“, zeigte sich Schrell vom neuen Internetauftritt begeistert. 

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema