B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Dillingen  / 
Das hat der Landkreis Dillingen 2017 vor
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Starke Wirtschaftskraft

Das hat der Landkreis Dillingen 2017 vor

 Landrat Leo Schrell. Foto: Landratsamt Dillingen a.d.Donau

Mit Beginn des neuen Jahres ließ auch der Landkreis Dillingen a.d.Donau und Landrat Leo Schrell das Jahr 2016 Revue passieren. Im Fokus lagen dabei vor allem die starke Wirtschaftskraft sowie die erfolgreiche berufliche Förderung von Nachwuchskräften.

Bereits Ende letzen Jahres konnte der Landkreis Dillingen a.d.Donau beim Focus-Ranking punkten. Bei der neuesten Studie des Nachrichtenmagazins zur Wirtschaftlichkeit deutscher Regionen belegte Dillingen den 17. Platz. Angesichts der 402 betrachteten Landkreise und kreisfreien Städte in Deutschland ist das ein sehr gutes Ergebnis. Im gesamten Regierungsbezirk Schwaben schnitt Dillingen als zweitbeste Region ab.

Dillingen punktet bei „Wachstum und Job“

Beim Focus „Deutschland-Check“ wurden dabei die Kategorien „Wachstum und Job“, „Firmengründung“, „Produktivität und Standortkosten“, „Einkommen und Attraktivität“ sowie „Sicherheit und Lebensqualität“ beurteilt. In der Kategorie „Wachstum und Job“ erreicht der Landkreis Dillingen Platz 11. Neben Bildungs-Angeboten, Ausbildungs-Plätzen, Betreuungs-Möglichkeiten für Kinder und einer wohnortnahe medizinische Versorgung spielen auch die Möglichkeiten der Freizeit-Gestaltung eine wichtige Rolle. 

Dillingen bietet als „attraktive Region“ Zukunft für junge Familien

„Das Image des Landkreises Dillingen als attraktiver Lebens- und Wirtschaftsraum hat sich weiter gefestigt. Bestnoten erreicht der Landkreis dabei nicht nur bei verschiedenen deutschland- und bayernweiten Vergleichen, sondern kann auch in den Bereichen Bildung, Gesundheit, Verkehrs-Infrastruktur, Naherholung und Tourismus sowie regenerative Energien weiter punkten. So hat der Landkreis Dillingen a.d.Donau nach meiner Überzeugung als attraktive Region sehr viel, insbesondere auch für junge Familien, zu bieten“, so der Landrat.

Fokus auf Bildungs-Angebote und berufliche Weiterbildung 

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

„Angesichts der hervorragenden Entwicklung blicke ich optimistisch in das Jahr 2017. Um auf Dauer einen wettbewerbsstarken Standort zu erhalten und jungen Menschen wohnortnah in der Heimat eine berufliche Perspektive zu bieten, kommt es vor allem darauf an, die Bildungs-Angebote zu optimieren und vor allem auch der beruflichen Weiterbildung ein großes Augenmerk zu widmen“, erklärte Landrat Schrell mit Blick in die Zukunft.

Fit for Job Messe 2017

Um den Nachwuchs über die vielfältigen Berufschancen im Landkreis Dillingen zu informieren, findet in diesem Jahr erneut die Fit for Job statt. Die 13. Berufsinformations-Messe findet am Samstag, 11. Februar 2017 in der Nordschwabenhalle, der Berufsschule und der Messehalle „Das Handwerk“ in Höchstädt statt. 96 Austeller werden dabei über 200 Berufe und duale Studiengänge präsentieren.

Artikel zum gleichen Thema