Pandemie

Corona: In Dillingen gelten neue Maßnahmen für den Einzelhandel

Ab 06.05.2021 gelten im Landkreis Dillingen wegen Unterschreiten der 7-Tage-Inzdidenz von 150 neue Regelungen für die Öffnung von Ladengeschäften. Was genau das bedeutet.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Im Landkreis Dillingen gelten ab 6. Mai Erleichterungen für Ladengeschäfte mit Kundenverkehr für Handelsangebote. Grund dafür ist die kontinuierlich gesunkene 7-Tage-Inzidenz, die seit 30. April an fünf aufeinander folgenden Tagen unter dem Wert von 150 lag. Entsprechend dem sogenannten Inzidenzschalter in der 12. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung ist damit die Öffnung von Ladengeschäften für einzelne Kunden nach vorheriger Terminbuchung im Konzept Click&Meet für einen fest begrenzten Zeitraum wieder unter den Voraussetzungen der 12. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung wie folgt zulässig.

Diese Corona-Maßnahmen gelten für Click&Meet

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

  • Der Betreiber muss sicherstellen, dass ein Mindestabstand von 1,5 Meter zwischen den Kunden eingehalten werden kann.
  • Die Zahl der gleichzeitig im Ladengeschäft anwesenden Kunden ist nicht höher, als ein Kunde je 40 Quadratmeter der Verkaufsfläche.
  • Es gilt für Kunden FFP-2-Maskenpflicht und der Betreiber hat die Kontaktdaten der Kunden zu erheben.
  • Für das Personal gilt Maskenpflicht. Diese entfällt, soweit in Kassen- und Thekenbereichen durch transparente oder sonst geeignete Schutzwände der Infektionsschutz gewährleistet ist.
  • Kunden dürfen nur eingelassen werden, wenn sie ein negatives Ergebnis eines höchstens vor 24 Stunden vorgenommenen PCR-Tests, POC-Antigentests oder Selbsttests in Bezug auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 nachzuweisen.

Darauf weist Landrat Leo Schrell hin

Im Zusammenhang mit den verschiedenen Testmöglichkeiten weist Landrat Leo Schrell darauf hin, dass nach Mitteilung des Gesundheitsministeriums der Zutritt zu einem Ladengeschäft nach einem Selbsttest nur dann möglich ist, wenn dieser vom Ladeninhaber oder dessen Hilfskräften beaufsichtigt wurde. Zudem gelte der Selbsttest ausschließlich für dieses Ladengeschäft und kann somit nicht wiederholt benutzt werden. Trotz dieser Einschränkung bei der Verwendbarkeit der Selbsttests sei der Landrat sicher, dass aufgrund der zahlreichen Teststellen im Landkreis, die auf der Homepage des Landkreises Dillingen veröffentlicht sind, für die einkaufswilligen Bürger genügend Testmöglichkeiten verbleiben, um mit einem negativen Testergebnis nunmehr wieder als Kunden Ladengeschäfte besuchen zu können.

Die Arbeitslosigkeit im Landkreis Dillingen ist im April deutlich gesunken. Aktuell sind 1.453 Menschen arbeitslos gemeldet – das sind 98 weniger als vor einem Monat und sechs mehr als vor einem Jahr.

 

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Pandemie

Corona: In Dillingen gelten neue Maßnahmen für den Einzelhandel

Ab 06.05.2021 gelten im Landkreis Dillingen wegen Unterschreiten der 7-Tage-Inzdidenz von 150 neue Regelungen für die Öffnung von Ladengeschäften. Was genau das bedeutet.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Im Landkreis Dillingen gelten ab 6. Mai Erleichterungen für Ladengeschäfte mit Kundenverkehr für Handelsangebote. Grund dafür ist die kontinuierlich gesunkene 7-Tage-Inzidenz, die seit 30. April an fünf aufeinander folgenden Tagen unter dem Wert von 150 lag. Entsprechend dem sogenannten Inzidenzschalter in der 12. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung ist damit die Öffnung von Ladengeschäften für einzelne Kunden nach vorheriger Terminbuchung im Konzept Click&Meet für einen fest begrenzten Zeitraum wieder unter den Voraussetzungen der 12. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung wie folgt zulässig.

Diese Corona-Maßnahmen gelten für Click&Meet

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

  • Der Betreiber muss sicherstellen, dass ein Mindestabstand von 1,5 Meter zwischen den Kunden eingehalten werden kann.
  • Die Zahl der gleichzeitig im Ladengeschäft anwesenden Kunden ist nicht höher, als ein Kunde je 40 Quadratmeter der Verkaufsfläche.
  • Es gilt für Kunden FFP-2-Maskenpflicht und der Betreiber hat die Kontaktdaten der Kunden zu erheben.
  • Für das Personal gilt Maskenpflicht. Diese entfällt, soweit in Kassen- und Thekenbereichen durch transparente oder sonst geeignete Schutzwände der Infektionsschutz gewährleistet ist.
  • Kunden dürfen nur eingelassen werden, wenn sie ein negatives Ergebnis eines höchstens vor 24 Stunden vorgenommenen PCR-Tests, POC-Antigentests oder Selbsttests in Bezug auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 nachzuweisen.

Darauf weist Landrat Leo Schrell hin

Im Zusammenhang mit den verschiedenen Testmöglichkeiten weist Landrat Leo Schrell darauf hin, dass nach Mitteilung des Gesundheitsministeriums der Zutritt zu einem Ladengeschäft nach einem Selbsttest nur dann möglich ist, wenn dieser vom Ladeninhaber oder dessen Hilfskräften beaufsichtigt wurde. Zudem gelte der Selbsttest ausschließlich für dieses Ladengeschäft und kann somit nicht wiederholt benutzt werden. Trotz dieser Einschränkung bei der Verwendbarkeit der Selbsttests sei der Landrat sicher, dass aufgrund der zahlreichen Teststellen im Landkreis, die auf der Homepage des Landkreises Dillingen veröffentlicht sind, für die einkaufswilligen Bürger genügend Testmöglichkeiten verbleiben, um mit einem negativen Testergebnis nunmehr wieder als Kunden Ladengeschäfte besuchen zu können.

Die Arbeitslosigkeit im Landkreis Dillingen ist im April deutlich gesunken. Aktuell sind 1.453 Menschen arbeitslos gemeldet – das sind 98 weniger als vor einem Monat und sechs mehr als vor einem Jahr.

 

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben