B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Dillingen  / 
Arbeitsmarkt auf Erholungskurs im Landkreis Dillingen
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Beschäftigungszahlen

Arbeitsmarkt auf Erholungskurs im Landkreis Dillingen

Symbolbild. Die Agentur für Arbeit hat die neuesten Arbeitsmarktzahlen veröffentlicht. Foto: Bundesagentur für Arbeit

Für September veröffentlichte die Agentur für Arbeit ihren monatlichen Arbeitsmarktbericht für den Landkreis Dillingen. Warum die Zahlen trotz Pandemie nun für einen Aufwind sprechen.

Nicht nur das öffentliche Leben entspannt sich nach monatelanger Ungewissheit durch die Corona-Krise. Im Landkreis Dillingen lässt sich anhand der Beschäftigungszahlen erkennen, dass sich die schlimmsten Befürchtungen nicht bewahrheiten. Der Arbeitsmarkt ist nicht durch den teilweisen Stillstand des öffentlichen Lebens eingebrochen. Stattdessen meldet die Agentur für Arbeit nun einen positiven Trend. Die Arbeitslosenquote sinkt zum Vormonat auf 2,3 Prozent durch weniger gemeldete Arbeitssuchende.

Rückläufige Entwicklung nach Krise

Im September haben sich 431 Menschen arbeitslos gemeldet, während 507 ihren Status ändern konnten. Davon nahmen 186 sogar eine Erwerbstätigkeit auf. Richard Paul, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Donauwörth, setzt die neuen Zahlen in des Gesamtkontext: „Insgesamt gesehen ist der Arbeitsmarkt in unserer Region auf Erholungskurs. Zwar liegt die Zahl der Arbeitslosen weiterhin mit einem Plus von 277 Personen über dem Niveau von 2019, der extreme Anstieg zu Beginn der Corona-Krise verringert sich jedoch kontinuierlich. Auch auf dem Stellenmarkt sind äußerst positive Entwicklungen erkennbar.“

Stellenangebot nimmt zu

Im Vergleich zum August wurden deutlich mehr Arbeitsstellen gemeldet. Die Agentur für Arbeit verzeichnet ein Plus von 46,5 Prozent aufgrund von 211 neuen Beschäftigungsmöglichkeiten. Insgesamt sind damit aktuell 862 freie Berufsposten zu bekleiden, denen 1.279 Arbeitslose gegenüberstehen. „Insgesamt gesehen ist der Stellenmarkt weiter auf Erholungskurs. Im Landkreis Dillingen wurde sowohl beim Stellenneuzugang als auch beim Bestand das Vorkrisenniveau überschritten. So meldeten die Betriebe im September 2019 beispielsweise 147 neue Stellen und wir hatten 728 Arbeitsstellen im Bestand“, sagt der Agenturleiter. Insbesondere die Altenpfleger, Berufskraftfahrer, Reinigungskräfte, Verkäufer und Maschinenbauer werden unter anderem gesucht.

Kurzarbeit weiterhin in Kraft

Weiterhin müssen Unternehmen im Landkreis Dillingen auf das Kurzarbeitergeld zurückgreifen. Dieses Instrument sichere vielen Mitarbeiter weiterhin die Beschäftigung. Bis zum 26. September erhielt die Agentur für Arbeit allerdings keine neue Meldung über weitere Betriebe, die darauf zurückgreifen mussten. Trotzdem lässt sich hierzu keine valide Gesamtlage einschätzen, da bis zu drei Monate im Nachgang abgerechnet werden kann.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema