B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Dillingen  / 
Arbeitslosenquote in Dillingen so tief wie seit 30 Jahren nicht
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Zahlen sinken im April

Arbeitslosenquote in Dillingen so tief wie seit 30 Jahren nicht

 Vorsitzender der Agentur für Arbeit Donauwörth, Richard Paul. Foto: Agentur für Arbeit Donauwörth

Die Arbeitslosenquote im Landkreis Dillingen sank erneut zum Vormonat um 0,3 Prozent. Sie betrug im April 2,0 Prozent. So niedrig war die Arbeitslosigkeit im April seit über 30 Jahren nicht.

1.066 Arbeitslose waren zum Stichtag im Landkreis Dillingen gemeldet. Das entspricht 252 weniger als im Vorjahr. Zur Besetzung stellten Arbeitgeber insgesamt 729 offene Stellen zur Verfügung, also 138 mehr als im April 2016. „Anfang April meldeten sich die letzten Saisonarbeitslosen in Arbeit ab. Die Arbeitsmarktlage ist sehr gut und in allen Wirtschaftsbereichen erfolgen Arbeitsaufnahmen“, erklärt Richard Paul, Geschäftsführer der Agentur für Arbeit Donauwörth.

623 Personen konnten erfolgreich vermittelt werden

Von der sehr guten Entwicklung des Arbeitsmarktes im Landkreis Dillingen profitierten alle besonderen Personenkreise. Die Arbeitslosenquote der jungen Leute unter 25 Jahren sank um 0,7 Prozentpunkte auf 1,4 Prozent im April. Bei den älteren Arbeitnehmern betrug die Arbeitslosenquote am Stichtag 2,5 Prozent und ist im Vergleich zum März 2017 um 0,3 Prozentpunkte gesunken. Das entsprach 439 Personen. Bei den Ausländern waren 234 Personen gemeldet. Das waren 83 weniger als im Vorjahr. Insgesamt konnten 623 Personen ihre Arbeitslosigkeit beenden, 26 mehr als im Vorjahresmonat.

Fachkräfte gerade im Lager gesucht

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Offene Stellen für Fachkräfte und auch Helfer gibt es wie in den letzten Monaten fast in allen Berufen, wie beispielsweise im Gartenbau, spanenden Metallbearbeitung, Schweiß- und Verbindungstechnik, Maschinenbau- und Betriebstechnik, Bauelektrik, Köche, Maler- und Lackierarbeiten, Berufskraftfahrer, Reinigung, Altenpflege, und Physiotherapie. Besonders im Lagerbereich beziehungsweise in der Lagerlogistik gibt es viele offene Stellen. Es werden Helfer, Gabelstaplerfahrer und Facharbeiter gesucht. Im Landkreis dauert es im Durchschnitt fast 113 Tage bis eine Stelle besetzt ist. Dies zeigt, dass Angebot und Nachfrage häufig nicht zusammenpassen.

Mehr offene Ausbildungsstellen als Bewerber

Der positive Trend für Bewerber um eine Ausbildungsstelle setzt sich im Landkreis Dillingen dagegen fort. Ende April standen 235 noch nicht fündigen Bewerbern insgesamt 370 unbesetzten Ausbildungsstellen gegenüber. „Einerseits eine angenehme Wahlsituation für die künftigen Azubis, andererseits aber auch ein deutlicher Fingerzeig, dass sich hier für die Betriebe ein Engpass anbahnt. Mit Einzelberatungen, Beteiligungen an Stellenbörsen und Ausbildungsmessen und Aktionstagen leitet die Berufsberatung den Endspurt des Beratungsjahres ein. Daneben gilt es auch weitere Personenkreise – beispielsweise junge Erwachsene ohne Berufsausbildung – zu überzeugen, diesen so wichtigen Schritt nachzuholen“, beschrieb Richard Paul die Problematik.

Artikel zum gleichen Thema