Einzelhandel

„Zwischenzeit“ vereint regionale Unternehmen in Augsburg

Im „Zwischenzeit“ finden sich regionale Produkte von zwölf Jungunternehmern. Bis Ende Dezember hat das Designkaufhaus in Augsburgs Annastraße 16 noch geöffnet. Welches besondere Start-Up dort vertreten ist.

Sich eine Verkaufsfläche teilen und gemeinsam ein neues Einzelhandelskonzept für die Augsburger Innenstadt ausprobieren. Dafür haben sich erneut 12 junge Unternehmen entschieden. Herausgekommen ist die „Zwischenzeit“. Augsburg Marketing hat das Designkaufhaus zusammen mit der Wirtschaftsförderung der Stadt Augsburg ins Leben gerufen. Von Anfang November bis Ende Dezember dieses Jahres hat das Designkaufhaus in der Annastraße 16 geöffnet.

 

Regionalität unter einem Dach

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die Jungunternehmer und Designer wollen den Besuchern die Vielgestaltigkeit an Konsumgütern aus Augsburg und der Region zeigen. Zudem sei es ihr Ziel den Besuchern ein innovatives Shoppingerlebnis zu bieten. „Viele Leute merken am Schaufenster, dass hier etwas anders ist und bleiben stehen, schauen sich von außen alles genau an und kommen dann rein. Ganz oft hören wir, dass die „Zwischenzeit“ ein wahres Erlebnis sei, so aufregende und unterhaltsame Dinge, tolle Ideen für besondere Weihnachtsgeschenke und neue Marken zu entdecken“, erklärt Anja Riehr, Inhaberin von Fontanja. 

 

Fontanja bald deutschlandweit vertreten

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Vor etwa einem Jahr stellte sie eine mobile Prosecco Bar vor. Aus einem Fass kann ihr Gerät knapp 200 Gläser füllen. Gemeinsam mit einem Ingenieur entwarf sie die Alternative zum Schleppen von Kisten. Etwa sechs Monate soll das 20L Fass haltbar sein. Durch die Möglichkeit der Wiederbefüllung zeichnet sich die Innovation durch einen nachhaltigen Ansatz aus. Weil Gründerinnen wie sie die Wirtschaft und den Mittelstand der Augsburger Region stärken, kürte a.tv Fontanja nun zum Start-Up des Monats. Im kommenden Jahr soll es das Konzept deutschlandweit sogar als Franchise geben.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Einzelhandel

„Zwischenzeit“ vereint regionale Unternehmen in Augsburg

Im „Zwischenzeit“ finden sich regionale Produkte von zwölf Jungunternehmern. Bis Ende Dezember hat das Designkaufhaus in Augsburgs Annastraße 16 noch geöffnet. Welches besondere Start-Up dort vertreten ist.

Sich eine Verkaufsfläche teilen und gemeinsam ein neues Einzelhandelskonzept für die Augsburger Innenstadt ausprobieren. Dafür haben sich erneut 12 junge Unternehmen entschieden. Herausgekommen ist die „Zwischenzeit“. Augsburg Marketing hat das Designkaufhaus zusammen mit der Wirtschaftsförderung der Stadt Augsburg ins Leben gerufen. Von Anfang November bis Ende Dezember dieses Jahres hat das Designkaufhaus in der Annastraße 16 geöffnet.

 

Regionalität unter einem Dach

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die Jungunternehmer und Designer wollen den Besuchern die Vielgestaltigkeit an Konsumgütern aus Augsburg und der Region zeigen. Zudem sei es ihr Ziel den Besuchern ein innovatives Shoppingerlebnis zu bieten. „Viele Leute merken am Schaufenster, dass hier etwas anders ist und bleiben stehen, schauen sich von außen alles genau an und kommen dann rein. Ganz oft hören wir, dass die „Zwischenzeit“ ein wahres Erlebnis sei, so aufregende und unterhaltsame Dinge, tolle Ideen für besondere Weihnachtsgeschenke und neue Marken zu entdecken“, erklärt Anja Riehr, Inhaberin von Fontanja. 

 

Fontanja bald deutschlandweit vertreten

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Vor etwa einem Jahr stellte sie eine mobile Prosecco Bar vor. Aus einem Fass kann ihr Gerät knapp 200 Gläser füllen. Gemeinsam mit einem Ingenieur entwarf sie die Alternative zum Schleppen von Kisten. Etwa sechs Monate soll das 20L Fass haltbar sein. Durch die Möglichkeit der Wiederbefüllung zeichnet sich die Innovation durch einen nachhaltigen Ansatz aus. Weil Gründerinnen wie sie die Wirtschaft und den Mittelstand der Augsburger Region stärken, kürte a.tv Fontanja nun zum Start-Up des Monats. Im kommenden Jahr soll es das Konzept deutschlandweit sogar als Franchise geben.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben