B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Zurück im Bärenkeller: Johanniter beziehen Neubau
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.

Zurück im Bärenkeller: Johanniter beziehen Neubau

Schon einen Tag nach dem Umzug fand ein Erste-Hilfe-Kurs in den neuen Räumen statt. Foto: Johanniter/Jürgen-M. Werner

Die Johanniter des Regionalverbandes Schwaben sind wieder am alten Standort anzutreffen: Der Neubau im Holzweg 35a in Augsburg ist fertig und wurde von den Johannitern wieder bezogen. An dieser Adresse sind die Johanniter schon seit 5 Jahrzehnten ansässig. 

von Christine Weigl, Online-Redaktion

Vor einigen Tagen bezogen die Johanniter das neu gebaute Gebäude am alten Standort im Augsburger Stadtviertel Bärenkeller. „Wir sind unglaublich froh und glücklich, wieder zuhause zu sein“, sagt Frau Gertrud Streit- Doderer, Regionalvorstand der Johanniter in Schwaben. „Auch wenn nun nichts mehr an früher erinnert, der alte Standort am Holzweg ist und bleibt unverwechselbar unserer, da kommen wir her, da gehören wir hin“, erläutert Streit-Doderer. Der Neubau kostete 4,2 Millionen Euro. 

Neues Geschäftsgebäude ist funktional und modern

Der Bau der neuen Geschäftsstelle des Regionalverbandes der Johanniter Schwaben dauerte über ein Jahr. Das neue Gebäude ist funktional und modern. Trotzdem lädt die Atmosphäre der Räume auch zum Wohlfühlen ein. Darüber freuen sich die hauptamtlichen Mitarbeiter genauso wie die Ehrenämtler. Der Umzug in die neuen Räume war generalstabsmäßig geplant. Deswegen nahm die ganze Aktion nur zwei Tage in Anspruch. Damit wurde nicht nur der Tagesbetrieb in der Verwaltung kaum gestört. Auch der reibungslose Betrieb des Rettungsdienstes war zu jeder Zeit gewährleistet.

Gute Planung: Umzug verlief reibungslos

„Das war eine große Herausforderung für alle Mitarbeiter“, so Michael Rettenmaier, der den Neubau und Umzug als Projektmanager maßgeblich mit plante. Aber so kennt man die Johanniter: Insbesondere im Rettungsdienst und beim Katastrophenschutz sind exakte Planung, perfekte Organisation und zielgerichtete strukturierte Umsetzung an der Tagesordnung. Diese Erfahrung erleichtert solche Umzugsvorhaben natürlich.

Alles unter einem Dach

Nur einen Tag nach dem Umzug konnte das Alltagsgeschäft in den neuen Räumen aufgenommen werden. Die Johanniter begrüßten die ersten Kursteilnehmer zum Erste-Hilfe-Training in der neugebauten Geschäftsstelle. Jürgen- M. Werner, verantwortlich für Kommunikation, Marketing und Vertrieb, betonte den Stolz der Johanniter, das neue Haus endlich zeigen zu können. Mit den neuen Geschäftsräumen im Augsburger Bärenkeller stehen den Besuchern, Kunden und Partnern der Johanniter in Schwaben alle Dienstleistungen unter einem Dach zur Verfügung. Operatives Herz der neuen Geschäftsstelle ist jedoch der Rettungsdienst, der nun auch für künftige Aufgaben bestens gerüstet ist. Die offizielle Einweihung des Neubaus findet nach den Sommerferien am 26. September statt. Dann herrscht einen Tag lang Feierstimmung bei den Johannitern am Holzweg. 

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema