Stadt Augsburg

YEAH als viertes Augsburger Unternehmen ausgezeichnet - Bedeutung der Kultur- und Kreativwirtschaft wächst

Eva Weber, Finanz- und Wirtschaftsreferentin sowie Zweite Bürgermeisterin in Augsburg. Foto: Stadt Augsburg

Bereits zum vierten Mal wird ein Augsburger Unternehmen mit der Auszeichnung „Kultur- und Kreativpiloten“ geehrt. YEAH erhält damit ein umfangreiches Programm und professionelles Coaching. Dieses soll das Unternehmen unterstützen, die eigene Marke nach vorne zu bringen.

von Isabell Walter, Online-Redaktion

YEAH ist bereits das vierte Augsburger Unternehmen das die Auszeichnung „Kultur- und Kreativpiloten Deutschland“ erhält. Rund 10 Prozent der Augsburger Unternehmen sind diesem Wirtschaftszweig anzurechnen. Um diese Branche weiter zu fördern starten 2016 spezielle Beratungsangebote für Unternehmer aus diesem Bereich und solche, die es werden wollen.

32 deutsche Unternehmen werden jährlich ausgezeichnet

Bereits seit sechs Jahren wird die Auszeichnung „Kultur- und Kreativpiloten Deutschland“ verliehen. Jährlich erhalten 32 Unternehmen aus der Branche den Preis. Organisator ist das Bremer u-institut für unternehmerisches Denken und Handeln e.V. in Kooperation mit dem Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes. Außerdem wird die Auszeichnung von der Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung gefördert.

Rund 10 Prozent der Augsburger Unternehmen gehören zur Kultur- und Kreativwirtschaft

YEAH ist bereits das vierte Augsburger Unternehmen der Kultur- und Kreativwirtschaft, das ausgezeichnet wurde. In Augsburg sind rund zehn Prozent aller Selbständigen und Unternehmen dieser Branche anzurechnen. Sie erwirtschaften einen Umsatzanteil von rund 4,5 Prozent der Augsburger Gesamtwirtschaft. So stellt die Kultur- und Kreativwirtschaft einen eigenen Wirtschaftszweig dar. „Deshalb wurde für diese Branche mit Colin Martzy auch ein eigener Ansprechpartner bei der Wirtschaftsförderung Stadt Augsburg installiert“, so Eva Weber, Bürgermeisterin und Finanz- und Wirtschaftsreferentin.

YEAH wurde 2013 von Studenten der Hochschule Augsburg gegründet

Alle sieben Teammitglieder von YEAH bringen eigene Spezialisierungen mit. So werden Projekte mittels Markengestaltung, Grafikdesign, Interactiondesign, Bewegtbild, Programmierung und Sounddesign individuell umgesetzt. Außer in ihrer gemeinsamen Agentur sind sie in unterschiedlichen Zusammenschlüssen beteiligt. Unter dem Namen VG Artists haben sie sich außerdem bundesweit bei Musikveranstaltungen einen Namen als Videokünstler gemacht.

Ab Januar 2016 starten Beratungen für Unternehmen der Kultur- und Kreativwirtschaft

Dieser Wirtschaftszweig soll in Augsburg weiter gefördert werden. Deshalb bietet die Stadt Augsburg gemeinsam mit dem bayerischen Zentrum für Kultur- und Kreativwirtschaft wieder Sprechtage für Unternehmen der Branche an. Die Termine bieten Orientierungs- und Netzwerkhilfe für alle an, die ihre kulturellen und kreativen Aktivitäten erwerbswirtschaftlich ausrichten wollen. Die Sprechtage starten ab Januar 2016. Sie werden jeweils jeden ersten Donnerstag im Monat in den Räumen der Wirtschaftsförderung Stadt Augsburg stattfinden.

Das Angebot richtet sich an Unternehmer und werdende Unternehmer

„Mit diesem kostenfreien Angebot unterstützen wir konkret die Unternehmerinnen und Unternehmer und solche, die es werden wollen“, erklärt Weber. Thematisch soll es um die Klärung erster unternehmerischer Ideen gehen. Außerdem sollen konkrete Geschäftsideen wirtschaftlich weiterentwickelt werden. Zusätzlich werden die Ideen mit spezifischen Angeboten für die Kultur- und Kreativwirtschaft vor Ort verknüpft. Abschließend sollen passende Angebote der Wirtschaftsförderung aufgezeigt werden. 

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Stadt Augsburg

YEAH als viertes Augsburger Unternehmen ausgezeichnet - Bedeutung der Kultur- und Kreativwirtschaft wächst

Eva Weber, Finanz- und Wirtschaftsreferentin sowie Zweite Bürgermeisterin in Augsburg. Foto: Stadt Augsburg

Bereits zum vierten Mal wird ein Augsburger Unternehmen mit der Auszeichnung „Kultur- und Kreativpiloten“ geehrt. YEAH erhält damit ein umfangreiches Programm und professionelles Coaching. Dieses soll das Unternehmen unterstützen, die eigene Marke nach vorne zu bringen.

von Isabell Walter, Online-Redaktion

YEAH ist bereits das vierte Augsburger Unternehmen das die Auszeichnung „Kultur- und Kreativpiloten Deutschland“ erhält. Rund 10 Prozent der Augsburger Unternehmen sind diesem Wirtschaftszweig anzurechnen. Um diese Branche weiter zu fördern starten 2016 spezielle Beratungsangebote für Unternehmer aus diesem Bereich und solche, die es werden wollen.

32 deutsche Unternehmen werden jährlich ausgezeichnet

Bereits seit sechs Jahren wird die Auszeichnung „Kultur- und Kreativpiloten Deutschland“ verliehen. Jährlich erhalten 32 Unternehmen aus der Branche den Preis. Organisator ist das Bremer u-institut für unternehmerisches Denken und Handeln e.V. in Kooperation mit dem Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes. Außerdem wird die Auszeichnung von der Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung gefördert.

Rund 10 Prozent der Augsburger Unternehmen gehören zur Kultur- und Kreativwirtschaft

YEAH ist bereits das vierte Augsburger Unternehmen der Kultur- und Kreativwirtschaft, das ausgezeichnet wurde. In Augsburg sind rund zehn Prozent aller Selbständigen und Unternehmen dieser Branche anzurechnen. Sie erwirtschaften einen Umsatzanteil von rund 4,5 Prozent der Augsburger Gesamtwirtschaft. So stellt die Kultur- und Kreativwirtschaft einen eigenen Wirtschaftszweig dar. „Deshalb wurde für diese Branche mit Colin Martzy auch ein eigener Ansprechpartner bei der Wirtschaftsförderung Stadt Augsburg installiert“, so Eva Weber, Bürgermeisterin und Finanz- und Wirtschaftsreferentin.

YEAH wurde 2013 von Studenten der Hochschule Augsburg gegründet

Alle sieben Teammitglieder von YEAH bringen eigene Spezialisierungen mit. So werden Projekte mittels Markengestaltung, Grafikdesign, Interactiondesign, Bewegtbild, Programmierung und Sounddesign individuell umgesetzt. Außer in ihrer gemeinsamen Agentur sind sie in unterschiedlichen Zusammenschlüssen beteiligt. Unter dem Namen VG Artists haben sie sich außerdem bundesweit bei Musikveranstaltungen einen Namen als Videokünstler gemacht.

Ab Januar 2016 starten Beratungen für Unternehmen der Kultur- und Kreativwirtschaft

Dieser Wirtschaftszweig soll in Augsburg weiter gefördert werden. Deshalb bietet die Stadt Augsburg gemeinsam mit dem bayerischen Zentrum für Kultur- und Kreativwirtschaft wieder Sprechtage für Unternehmen der Branche an. Die Termine bieten Orientierungs- und Netzwerkhilfe für alle an, die ihre kulturellen und kreativen Aktivitäten erwerbswirtschaftlich ausrichten wollen. Die Sprechtage starten ab Januar 2016. Sie werden jeweils jeden ersten Donnerstag im Monat in den Räumen der Wirtschaftsförderung Stadt Augsburg stattfinden.

Das Angebot richtet sich an Unternehmer und werdende Unternehmer

„Mit diesem kostenfreien Angebot unterstützen wir konkret die Unternehmerinnen und Unternehmer und solche, die es werden wollen“, erklärt Weber. Thematisch soll es um die Klärung erster unternehmerischer Ideen gehen. Außerdem sollen konkrete Geschäftsideen wirtschaftlich weiterentwickelt werden. Zusätzlich werden die Ideen mit spezifischen Angeboten für die Kultur- und Kreativwirtschaft vor Ort verknüpft. Abschließend sollen passende Angebote der Wirtschaftsförderung aufgezeigt werden. 

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben