Corona-Krise

XITASO hat Besuchsmanagement für Krankenhäuser entworfen

Der Augsburger Softwareentwickler XITASO hat ein neues Tool auf den Markt gebracht, durch welches Klinikpersonal in der Corona-Krise entlastet werden soll. Beim Uniklinikum Augsburg wurde es schon aufgenommen.

Die Besuchsregelungen, die durch die Corona-Pandemie vorgeschrieben sind, stellen Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen vor neue Herausforderungen. Das gelte insbesondere bei der Eingangskontrolle. Das Software-Unternehmen XITASO hat dafür die digitale Lösung PLANFOX Besuchsmanagement entworfen. Diese wurde beim Universitätsklinikum Augsburg bereits erfolgreich eingeführt. Für das Krankenhauspersonal soll dies eine deutliche Entlastung bei der Eingangssituation sein.

Kürzere Warteschlangen am Eingang

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die Vorab-Anmeldung  führt zu einem schnelleren Check-in und damit zu kürzeren Warteschlangen am Eingang. Besucher können sich online von zuhause aus oder von unterwegs voranmelden und erhalten einen QR-Code aufs Smartphone oder zum Ausdrucken. Die Daten sind dann beim Eintreffen an der Pforte bereits im System vorhanden. Dieses „Eingangsticket“ beschleunigt den Vorgang und verkürzt die Wartezeit für die Besucher. Aber auch an Besucher ohne Smartphone ist gedacht: Die Anmeldung ohne eigenes Mobilgerät bleibt vor Ort möglich. Sollte eine Infektion eintreten, müssen die Besuchsdaten umgehend ausgewertet werden.

Komfort für die Besucher

Das Universitätsklinikum Augsburg umfasst insgesamt 23 Kliniken und drei Institute mit über 6000 Mitarbeiter. Pflegedirektorin Susanne Arnold ist überzeugt: „Die Bedienung ist einfach und erleichtert die Arbeit am Empfang nachhaltig. Das bringt auch mehr Komfort für unsere Besucher. Wir haben mit der PLANFOX-Lösung unser Besuchsmanagement neu organisiert.“

Keine Arbeit mit Papierstapeln mehr

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die Arbeit mit Papierstapeln sowohl bei der Erfassung als auch bei der Archivierung entfällt. Da die Daten digital gespeichert sind, ergeben sich vielfältige Auswertungsmöglichkeiten und Darstellungen der Daten nach Suchkriterien. So sind zum Beispiel alle Besuche pro Patient und pro Zimmer schnell einsehbar, wie es im Infektionsfall nötig wird. Durch die Schnittstellen mit dem Krankenhausinformationssystem und der Benutzerverwaltung integriert sich das PLANFOX Besuchsmanagement in die IT-Landschaft der Einrichtungen und verhindert so Datenredundanz und Pflegeaufwand.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Corona-Krise

XITASO hat Besuchsmanagement für Krankenhäuser entworfen

Der Augsburger Softwareentwickler XITASO hat ein neues Tool auf den Markt gebracht, durch welches Klinikpersonal in der Corona-Krise entlastet werden soll. Beim Uniklinikum Augsburg wurde es schon aufgenommen.

Die Besuchsregelungen, die durch die Corona-Pandemie vorgeschrieben sind, stellen Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen vor neue Herausforderungen. Das gelte insbesondere bei der Eingangskontrolle. Das Software-Unternehmen XITASO hat dafür die digitale Lösung PLANFOX Besuchsmanagement entworfen. Diese wurde beim Universitätsklinikum Augsburg bereits erfolgreich eingeführt. Für das Krankenhauspersonal soll dies eine deutliche Entlastung bei der Eingangssituation sein.

Kürzere Warteschlangen am Eingang

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die Vorab-Anmeldung  führt zu einem schnelleren Check-in und damit zu kürzeren Warteschlangen am Eingang. Besucher können sich online von zuhause aus oder von unterwegs voranmelden und erhalten einen QR-Code aufs Smartphone oder zum Ausdrucken. Die Daten sind dann beim Eintreffen an der Pforte bereits im System vorhanden. Dieses „Eingangsticket“ beschleunigt den Vorgang und verkürzt die Wartezeit für die Besucher. Aber auch an Besucher ohne Smartphone ist gedacht: Die Anmeldung ohne eigenes Mobilgerät bleibt vor Ort möglich. Sollte eine Infektion eintreten, müssen die Besuchsdaten umgehend ausgewertet werden.

Komfort für die Besucher

Das Universitätsklinikum Augsburg umfasst insgesamt 23 Kliniken und drei Institute mit über 6000 Mitarbeiter. Pflegedirektorin Susanne Arnold ist überzeugt: „Die Bedienung ist einfach und erleichtert die Arbeit am Empfang nachhaltig. Das bringt auch mehr Komfort für unsere Besucher. Wir haben mit der PLANFOX-Lösung unser Besuchsmanagement neu organisiert.“

Keine Arbeit mit Papierstapeln mehr

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die Arbeit mit Papierstapeln sowohl bei der Erfassung als auch bei der Archivierung entfällt. Da die Daten digital gespeichert sind, ergeben sich vielfältige Auswertungsmöglichkeiten und Darstellungen der Daten nach Suchkriterien. So sind zum Beispiel alle Besuche pro Patient und pro Zimmer schnell einsehbar, wie es im Infektionsfall nötig wird. Durch die Schnittstellen mit dem Krankenhausinformationssystem und der Benutzerverwaltung integriert sich das PLANFOX Besuchsmanagement in die IT-Landschaft der Einrichtungen und verhindert so Datenredundanz und Pflegeaufwand.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben