Universität Augsburg

Wiederwahl: Doering-Manteuffel bleibt Präsidentin der Uni Augsburg

Prof. Dr. Sabine Doering-Manteuffel, Präsidentin der Universität Augsburg. Foto: Fred Schöllhorn

Es ist amtlich: Prof. Dr. Sabine Doering-Manteuffel bekleidet auch die nächsten vier Jahre lang das Präsidentenamt der Universität Augsburg. Mit 14 von 16 abgegebenen gültigen Stimmen wählte der Universitätsrat Prof. Dr. Sabine Doering-Manteuffel für eine zweite vierjährige Wahlperiode wieder. Vom 1. Oktober 2015 bis 30. September 2019 bleibt sie der Uni Augsburg damit als Spitze erhalten.

von Iris Zeilnhofer, Online-Redaktion

Auch in den nächsten vier Jahren wird Prof. Dr. Sabine Doering-Manteuffel das Oberhaupt der Universität Augsburg bleiben. Die aktuelle Präsidentin wird auch ab dem 1. Oktober 2015 weiterhin als Präsidentin auftreten. Darüber stimmte vergangene Woche der Universitätsrat ab. Mit der Mehrheit von 14 der 16 abgegebenen gültigen Stimmen wählte dieser sie in eine zweite Amts-Periode.

Doering-Manteuffel will „Arbeit der vergangenen vier Jahre entschlossen und konsequent fortzusetzen“

„Ich werde alles dafür tun, unsere damit bestätigte Arbeit der vergangenen vier Jahre entschlossen und konsequent fortzusetzen, um die Universität Augsburg auf dem eingeschlagenen Weg in Forschung und Lehre sowohl regional wie auch national und international weiter zu profilieren. Ich setze dabei nicht zuletzt auf die Fortsetzung unserer engen konstruktiven und kreativen inneruniversitären Zusammenarbeit im Sinne des Konzepts der 'Netzwerkuniversität', die unsere Potentiale im Interesse aller bündelt und optimal ausschöpft“, freute sich Doering-Manteuffel in einer ersten Reaktion über die Wiederwahl.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Zuspruch für Doering-Manteuffel auch von Prof. Dr. Andreas Wirsching

Auch Prof. Dr. Andreas Wirsching, Vorsitzender des Universitätsrates, begrüßte die Wahl: „Wir haben im Verlauf der letzten vier Jahre exzellente Erfahrungen im stets konstruktiven Zusammenwirken mit der Universitätsleitung gemacht. Frau Doering-Manteuffel wird auch in ihrer neuen Amtszeit die Universität Augsburg strategisch weiterentwickeln. Dies gilt zum einen mit Blick auf optimale Voraussetzungen, die es im Kontext der anstehenden enormen Herausforderungen - insbesondere des Aufbaus einer Medizinischen Fakultät - zu wahren gilt. Auch gilt dies hinsichtlich der höchst erfolgreichen und weiterhin erfolgversprechenden Perspektiven, entlang derer die amtierende Präsidentin die Profilierung der Universität Augsburg überzeugend vorangetrieben hat. Das eindeutige Abstimmungsverhalten meiner universitätsexternen und -internen Kolleginnen und Kollegen im Universitätsrat bestätigt mich in dieser Auffassung."

Prof. Dr. Sabine Doering-Manteuffel – die erste Frau im Amt

Mit Prof. Dr. Sabine Doering-Manteuffel besetzte 2011 die erste Frau die Spitze der Universität Augsburg. Rund eineinhalb Jahre nach ihrem Amtsantritt erfolgte ihre Wahl zur Vorsitzenden der Universität Bayern e. V., der Interessenvertretung der elf bayerischen Universitäten. Im Herbst 2014 schaffte sie es, als einzige Frau, für die Endausscheidung im Wettbewerb „Hochschulmanager(in) des Jahres 2014“ des CHE und der Wochenzeitung „Die Zeit“ nominiert zu werden. Ein beeindruckender Werdegang für den auch der „richtige Moment“ eine große Rolle gespielt hat, wie sie im März 2014 B4B SCHWABEN verriet.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Universität Augsburg

Wiederwahl: Doering-Manteuffel bleibt Präsidentin der Uni Augsburg

Prof. Dr. Sabine Doering-Manteuffel, Präsidentin der Universität Augsburg. Foto: Fred Schöllhorn

Es ist amtlich: Prof. Dr. Sabine Doering-Manteuffel bekleidet auch die nächsten vier Jahre lang das Präsidentenamt der Universität Augsburg. Mit 14 von 16 abgegebenen gültigen Stimmen wählte der Universitätsrat Prof. Dr. Sabine Doering-Manteuffel für eine zweite vierjährige Wahlperiode wieder. Vom 1. Oktober 2015 bis 30. September 2019 bleibt sie der Uni Augsburg damit als Spitze erhalten.

von Iris Zeilnhofer, Online-Redaktion

Auch in den nächsten vier Jahren wird Prof. Dr. Sabine Doering-Manteuffel das Oberhaupt der Universität Augsburg bleiben. Die aktuelle Präsidentin wird auch ab dem 1. Oktober 2015 weiterhin als Präsidentin auftreten. Darüber stimmte vergangene Woche der Universitätsrat ab. Mit der Mehrheit von 14 der 16 abgegebenen gültigen Stimmen wählte dieser sie in eine zweite Amts-Periode.

Doering-Manteuffel will „Arbeit der vergangenen vier Jahre entschlossen und konsequent fortzusetzen“

„Ich werde alles dafür tun, unsere damit bestätigte Arbeit der vergangenen vier Jahre entschlossen und konsequent fortzusetzen, um die Universität Augsburg auf dem eingeschlagenen Weg in Forschung und Lehre sowohl regional wie auch national und international weiter zu profilieren. Ich setze dabei nicht zuletzt auf die Fortsetzung unserer engen konstruktiven und kreativen inneruniversitären Zusammenarbeit im Sinne des Konzepts der 'Netzwerkuniversität', die unsere Potentiale im Interesse aller bündelt und optimal ausschöpft“, freute sich Doering-Manteuffel in einer ersten Reaktion über die Wiederwahl.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Zuspruch für Doering-Manteuffel auch von Prof. Dr. Andreas Wirsching

Auch Prof. Dr. Andreas Wirsching, Vorsitzender des Universitätsrates, begrüßte die Wahl: „Wir haben im Verlauf der letzten vier Jahre exzellente Erfahrungen im stets konstruktiven Zusammenwirken mit der Universitätsleitung gemacht. Frau Doering-Manteuffel wird auch in ihrer neuen Amtszeit die Universität Augsburg strategisch weiterentwickeln. Dies gilt zum einen mit Blick auf optimale Voraussetzungen, die es im Kontext der anstehenden enormen Herausforderungen - insbesondere des Aufbaus einer Medizinischen Fakultät - zu wahren gilt. Auch gilt dies hinsichtlich der höchst erfolgreichen und weiterhin erfolgversprechenden Perspektiven, entlang derer die amtierende Präsidentin die Profilierung der Universität Augsburg überzeugend vorangetrieben hat. Das eindeutige Abstimmungsverhalten meiner universitätsexternen und -internen Kolleginnen und Kollegen im Universitätsrat bestätigt mich in dieser Auffassung."

Prof. Dr. Sabine Doering-Manteuffel – die erste Frau im Amt

Mit Prof. Dr. Sabine Doering-Manteuffel besetzte 2011 die erste Frau die Spitze der Universität Augsburg. Rund eineinhalb Jahre nach ihrem Amtsantritt erfolgte ihre Wahl zur Vorsitzenden der Universität Bayern e. V., der Interessenvertretung der elf bayerischen Universitäten. Im Herbst 2014 schaffte sie es, als einzige Frau, für die Endausscheidung im Wettbewerb „Hochschulmanager(in) des Jahres 2014“ des CHE und der Wochenzeitung „Die Zeit“ nominiert zu werden. Ein beeindruckender Werdegang für den auch der „richtige Moment“ eine große Rolle gespielt hat, wie sie im März 2014 B4B SCHWABEN verriet.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben