B2B E-Commerce

Wie MyPossehl den Online-Handel verändern möchte

Die Possehl Online Solutions GmbH möchte den B2B E-Commerce nachhaltig verändern und vorantreiben. Das soll mit den jüngst eröffneten Online-Marktplatz MyPossehl gelingen.

Wie so vieles bewegt sich der Handel immer weiter in die digitale Welt. Unternehmen können heuer kaum bestehen, ohne über einen Internetauftritt ihre Produkte an einen erweiterten Kundenkreis zu vertreiben. Dieser Aufgabe widmet sich das Corporate Start-Up Possehl Online Solutions GmbH. Mit 14 Jahren Erfahrung im Bereich des B2B E-Commerce wollen sie Verkäufer und Dienstleister bei der digitalen Transformation unterstützen. Das Spezialgebiet des Augsburger Betriebs liegt im Maschinen- und Anlagenbau.

Was ist B2B E-Commerce?

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Der Begriff B2B E-Commerce stammt aus dem englischsprachigen Raum und bedeutet den Verkauf von Business to Business. Damit wird der Handel von Waren und Dienstleistungen über das Internet zwischen Geschäftseinheiten beschrieben. Durch den Absatz über eine Online-Verkaufsplattform lassen sich für Unternehmen Vertriebsaufwendungen einsparen. So können Lager- und Personalkosten verringert werden. Durch die ständige Erreichbarkeit lassen sich zudem Umsatzsteigerungen erzielen. Diese Effizienz- und Effektivitätssteigerung soll auch der neue Marktplatz von Possehl Online Solutions ermöglichen.

MyPossehl als Innovationsplattform

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Seit dem 01. Oktober ist MyPossehl als B2B-Verkaufsplattform nutzungsbereit und im Internet aufrufbar. Dort will das Augsburger Unternehmen seinen Kunden eine spezifische E-Commerce Strategie bereitstellen. Händler aus der Fertigungsindustrie und weiteren Branchen sollen ihre Produkte hierüber verkaufen. Durch das zunehmende Wachstum an Verkäufern profitieren Nutzer von einem vielfältigen Sortiment. Bekannte Probleme des B2B E-Commerce sollen auf dem Marktplatz nicht vorzufinden sein. Der Einkaufsprozess sei reibungslos und individuelle Bedürfnisse von Käufern sowie Verkäufern durch verschieden Funktionen gedeckt.

Wie der Marktplatz funktioniert

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Possehl Online Solutions übernimmt nicht nur das Hosting, den Betrieb und die Sicherheitswahrung auf ihrer Verkaufsplattform. Das Augsburger Unternehmen möchte seine Kunden auch beim Neueinstieg in die Digitalisierung unterstützen. Dies soll unkompliziert und mit geringfügigen Kosten geschehen. Bisher skeptische Maschinenbauer sowie Fertigungsbetriebe seien insbesondere im Fokus.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
B2B E-Commerce

Wie MyPossehl den Online-Handel verändern möchte

Die Possehl Online Solutions GmbH möchte den B2B E-Commerce nachhaltig verändern und vorantreiben. Das soll mit den jüngst eröffneten Online-Marktplatz MyPossehl gelingen.

Wie so vieles bewegt sich der Handel immer weiter in die digitale Welt. Unternehmen können heuer kaum bestehen, ohne über einen Internetauftritt ihre Produkte an einen erweiterten Kundenkreis zu vertreiben. Dieser Aufgabe widmet sich das Corporate Start-Up Possehl Online Solutions GmbH. Mit 14 Jahren Erfahrung im Bereich des B2B E-Commerce wollen sie Verkäufer und Dienstleister bei der digitalen Transformation unterstützen. Das Spezialgebiet des Augsburger Betriebs liegt im Maschinen- und Anlagenbau.

Was ist B2B E-Commerce?

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Der Begriff B2B E-Commerce stammt aus dem englischsprachigen Raum und bedeutet den Verkauf von Business to Business. Damit wird der Handel von Waren und Dienstleistungen über das Internet zwischen Geschäftseinheiten beschrieben. Durch den Absatz über eine Online-Verkaufsplattform lassen sich für Unternehmen Vertriebsaufwendungen einsparen. So können Lager- und Personalkosten verringert werden. Durch die ständige Erreichbarkeit lassen sich zudem Umsatzsteigerungen erzielen. Diese Effizienz- und Effektivitätssteigerung soll auch der neue Marktplatz von Possehl Online Solutions ermöglichen.

MyPossehl als Innovationsplattform

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Seit dem 01. Oktober ist MyPossehl als B2B-Verkaufsplattform nutzungsbereit und im Internet aufrufbar. Dort will das Augsburger Unternehmen seinen Kunden eine spezifische E-Commerce Strategie bereitstellen. Händler aus der Fertigungsindustrie und weiteren Branchen sollen ihre Produkte hierüber verkaufen. Durch das zunehmende Wachstum an Verkäufern profitieren Nutzer von einem vielfältigen Sortiment. Bekannte Probleme des B2B E-Commerce sollen auf dem Marktplatz nicht vorzufinden sein. Der Einkaufsprozess sei reibungslos und individuelle Bedürfnisse von Käufern sowie Verkäufern durch verschieden Funktionen gedeckt.

Wie der Marktplatz funktioniert

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Possehl Online Solutions übernimmt nicht nur das Hosting, den Betrieb und die Sicherheitswahrung auf ihrer Verkaufsplattform. Das Augsburger Unternehmen möchte seine Kunden auch beim Neueinstieg in die Digitalisierung unterstützen. Dies soll unkompliziert und mit geringfügigen Kosten geschehen. Bisher skeptische Maschinenbauer sowie Fertigungsbetriebe seien insbesondere im Fokus.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben