B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Wertachkliniken investieren in neues CT-Gerät in Bobingen
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Moderne Medizin

Wertachkliniken investieren in neues CT-Gerät in Bobingen

 2019-Wertachkliniken-_MG_2237
Der Radiologe, Dr. Egbert Knöpfle, und zwei Radiologieassisteninnen, Daniela Dukek (links) und Ingeborg Markuse (rechts) vor dem neuen Computertomographie-Gerät der Wertachkliniken in Bobingen. Foto: Doris Wiedemann

Am Standort Bobingen der Wertachkliniken wurde in ein neues CT-Gerät investiert. Dieses soll den Ärzten aufschlussreichere Bilder liefern. Doch auch die Patienten können von der Modernisierung profitieren.

Seit gut drei Wochen gibt es in der Wertachklinik Bobingen ein neues Computertomographie (CT)-Gerät der jüngsten Generation. Die Wertachkliniken sind damit sogar eine Referenz-Klinik für den Hersteller, wenn er anderen Interessierten das Gerät im praktischen Einsatz zeigen will. Interessanter für die Patienten ist jedoch, dass das Gerät viel schneller arbeitet soll, als die Vorgängerversion. Das heißt, dass man beispielsweise bei einem Lungen-CT nur noch rund fünf bis zehn Sekunden lang die Luft anhalten muss, anstatt bisher fast einer halben Minute. Das ist ein großer Vorteil, besonders für Opfer von schweren Unfällen, wenn an unterschiedlichen Stellen des Körpers Verletzungen befürchtet werden müssen und die Zeit drängt.

Strahlenbelastung nimmt ab

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Ein weiterer Vorteil für die Patienten ist, dass die Strahlenbelastung durch eine Untersuchung mit dem neuen CT insgesamt geringer sein soll. Zum einen, weil die Sensoren viel sensibler sind als früher. Zum anderen, weil der dazu gehörende Computer mit Hilfe eines komplexen Programms die am Sensor aufgefangenen Strahlen effizienter auswerten kann. Darüber hinaus soll das Gerät die Menge der Strahlung automatisch an den individuellen Körper und die jeweilige Körperregion anpassen. Der Radiologe der Wertachkliniken, Dr. Egbert Knöpfle, lobt jedoch vor allem die Bilder, die das neue Gerät zeigt: „Die Qualität der Aufnahmen stellt einen Quantensprung dar.“

Der Radiologe Dr. Egbert Knöpfle zeigt auf einem Computerbildschirm die Computertomographie-Aufnahmen während einer Biopsie. Foto: Doris Wiedemann

Dreidimensionale Darstellung möglich

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Für die Gefäßmediziner können ab jetzt auch Blutgefäße einer ganzen Körperregion, also beispielsweise vom Becken bis zu den Füßen, dreidimensional dargestellt werden. Dabei werden Verengungen und Aussackungen gut sichtbar. Dann kann der behandelnde Arzt aufgrund der Bilder entscheiden, ob beispielsweise die Gefahr eines Schlaganfalls besteht, ob eine Operation notwendig ist, oder Gefäße aufgedehnt werden müssen. Außerdem müssen die Patienten künftig kein Kontrastmittel mehr schlucken, weil die Bilder des neuen CTs so detailreich sind, dass eine zusätzliche Markierung des Darmes nicht mehr nötig ist.

Investition am Standort Schwabmünchen geplant

Für den Standort Schwabmünchen hat der Vorstand der Wertachkliniken indes auch eine gute Nachricht zu überbringem. Martin Gösele erklärte: „Das Verfahren zur Ausschreibung eines modernen CT-Geräts für den südlichen Standort der Wertachkliniken läuft bereits und die Investition in Höhe von rund 500.000 Euro ist schon in den Haushalt eingeplant.“

Artikel zum gleichen Thema