Azubi-Verabschiedung

Wertachkliniken feiern die Examen der diesjährigen Abschlussklasse

Nun wurden auch die Auszubildenden der Wertachkliniken in Bobingen und Schwabmünchen verabschiedet. Die Abschlussprüfungen liefen für das Krankenhaus wie die examinierten Pflegekräfte besonders gut.

Auch dieses Jahr haben alle 19 Kandidaten der Pflegeschule in den Wertachkliniken das Examen zum Gesundheits- und Krankenpfleger bestanden. „Wir hatten zwei sehr gute Jahrgänge hintereinander“, freut sich Klassenlehrer Oliver Kraus. Und damit meint der Pädagoge nicht nur die guten Leistungen in den theoretischen, praktischen und mündlichen Teilen der Examensprüfung. Besonders die Bildung einer Klassengemeinschaft  funktionierte in den drei Jahren der Ausbildung gut.

Dass der Großteil der Azubis nicht wechselte, sei ein „schönes Kompliment“

Klinikvorstand Martin Gösele gratulierte allen frisch Examinierten und begrüßte die neuen Mitarbeiter der Wertachkliniken. Von den insgesamt 19 gekürten Gesundheits- und Krankenpflegern werden ganze 14 weiterhin in den Wertachkliniken tätig sein. Gösele erklärte: „So viele neue, gut ausgebildete Mitarbeiter sind eine sehr wichtige Entlastung für unsere engagierten Pflegekräfte, und es ist ein schönes Kompliment für die Qualität der Pflege in den Wertachkliniken, dass sie alle bei uns bleiben wollen.“

Über die Wertachkliniken

Zum 1. Juli 2006 wurde das „Gemeinsame Kommunalunternehmen Wertachkliniken Bobingen und Schwabmünchen“ gegründet. Die zwei bislang selbstständigen „Städtischen Krankenhäuser Bobingen und Schwabmünchen“ wurden fortan unter einem Dach vereinigt. Ziel ist es, der Bevölkerung auch langfristig eine qualitativ hochwertige, aber auch wirtschaftlich überlebensfähige Krankenhausversorgung bieten zu können. In der Wertachklinik Bobingen stehen für die Patienten insgesamt 130 geförderte Betten, in Schwabmünchen insgesamt 126.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Azubi-Verabschiedung

Wertachkliniken feiern die Examen der diesjährigen Abschlussklasse

Nun wurden auch die Auszubildenden der Wertachkliniken in Bobingen und Schwabmünchen verabschiedet. Die Abschlussprüfungen liefen für das Krankenhaus wie die examinierten Pflegekräfte besonders gut.

Auch dieses Jahr haben alle 19 Kandidaten der Pflegeschule in den Wertachkliniken das Examen zum Gesundheits- und Krankenpfleger bestanden. „Wir hatten zwei sehr gute Jahrgänge hintereinander“, freut sich Klassenlehrer Oliver Kraus. Und damit meint der Pädagoge nicht nur die guten Leistungen in den theoretischen, praktischen und mündlichen Teilen der Examensprüfung. Besonders die Bildung einer Klassengemeinschaft  funktionierte in den drei Jahren der Ausbildung gut.

Dass der Großteil der Azubis nicht wechselte, sei ein „schönes Kompliment“

Klinikvorstand Martin Gösele gratulierte allen frisch Examinierten und begrüßte die neuen Mitarbeiter der Wertachkliniken. Von den insgesamt 19 gekürten Gesundheits- und Krankenpflegern werden ganze 14 weiterhin in den Wertachkliniken tätig sein. Gösele erklärte: „So viele neue, gut ausgebildete Mitarbeiter sind eine sehr wichtige Entlastung für unsere engagierten Pflegekräfte, und es ist ein schönes Kompliment für die Qualität der Pflege in den Wertachkliniken, dass sie alle bei uns bleiben wollen.“

Über die Wertachkliniken

Zum 1. Juli 2006 wurde das „Gemeinsame Kommunalunternehmen Wertachkliniken Bobingen und Schwabmünchen“ gegründet. Die zwei bislang selbstständigen „Städtischen Krankenhäuser Bobingen und Schwabmünchen“ wurden fortan unter einem Dach vereinigt. Ziel ist es, der Bevölkerung auch langfristig eine qualitativ hochwertige, aber auch wirtschaftlich überlebensfähige Krankenhausversorgung bieten zu können. In der Wertachklinik Bobingen stehen für die Patienten insgesamt 130 geförderte Betten, in Schwabmünchen insgesamt 126.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben