Personalie

Wertachkliniken begrüßen neue Oberärztin der Kardiologie

Die Wertachkliniken begrüßen eine neue Leitende Oberärztin der Kardiologie. Doktor Barbara von der Mülbe besetzt die Stelle seit September. Weshalb sie sich für diese Stelle entschieden hat.

Im August ist Doktor Barbara von der Mülbe bereits mit ihrer Familie nach Schwabmünchen gezogen. Seit September ist sie nun Leitende Oberärztin der Kardiologie der Wertachkliniken. Die geborene Münchnerin hat unter anderem bereits in England, Frankreich und der Schweiz gearbeitet. Sie studierte an der Universität Witten-Herdecke Medizin und wurde im Mediclin Herzzentrum Coswig zur Fachärztin für Kardiologie ausgebildet. Zuletzt war sie als Oberärztin im Helios-Klinikum Zerbst tätig und hat dort die kardiologische Abteilung zeitweise kommissarisch geleitet.

Anselm Sellier: Doktor von der Mülbe passt gut ins Team

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Doktor Anselm Sellier, Chefarzt der Kardiologie an den Wertachkliniken, erklärt, er habe sich für die neue Kollegin entschieden, weil sie viel Erfahrung und eine hohe Kompetenz in der Diagnose und der Behandlung von Herzkrankheiten sowie anderen inneren Erkrankungen habe. Darüber hinaus liege ihr das Wohl der Patienten ebenso am Herzen wie ihm selbst. „Sie passt gut in unser Team“, sagt er.

Doktor von der Mülbe hat sich hat sich aus fachlichen und persönlichen Gründen für die Wertachkliniken entschieden. Der sportlichen Medizinerin fehlten im Norden Deutschlands die Berge. „Vor allem aber habe ich im Team von Doktor Sellier die besten Möglichkeiten, meine Patienten hoch qualifiziert zu versorgen, und zwar auf der Grundlage des aktuellen Stands der Wissenschaft“, sagt sie. Außerdem gefällt ist mit dem Herzzentrum der Universitätsklinik Augsburg gut vernetzt zu sein.

„Wir haben einen Kompetenzstand den wir noch nie hatten“

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Vorstand Martin Gösele freut sich unterdessen, dass die Wertachkliniken mit Doktor von der Mülbe eine weitere hochkompetente Spezialistin dazu gewinnen konnten. Damit, so signalisiert der Krankenhauschef, sei der Reigen der hochrangigen Neuzugänge in 2020 jedoch noch nicht abgeschlossen, den Doktor Bolkart, Chefarzt der Anästhesie und Intensivmedizin, und Doktor Claus Schöler, Chefarzt Allgemein- und Viszeralmedizin, am Jahresanfang begonnen hatten. Neben Doktor Ulrike Trepte, Oberärztin der Kardiologie, und Doktor von der Mülbe, Leitende Oberärztin der Kardiologie, würden in den kommenden Monaten noch weitere hervorragende Mediziner folgen, verspricht der Klinikchef und erklärt: „Wir haben bereits jetzt einen Kompetenzstandard, den wir so noch nie hatten und den wir mit den hochqualifizierten Zugängen noch erweitern - und damit bauen wir natürlich auch die Patientenversorgung weiter aus.“

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Personalie

Wertachkliniken begrüßen neue Oberärztin der Kardiologie

Die Wertachkliniken begrüßen eine neue Leitende Oberärztin der Kardiologie. Doktor Barbara von der Mülbe besetzt die Stelle seit September. Weshalb sie sich für diese Stelle entschieden hat.

Im August ist Doktor Barbara von der Mülbe bereits mit ihrer Familie nach Schwabmünchen gezogen. Seit September ist sie nun Leitende Oberärztin der Kardiologie der Wertachkliniken. Die geborene Münchnerin hat unter anderem bereits in England, Frankreich und der Schweiz gearbeitet. Sie studierte an der Universität Witten-Herdecke Medizin und wurde im Mediclin Herzzentrum Coswig zur Fachärztin für Kardiologie ausgebildet. Zuletzt war sie als Oberärztin im Helios-Klinikum Zerbst tätig und hat dort die kardiologische Abteilung zeitweise kommissarisch geleitet.

Anselm Sellier: Doktor von der Mülbe passt gut ins Team

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Doktor Anselm Sellier, Chefarzt der Kardiologie an den Wertachkliniken, erklärt, er habe sich für die neue Kollegin entschieden, weil sie viel Erfahrung und eine hohe Kompetenz in der Diagnose und der Behandlung von Herzkrankheiten sowie anderen inneren Erkrankungen habe. Darüber hinaus liege ihr das Wohl der Patienten ebenso am Herzen wie ihm selbst. „Sie passt gut in unser Team“, sagt er.

Doktor von der Mülbe hat sich hat sich aus fachlichen und persönlichen Gründen für die Wertachkliniken entschieden. Der sportlichen Medizinerin fehlten im Norden Deutschlands die Berge. „Vor allem aber habe ich im Team von Doktor Sellier die besten Möglichkeiten, meine Patienten hoch qualifiziert zu versorgen, und zwar auf der Grundlage des aktuellen Stands der Wissenschaft“, sagt sie. Außerdem gefällt ist mit dem Herzzentrum der Universitätsklinik Augsburg gut vernetzt zu sein.

„Wir haben einen Kompetenzstand den wir noch nie hatten“

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Vorstand Martin Gösele freut sich unterdessen, dass die Wertachkliniken mit Doktor von der Mülbe eine weitere hochkompetente Spezialistin dazu gewinnen konnten. Damit, so signalisiert der Krankenhauschef, sei der Reigen der hochrangigen Neuzugänge in 2020 jedoch noch nicht abgeschlossen, den Doktor Bolkart, Chefarzt der Anästhesie und Intensivmedizin, und Doktor Claus Schöler, Chefarzt Allgemein- und Viszeralmedizin, am Jahresanfang begonnen hatten. Neben Doktor Ulrike Trepte, Oberärztin der Kardiologie, und Doktor von der Mülbe, Leitende Oberärztin der Kardiologie, würden in den kommenden Monaten noch weitere hervorragende Mediziner folgen, verspricht der Klinikchef und erklärt: „Wir haben bereits jetzt einen Kompetenzstandard, den wir so noch nie hatten und den wir mit den hochqualifizierten Zugängen noch erweitern - und damit bauen wir natürlich auch die Patientenversorgung weiter aus.“

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben