B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Weltbild-Tochter buecher.de will wachsen
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
buecher.de GmbH & Co. KG

Weltbild-Tochter buecher.de will wachsen

Weltbild ist pleite, aber Buch-Lieberhaber gibt es noch. Um die kümmert sich jetzt bücher.de. Foto:StephanieHofschläger/pixelio
Weltbild ist pleite, aber Buch-Lieberhaber gibt es noch. Um die kümmert sich jetzt bücher.de. Foto:StephanieHofschläger/pixelio

Das Augsburger Unternehmen bücher.de will seine Angebots-Palette dieses Jahr erweitern, um mehr Kunden zu erreichen. Trotz des insolventen Mehrheitsgesellschafters, dem Augsburger Verlagshaus Weltbild, scheint der Buchhändler nach vorne zu blicken.

Der Buchmarkt hat sich in den letzten Jahren rasant verändert. Online-Händler erfreuen sich immer größerer Beliebtheit und liefern sich einen harten Konkurrenz-Kampf mit örtlichen Buchgeschäften. E-Books sind längst keine Seltenheit mehr und sind für viele das neue digitale Medium zum Bücherlesen geworden. Auch für dieses Jahr gibt es schon einige Veränderungen. Das E-Book-Angebot wird weiter ausgebaut, die „Silver Surfer“ holen auf im digitalen Buchmarkt und Krimis bleiben im Trend – besonders aus dem Norden und Osten. Von diesen Trends für 2014 geht auch der Online-Versandhändler buecher.de aus. Denn trotz des insolventen Gesellschafters Weltbild, der die Mehrheits-Anteile von buecher.de für sich beansprucht, scheint der Online-Händler nach vorne zu blicken.

buecher.de will E-Book-Angebot konsequent ausbauen

buecher.de hält bereits jetzt ein beachtliches Angebot von E-Book-Titeln für seine Kunden bereit. Bereits seit Anfang 2009 baut das Augsburger Unternehmen sein Angebot in diesem Bereich kontinuierlich aus. Auch 2014 will der Versandhändler sein Angebot an virtuellen Büchern weiter vergrößern. Die Entwicklungen im E-Book-Markt tragen einen wertvollen Anteil zur Beliebtheit der digitalen Bücher bei. Denn im Laufe der Zeit ist es dank sogenannter E-Reader für alle Liebhaber des digitalen Lesens möglich geworden, unkompliziert auf über eine Million E-Book-Titel zuzugreifen.

Entwicklung der Zielgruppen laut buecher.de

Für viele Kunden ist die neue Entwicklung am Büchermarkt durchaus attraktiv. Denn die digitalen Bücher sind in der Regel günstiger, als gedruckte Titel. Und auch das Angebot der Verlage steigt immer weiter. Anfangs waren meist Technologie-affine Kunden E-Book-Nutzer. Inzwischen erweitert sich die Zielgruppe kontinuierlich – auch im Bezug auf das Alter. Denn auch ältere Leseratten ab 60, die sogenannten „Silver Surfer“, wagen sich inzwischen auf digitales Terrain. Zudem erwartet buecher.de für die Zukunft, dass auch ivermehrt Frauen die E-Reader nutzen. In den Anfangsjahren war die Leserschaft noch hauptsächlich männlich. Künftig erwartet man eine Verteilung von 60 Prozent weiblichen und 40 Prozent männlichen E-Book-Kunden.

Krimis bleiben laut buecher.de weiter Spitzenreiter

Was der Buchmarkt dieses Jahr zu bieten hat, weiß der Online-Versandhändler buecher.de schon jetzt. Buchwürmer und Leseratten können sich auf ein spannendes Jahr 2014 freuen. Denn auf dem Buchmarkt werden in diesem Jahr einige spannende Titel erscheinen: Neben Frank Schätzings neuem Werk, wird auch Sarrazins Buch „Der neue Tugendterror“ mit Spannung erwartet. Im Sachbuchgenre werden aktuellen Themen wie der Fußball-WM und „Die globale Überwachung (NSA)“ von Glenn Greenwald neugierig entgegengeblickt. Weiterhin im Trend sind auch in diesem Jahr wieder Krimis. Insbesondere regionalisierte Kriminal-Romane erfreuen sich auf dem Buchmarkt großer Beliebtheit.

E-Books sollten herkömmliche Bücher nicht ganz verdrängen

Ob Buchliebhaber sich nun dazu entscheiden, zum E-Book oder zum gewöhnlichen Buch zu greifen, ist eine Frage des Geschmacks. Manch einer möchte es sich nicht nehmen lassen, das gute alte Buch in den Händen zu halten. Andere wiederum mögen das neue digitale Medium und nutzen es mit Freude. So lange Buchhändler E-Books und herkömmliche Buchformate anbieten, kann jeder selbst seine Wahl treffen.

Über buecher.de

Die buecher.de GmbH & Co. KG hat ihren Sitz in Augsburg. Sie ist ein Gemeinschaftsunternehmen der Axel Springer AG, der Holtzbrinck Networks GmbH und der Verlagsgruppe Weltbild GmbH. Seit nunmehr 14 Jahren ist der Name Programm: Über sieben Millionen Artikel in den Bereichen Bücher und Medien hält bücher.de bereit.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema