Dritte Generation

Weiteres Familienmitglied steigt bei Kanzlei Ernicke ein

Rechtsanwältin Katharina Ernicke tritt dem Team bei Ernicke Patent- und Rechtsanwälte bei. Nun sind alle vier Geschwister aus der dritten Generation in der Familienkanzlei tätig.

Familienzuwachs bei der Augsburger Kanzlei Ernicke: Katharina Ernicke ist als letzte der vier Geschwister nun auch in der Familienkanzlei tätig. Sie arbeitete bereits mehrere Jahre im Fachbereich IP-Recht einer Münchner Großkanzlei mit Sitz in der Maximilianstraße. Nun hat sie beschlossen, ihre Kompetenzen in der Familienkanzlei Ernicke einzubringen. Sie verstärkt den Leistungsbereich Arbeitnehmererfindungen und Schutzrechtsverletzung. 

Standortfaktor Augsburg

In Augsburg findet Katharina Ernicke ideale Voraussetzungen für ihre weitere berufliche Entwicklung. Denn die Zahl und Größe der Unternehmen in der Region, die Beratung im gewerblichen Rechtsschutz nachfragen, nehmen stetig zu. Gleichzeitig biete Augsburg attraktive Lebensbedingungen und eine gute Work-Life Balance.

Über die Kanzlei Ernicke  

Die Kanzlei Ernicke hat ihren Sitz in Augsburgs bekanntem Industriedenkmal: dem Glaspalast. Ernicke gehört zu den ältesten Patentanwaltskanzleien Süddeutschlands. Die Kanzlei möchte unter Mithilfe von Katharina Ernicke ihr Leistungsspektrum weiter ausweiten. Konkret gehe es um ein umfassendes Service-Angebot für mittelständische Unternehmen zum Management von Arbeitnehmer-Erfindungen. Dieses soll die die Geschäftsführung entlasten und die Ablagetätigkeiten in ein Online-Portal verlagern können. Vor einigen Jahren noch eine reine Patentanwaltskanzlei, agiert Ernicke inzwischen im kompletten Bereich des gewerblichen Rechtschutzes. Hierbei geht es um die Erzeugung von Schutzrechten sowie die Führung von Rechtsbestands- und Streitverfahren. Weitere Tätigkeitsschwerpunkte sind das Wettbewerbsrecht und die Start-Up Beratung.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Dritte Generation

Weiteres Familienmitglied steigt bei Kanzlei Ernicke ein

Rechtsanwältin Katharina Ernicke tritt dem Team bei Ernicke Patent- und Rechtsanwälte bei. Nun sind alle vier Geschwister aus der dritten Generation in der Familienkanzlei tätig.

Familienzuwachs bei der Augsburger Kanzlei Ernicke: Katharina Ernicke ist als letzte der vier Geschwister nun auch in der Familienkanzlei tätig. Sie arbeitete bereits mehrere Jahre im Fachbereich IP-Recht einer Münchner Großkanzlei mit Sitz in der Maximilianstraße. Nun hat sie beschlossen, ihre Kompetenzen in der Familienkanzlei Ernicke einzubringen. Sie verstärkt den Leistungsbereich Arbeitnehmererfindungen und Schutzrechtsverletzung. 

Standortfaktor Augsburg

In Augsburg findet Katharina Ernicke ideale Voraussetzungen für ihre weitere berufliche Entwicklung. Denn die Zahl und Größe der Unternehmen in der Region, die Beratung im gewerblichen Rechtsschutz nachfragen, nehmen stetig zu. Gleichzeitig biete Augsburg attraktive Lebensbedingungen und eine gute Work-Life Balance.

Über die Kanzlei Ernicke  

Die Kanzlei Ernicke hat ihren Sitz in Augsburgs bekanntem Industriedenkmal: dem Glaspalast. Ernicke gehört zu den ältesten Patentanwaltskanzleien Süddeutschlands. Die Kanzlei möchte unter Mithilfe von Katharina Ernicke ihr Leistungsspektrum weiter ausweiten. Konkret gehe es um ein umfassendes Service-Angebot für mittelständische Unternehmen zum Management von Arbeitnehmer-Erfindungen. Dieses soll die die Geschäftsführung entlasten und die Ablagetätigkeiten in ein Online-Portal verlagern können. Vor einigen Jahren noch eine reine Patentanwaltskanzlei, agiert Ernicke inzwischen im kompletten Bereich des gewerblichen Rechtschutzes. Hierbei geht es um die Erzeugung von Schutzrechten sowie die Führung von Rechtsbestands- und Streitverfahren. Weitere Tätigkeitsschwerpunkte sind das Wettbewerbsrecht und die Start-Up Beratung.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben