Deutsche Bank AG

Wechsel an der Spitze der Deutschen Bank Augsburg

Christoph Grießer. Foto: Deutsche Bank AG

Brigitte Huss verlässt die Deutsche Bank. Sie war 16 Jahre lang Marktgebietsleiterin Firmenkundengeschäft in der Fuggerstadt und sechs Jahren als Sprecherin der lokalen Geschäftsleitung tätig.

Ihr Nachfolger ist seit Juli Christoph Grießer. Der 44-jährige kommt aus Ulm. Dort verantwortete er seit 2013 für die Deutsche Bank das Firmenkundengeschäft. Zudem war er dort ebenfalls Sprecher der Geschäftsleitung.

Grießer in der Deutschen Bank Augsburg bereits bekannt

Der Bankfachwirt Grießer stammt gebürtig aus Neubeuern am Inn. Seine Ausbildung zum Bankkaufmann erhielt er bei der Stadtsparkasse Rosenheim. 1992 wechselte er zur Deutschen Bank nach München, wo er bis 2003 im Firmenkundengeschäft tätig war. Zwischen 2003 und 2006 folgte eine erste Station in Augsburg. Nach einer weiteren Station in München, unter anderem als Leiter für strukturierte Finanzierungen in Bayern, wurde Grießer 2013 Sprecher der Geschäftsleitung der Deutschen Bank in Ulm. Nun folgte der dem Ruf zurück nach Augsburg.

Grießer setzt in schwierigem Marktumfeld auf die Stärken der Deutschen Bank

„Ich freue mich auf meine neue Aufgabe und will dazu beitragen, dass die Deutsche Bank in Augsburg und Umgebung weiterhin als kompetenter und verlässlicher Partner wahrgenommen wird. Wichtig ist mir dabei, unsere Stärken – gerade in herausfordernden Zeiten – im Sinne unserer Kunden umfassend auszuspielen“, sagt Grießer.

Darum verlässt Brigitte Huss die Deutsche Bank Augsburg

Über die vergangenen Jahre hatte Brigitte Huss kontinuierlich das Firmenkundengeschäft der Deutschen Bank in der Region Augsburg verantwortet. Jetzt verabschiedet sie sich, um außerhalb der Bank neue Herausforderungen anzunehmen. „Es fällt mir durchaus schwer, die so lange und intensiv gewachsene Verbundenheit zu unseren Kunden aufzugeben. Allerdings weiß ich sie bei meinem Nachfolger und den engagierten Kolleginnen und Kollegen vor Ort in den besten Händen“, erklärt Huss. Grießer ergänzt: „Brigitte Huss war seit mehr als einem Jahrzehnt das Gesicht der Deutschen Bank in Augsburg und der Region. Wir danken ihr sehr herzlich für ihre hervorragende Arbeit, mit der sie das Geschäft der Deutschen Bank in der Region mit Weitsicht geführt und nachhaltig geprägt hat.“

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Deutsche Bank AG

Wechsel an der Spitze der Deutschen Bank Augsburg

Christoph Grießer. Foto: Deutsche Bank AG

Brigitte Huss verlässt die Deutsche Bank. Sie war 16 Jahre lang Marktgebietsleiterin Firmenkundengeschäft in der Fuggerstadt und sechs Jahren als Sprecherin der lokalen Geschäftsleitung tätig.

Ihr Nachfolger ist seit Juli Christoph Grießer. Der 44-jährige kommt aus Ulm. Dort verantwortete er seit 2013 für die Deutsche Bank das Firmenkundengeschäft. Zudem war er dort ebenfalls Sprecher der Geschäftsleitung.

Grießer in der Deutschen Bank Augsburg bereits bekannt

Der Bankfachwirt Grießer stammt gebürtig aus Neubeuern am Inn. Seine Ausbildung zum Bankkaufmann erhielt er bei der Stadtsparkasse Rosenheim. 1992 wechselte er zur Deutschen Bank nach München, wo er bis 2003 im Firmenkundengeschäft tätig war. Zwischen 2003 und 2006 folgte eine erste Station in Augsburg. Nach einer weiteren Station in München, unter anderem als Leiter für strukturierte Finanzierungen in Bayern, wurde Grießer 2013 Sprecher der Geschäftsleitung der Deutschen Bank in Ulm. Nun folgte der dem Ruf zurück nach Augsburg.

Grießer setzt in schwierigem Marktumfeld auf die Stärken der Deutschen Bank

„Ich freue mich auf meine neue Aufgabe und will dazu beitragen, dass die Deutsche Bank in Augsburg und Umgebung weiterhin als kompetenter und verlässlicher Partner wahrgenommen wird. Wichtig ist mir dabei, unsere Stärken – gerade in herausfordernden Zeiten – im Sinne unserer Kunden umfassend auszuspielen“, sagt Grießer.

Darum verlässt Brigitte Huss die Deutsche Bank Augsburg

Über die vergangenen Jahre hatte Brigitte Huss kontinuierlich das Firmenkundengeschäft der Deutschen Bank in der Region Augsburg verantwortet. Jetzt verabschiedet sie sich, um außerhalb der Bank neue Herausforderungen anzunehmen. „Es fällt mir durchaus schwer, die so lange und intensiv gewachsene Verbundenheit zu unseren Kunden aufzugeben. Allerdings weiß ich sie bei meinem Nachfolger und den engagierten Kolleginnen und Kollegen vor Ort in den besten Händen“, erklärt Huss. Grießer ergänzt: „Brigitte Huss war seit mehr als einem Jahrzehnt das Gesicht der Deutschen Bank in Augsburg und der Region. Wir danken ihr sehr herzlich für ihre hervorragende Arbeit, mit der sie das Geschäft der Deutschen Bank in der Region mit Weitsicht geführt und nachhaltig geprägt hat.“

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben