Standortmieter | Teil 3

Warum Webworker United vom Weitblick 1.7 überzeugt ist

Webworker United zählt zur Mieterschaft des modernen Gebäudekomplexes Weitblick 1.7. Managing Director Marco Bretschneider erklärt im Interview warum sein Unternehmen sich für den Standort im Innovationspark Augsburg entschied.

B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN: Weshalb haben Sie sich für den Standort im Weitblick 1.7 entschieden?

Marco Bretschneider: Das Konzept des Innovationsparks und die Vision der Stadt Augsburg hat uns überzeugt. Wir glauben, dass hier eine Umgebung entsteht, die Innovation fördert, Kooperationen unterstützt und eine Nähe zu der Universität schafft. 

Welche Benefits bietet das moderne Bürogebäude ihren Mitarbeitern, welche andere nicht mit sich bringen?

Wir haben schon einige Büros und Umzüge hinter uns. Was wir aktuell am meisten schätzen, sind die großflächigen Räume und die damit einhergehenden Möglichkeiten alle Mitarbeiter wieder auf einer Etage zu haben. Das fördert sowohl den Teamgeist als auch die agile Zusammenarbeit. Das Ganze in einem innovativen Gebäude mit modernem Ambiente, viel Glas, Licht und einem durchdachten Gebäude-Nutzungs-Konzept. Zudem bietet des Bürogebäude eine Kita, Fahrradstellplätze mit Duschräumen und einen hoffentlich bald startenden Gastroservice mit Catering für Besprechungen. Leben und Arbeiten in Einklang bringen, Prozesse vereinfachen und digitalisieren -  das ist unser Credo und das können wir hier leben. 

Wie profitieren Sie von der Unterstützung der Kooperations- und Geschäftspartner des Weitblick 1.7?

Schon während der Bauphase wurden durch LeitWerk/Audax und Kragler Immobilien erste Mieterversammlungen initiiert. Hierbei konnten wir schon viele spannende Kontakte zu den anderen Mietern knüpfen. Wir empfanden das als sehr wertvoll und freuen uns mitzuerleben, wie der Innovationspark an Gestalt zunimmt. 

Büro- und Arbeitswelten 4.0 nach Wünschen der Mieter heißt es von Seiten der LeitWerk AG und Audax GmbH. Welche konkreten Vorstellungen hatten Sie für die Bezugsgespräche angebracht?

Wir waren einer der Ersten, die einen Mietvertrag unterzeichnet haben. Die ersten Gespräche hatten schon stattgefunden, als noch nicht einmal die finale Architektur des Gebäudes stand. Aber schon damals hat uns das Konzept und der Wille mit diesem Gebäude einen neuen Standard zu schaffen und dabei verschiedenste Technologien einzusetzen, überzeugt. Besonders spannend war für uns die geplante App und die Möglichkeiten, die sich damit auch in der Zukunft noch realisieren lassen würden. Hier konnten wir von Anfang an viele Ideen mit einbringen und umso mehr freut es uns natürlich, diese auch mitzuentwickeln und technisch umsetzen zu dürfen. In  einem sehr agilen Prozess, konnte gemeinsam mit den Bauherren bereits eine erste Basis-Version der App geschaffen werden. Jetzt geht es darum diese auszubauen und weitere nützliche Features zu integrieren. 

War es vorwiegend eine Entscheidung für das tägliche Wohlbefinden der eigenen Mitarbeiter oder spielten hier auch wirtschaftliche Aspekte eine Rolle?

Das Wohlbefinden unserer Mitarbeiter spielt bei uns eine sehr große Rolle. Wir haben unsere Mitarbeiter daher von Anfang am Entscheidungsprozess teilhaben lassen und ihre Wünsche und Sorgen berücksichtigt. Wirtschaftliche Aspekte spielten bei der Wahl natürlich ebenfalls eine große Rolle - für uns als Geschäftsführung, aber auch für unsere Mitarbeiter. Gemeinsam als Team haben wir hier das größtmögliche Potential für unsere Organisation gesehen, um auch in Zukunft weiter zu wachsen und unsere Vision eines agilen und innovativen Unternehmens zu leben. 

Durch die ideale Anbindung ans Augsburger Straßennetz sind Sie auch für Pendler eine interessante Adresse. Wollen sie dadurch überregionale Fachkräfte besser für sich gewinnen können und ihr Personal ausbauen?

Unsere Mitarbeiter können und dürfen komplett remote arbeiten. Wir haben damit sehr gute Erfahrungen gemacht und rekrutieren daher im gesamten deutschsprachigen Raum. Die direkte Lage an der B17 war für uns vor allem mit Blick auf unseren Standort in Kempten (Allgäu) interessant. Aber auch für unsere Kunden ist die Anreise jetzt einfacher und entspannter, wenn sie nicht mehr in die Innenstadt fahren müssen. 

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Standortmieter | Teil 3

Warum Webworker United vom Weitblick 1.7 überzeugt ist

Webworker United zählt zur Mieterschaft des modernen Gebäudekomplexes Weitblick 1.7. Managing Director Marco Bretschneider erklärt im Interview warum sein Unternehmen sich für den Standort im Innovationspark Augsburg entschied.

B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN: Weshalb haben Sie sich für den Standort im Weitblick 1.7 entschieden?

Marco Bretschneider: Das Konzept des Innovationsparks und die Vision der Stadt Augsburg hat uns überzeugt. Wir glauben, dass hier eine Umgebung entsteht, die Innovation fördert, Kooperationen unterstützt und eine Nähe zu der Universität schafft. 

Welche Benefits bietet das moderne Bürogebäude ihren Mitarbeitern, welche andere nicht mit sich bringen?

Wir haben schon einige Büros und Umzüge hinter uns. Was wir aktuell am meisten schätzen, sind die großflächigen Räume und die damit einhergehenden Möglichkeiten alle Mitarbeiter wieder auf einer Etage zu haben. Das fördert sowohl den Teamgeist als auch die agile Zusammenarbeit. Das Ganze in einem innovativen Gebäude mit modernem Ambiente, viel Glas, Licht und einem durchdachten Gebäude-Nutzungs-Konzept. Zudem bietet des Bürogebäude eine Kita, Fahrradstellplätze mit Duschräumen und einen hoffentlich bald startenden Gastroservice mit Catering für Besprechungen. Leben und Arbeiten in Einklang bringen, Prozesse vereinfachen und digitalisieren -  das ist unser Credo und das können wir hier leben. 

Wie profitieren Sie von der Unterstützung der Kooperations- und Geschäftspartner des Weitblick 1.7?

Schon während der Bauphase wurden durch LeitWerk/Audax und Kragler Immobilien erste Mieterversammlungen initiiert. Hierbei konnten wir schon viele spannende Kontakte zu den anderen Mietern knüpfen. Wir empfanden das als sehr wertvoll und freuen uns mitzuerleben, wie der Innovationspark an Gestalt zunimmt. 

Büro- und Arbeitswelten 4.0 nach Wünschen der Mieter heißt es von Seiten der LeitWerk AG und Audax GmbH. Welche konkreten Vorstellungen hatten Sie für die Bezugsgespräche angebracht?

Wir waren einer der Ersten, die einen Mietvertrag unterzeichnet haben. Die ersten Gespräche hatten schon stattgefunden, als noch nicht einmal die finale Architektur des Gebäudes stand. Aber schon damals hat uns das Konzept und der Wille mit diesem Gebäude einen neuen Standard zu schaffen und dabei verschiedenste Technologien einzusetzen, überzeugt. Besonders spannend war für uns die geplante App und die Möglichkeiten, die sich damit auch in der Zukunft noch realisieren lassen würden. Hier konnten wir von Anfang an viele Ideen mit einbringen und umso mehr freut es uns natürlich, diese auch mitzuentwickeln und technisch umsetzen zu dürfen. In  einem sehr agilen Prozess, konnte gemeinsam mit den Bauherren bereits eine erste Basis-Version der App geschaffen werden. Jetzt geht es darum diese auszubauen und weitere nützliche Features zu integrieren. 

War es vorwiegend eine Entscheidung für das tägliche Wohlbefinden der eigenen Mitarbeiter oder spielten hier auch wirtschaftliche Aspekte eine Rolle?

Das Wohlbefinden unserer Mitarbeiter spielt bei uns eine sehr große Rolle. Wir haben unsere Mitarbeiter daher von Anfang am Entscheidungsprozess teilhaben lassen und ihre Wünsche und Sorgen berücksichtigt. Wirtschaftliche Aspekte spielten bei der Wahl natürlich ebenfalls eine große Rolle - für uns als Geschäftsführung, aber auch für unsere Mitarbeiter. Gemeinsam als Team haben wir hier das größtmögliche Potential für unsere Organisation gesehen, um auch in Zukunft weiter zu wachsen und unsere Vision eines agilen und innovativen Unternehmens zu leben. 

Durch die ideale Anbindung ans Augsburger Straßennetz sind Sie auch für Pendler eine interessante Adresse. Wollen sie dadurch überregionale Fachkräfte besser für sich gewinnen können und ihr Personal ausbauen?

Unsere Mitarbeiter können und dürfen komplett remote arbeiten. Wir haben damit sehr gute Erfahrungen gemacht und rekrutieren daher im gesamten deutschsprachigen Raum. Die direkte Lage an der B17 war für uns vor allem mit Blick auf unseren Standort in Kempten (Allgäu) interessant. Aber auch für unsere Kunden ist die Anreise jetzt einfacher und entspannter, wenn sie nicht mehr in die Innenstadt fahren müssen. 

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben