B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Vollsperrung in Gersthofen: Darum wird die B2-Brücke saniert
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Staatliches Bauamt Augsburg

Vollsperrung in Gersthofen: Darum wird die B2-Brücke saniert

Von Mitte April bis September wird die Brücke über die B2 in Gersthofen saniert. Foto: Staatl. Bauamt Augsburg
Von Mitte April bis September wird die Brücke über die B2 in Gersthofen saniert. Foto: Staatl. Bauamt Augsburg

Auf der Bahnhofstraße in Gersthofen sind täglich rund 11.000 Fahrzeuge unterwegs. Seit Montag und noch bis September ist die Brücke über die B2 gesperrt. Grund sind umfangreiche Sanierungsarbeiten.

Derzeit wird die Brücke über die B2 in Gersthofen instandgesetzt. Seit Montag, den 11. April ist sie für den Kfz-Verkehr gesperrt. Dies wird auch bis September 2016 so bleiben. Fußgänger und Radfahrer können die Brücke während der gesamten Sperrzeit wie gewohnt nutzen. Die Baukosten belaufen sich auf rund 900.000 Euro. Sie werden zu 100 Prozent vom Bund übernommen.

Umleitung über Gersthofen-Nord

Der Kfz-Verkehr auf der Bahnhofstraße wird im Wesentlichen über die Anschlussstelle Gersthofen-Nord umgeleitet. Lediglich der Verkehrsstrom von Hirblingen in Richtung Gersthofen-Zentrum beziehungsweise Mühlhausen wird südlich über den Streckenzug Flotowstraße – Welserstraße – Daimlerstraße – Augsburger Straße geführt.

Sanierung dringend notwendig

Die Brücke wurde 1979 errichtet.  In den letzten Jahren hat sich ihr Zustand zunehmend verschlechtert. Tiefe Spurrinnen in den Fahrbahnen gefährden die Verkehrssicherheit. Durch Risse im Asphalt und undichte Dehnungsfugen dringt Wasser in das Bauwerk ein. Vor allem im Winter schädigt dies – vermischt mit Streusalz – den Stahlbeton. Eine grundlegende Instandsetzung ist aus Sicht des Staatlichen Bauamts unumgänglich.

Keine Bauarbeiten nachts oder an Feiertagen

Um die Bauzeit auf das unumgängliche Mindestmaß zu verkürzen, wird an allen Werktagen inklusive Samstag gearbeitet. Möglich ist dies allerdings nur, wenn es der Bauablauf, die Bautechnik und die Witterung erlauben. Nachtarbeit oder Arbeit an Sonn- und Feiertagen schließt das Staatliche Bauamt Augsburg aus. So sollen Lärmbelastungen für die nahegelegenen Wohngebiete Gersthofens an diesen Tagen so gering wie möglich gehalten werden. Lediglich die Gerüste unter dem Bauwerk werden in den Abend- und Nachtstunden und vor allem außerhalb der Zeiten des Berufsverkehrs eingebaut. Ziel ist es, den Verkehr so wenig wie möglich einzuschränken.

Vollsperrung für den Verkehr notwendig

Eine Instandsetzung der Brücke mit nur halbseitiger Sperrung im Wechsel ist nicht möglich. Denn in diesem Fall wäre die Bauzeit erheblich länger. Laut Staatlichem Bauamt könnten die Arbeiten erst 2017 abgeschlossen werden. Auch die Bauqualität würde darunter leiden.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema