Corona-Einschränkungen

Verkauf und Konsum von Alkohol in Augsburg eingeschränkt

Die 7-Tage-Indiz ist in Augsburg Mitte Oktober stark angestiegen. Deshalb gelten von 15. bis 18. Oktober spezielle Regeln, was den Alkoholkonsum und -Verbrauch angeht. Wie diese aussehen.

Das Gesundheitsamt der Stadt Augsburg hat am 15. Oktober 39 neue Corona-Fälle gemeldet. Bei 24 infizierten Personen ist die Infektionsquelle noch unbekannt. 15 Neuinfektionen wurden bei Kontaktpersonen bestätigter Covid-19-Fälle festgestellt. In den vergangenen sieben Tagen wurden 191 Neuinfektionen im Stadtgebiet gemeldet. Das entspricht aktuell etwa 64,1 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern in den vergangenen sieben Tagen. Welche allgemeinen Maßnahmen mit überschreiten des Grenzwertes nun gelten und wie lange, wurde bereits am 14. Oktober verkündet. Für das Wochenende gelten aber bestimmte Regeln, was den Konsum und Verkauf von Alkohol angeht.

Alkoholkonsum und To-go-Verkauf sind eingeschränkt

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Insgesamt hat das Gesundheitsamt in Augsburg bislang 1.339 Infektionen mit dem Corona-Virus bestätigt. 1.114 Personen gelten als genesen, 209 sind aktuell infiziert, 16 Personen sind verstorben. Wie angekündigt sind ab dem heutigen Donnerstag, 15. Oktober, bis Sonntagmorgen, 18. Oktober, der Alkohol-Konsum ab 23 Uhr und der To-go-Verkauf von alkoholischen Getränken ab 21 Uhr auf vielen öffentlichen Plätzen, Orten und Anlagen verboten. Die Verbote gelten unter anderem in der Maximilianstraße, auf dem Rathausplatz, auf dem Königsplatz und in der Ludwigstraße.

Diese schulen sind von neuen Quarantänemaßnahmen betroffen

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Aufgrund der zuletzt ermittelten Fälle hat das Gesundheitsamt Quarantänemaßnahmen für sieben weitere Schulklassen und eine Kita-Gruppe veranlasst. Betroffene Schulen sind unter anderem die Bertolt Brecht-Realschule, das Peutinger-Gymnasium, die Heinrich-von Buz-Realschule, die Werner-von-Siemens-Mittelschule, das Jakob-Fugger-Gymnasium sowie die Schiller-Grundschule.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Corona-Einschränkungen

Verkauf und Konsum von Alkohol in Augsburg eingeschränkt

Die 7-Tage-Indiz ist in Augsburg Mitte Oktober stark angestiegen. Deshalb gelten von 15. bis 18. Oktober spezielle Regeln, was den Alkoholkonsum und -Verbrauch angeht. Wie diese aussehen.

Das Gesundheitsamt der Stadt Augsburg hat am 15. Oktober 39 neue Corona-Fälle gemeldet. Bei 24 infizierten Personen ist die Infektionsquelle noch unbekannt. 15 Neuinfektionen wurden bei Kontaktpersonen bestätigter Covid-19-Fälle festgestellt. In den vergangenen sieben Tagen wurden 191 Neuinfektionen im Stadtgebiet gemeldet. Das entspricht aktuell etwa 64,1 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern in den vergangenen sieben Tagen. Welche allgemeinen Maßnahmen mit überschreiten des Grenzwertes nun gelten und wie lange, wurde bereits am 14. Oktober verkündet. Für das Wochenende gelten aber bestimmte Regeln, was den Konsum und Verkauf von Alkohol angeht.

Alkoholkonsum und To-go-Verkauf sind eingeschränkt

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Insgesamt hat das Gesundheitsamt in Augsburg bislang 1.339 Infektionen mit dem Corona-Virus bestätigt. 1.114 Personen gelten als genesen, 209 sind aktuell infiziert, 16 Personen sind verstorben. Wie angekündigt sind ab dem heutigen Donnerstag, 15. Oktober, bis Sonntagmorgen, 18. Oktober, der Alkohol-Konsum ab 23 Uhr und der To-go-Verkauf von alkoholischen Getränken ab 21 Uhr auf vielen öffentlichen Plätzen, Orten und Anlagen verboten. Die Verbote gelten unter anderem in der Maximilianstraße, auf dem Rathausplatz, auf dem Königsplatz und in der Ludwigstraße.

Diese schulen sind von neuen Quarantänemaßnahmen betroffen

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Aufgrund der zuletzt ermittelten Fälle hat das Gesundheitsamt Quarantänemaßnahmen für sieben weitere Schulklassen und eine Kita-Gruppe veranlasst. Betroffene Schulen sind unter anderem die Bertolt Brecht-Realschule, das Peutinger-Gymnasium, die Heinrich-von Buz-Realschule, die Werner-von-Siemens-Mittelschule, das Jakob-Fugger-Gymnasium sowie die Schiller-Grundschule.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben