Personalie

Veit Bodenschatz verlässt BRB und BOB Geschäftsführung

Veit Bodenschatz ist bislang kaufmännischer Geschäftsführer der Unternehmen Bayerische Oberlandbahn GmbH und Bayerische Regiobahn GmbH. Er wird die Unternehmen jedoch zum 31. Oktober verlassen. Das sind die Gründe und die Konsequenzen.

Der ehemalige RVO-Geschäftsführer Veit Bodenschatz wird zum 01. November 2019 seine neue Position als Leiter Bus bei der Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) antreten. „Sein Herz schlägt nun mal für die Busse“, erklärte Fabian Amini, Vorsitzender der Geschäftsführung der Bayerischen Oberlandbahn GmbH und Bayerischen Regiobahn GmbH. „Ich kann diesen Wunsch nach Veränderung nachvollziehen, bedanke mich für seinen Einsatz und wünsche ihm viel Erfolg bei seinen bevorstehenden Aufgaben“, so Amini weiter. 

Fabian Amini führt Geschäfte vorerst alleine

Ingo Wortmann, Geschäftsführer Mobilität bei den Stadtwerken München und Vorsitzender der Geschäftsführung der Münchner Verkehrsgesellschaft ergänzte: „Wir freuen uns darüber, dass wir mit Herrn Bodenschatz einen erfahrenen Busmanager für die großen Herausforderungen innerhalb der wachsenden Metropole München gewinnen konnten und danken Transdev für den reibungslosen Übergang.“ Fabian Amini, Vorsitzender der Geschäftsführung und bereits seit Juni 2015 in der Geschäftsführung, wird bis zur Festlegung der Nachfolge die Geschäfte der Unternehmen alleine führen.  

Über die Bayerische Oberlandbahn GmbH und die Bayerische Regiobahn GmbH

Die Unternehmen Bayerische Oberlandbahn GmbH, Betreiberin von Meridian und BOB, und Bayerische Regiobahn GmbH, Betreiberin der BRB, sind Tochterunternehmen der weltweit aktiven Transdev-Gruppe. Diese ist eine von Deutschlands größten privaten Betreiber von Bus- und Bahnverkehren. Sie fahren im Auftrag der Bayerischen Eisenbahngesellschaft mbH (BEG), die den Regional- und S-Bahn-Verkehr in Bayern plant, finanziert und kontrolliert. Die Züge der Marke Meridian verkehren über Rosenheim  nach Salzburg und Kufstein sowie über Holzkirchen nach Rosenheim. Die Züge der Marke BOB verkehren von München aus südlich ins Bayerische Oberland. Die BRB-Züge verkehren auf den Strecken Schongau – Weilheim – Geltendorf – Augsburg sowie Augsburg – Aichach – Ingolstadt und Eichstätt.

Die BRB-Züge der OstallgäuLechfeld-Bahn verkehren seit dem 9. Dezember des vergangenen Jahres auf den Strecken Augsburg – Füssen, Augsburg – Landsberg (Lech) und München – Füssen. Die Transdev GmbH ist mit mehr als 6.900 Mitarbeitern und einem Umsatz von jährlich rund 1 Milliarde Euro einer der größten privaten Nahverkehrsakteure in Deutschland. Die aktiven Tochtergesellschaften bringen mit modernen Fahrzeugen jährlich rund 255 Millionen Fahrgäste an ihr Ziel.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Personalie

Veit Bodenschatz verlässt BRB und BOB Geschäftsführung

Veit Bodenschatz ist bislang kaufmännischer Geschäftsführer der Unternehmen Bayerische Oberlandbahn GmbH und Bayerische Regiobahn GmbH. Er wird die Unternehmen jedoch zum 31. Oktober verlassen. Das sind die Gründe und die Konsequenzen.

Der ehemalige RVO-Geschäftsführer Veit Bodenschatz wird zum 01. November 2019 seine neue Position als Leiter Bus bei der Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) antreten. „Sein Herz schlägt nun mal für die Busse“, erklärte Fabian Amini, Vorsitzender der Geschäftsführung der Bayerischen Oberlandbahn GmbH und Bayerischen Regiobahn GmbH. „Ich kann diesen Wunsch nach Veränderung nachvollziehen, bedanke mich für seinen Einsatz und wünsche ihm viel Erfolg bei seinen bevorstehenden Aufgaben“, so Amini weiter. 

Fabian Amini führt Geschäfte vorerst alleine

Ingo Wortmann, Geschäftsführer Mobilität bei den Stadtwerken München und Vorsitzender der Geschäftsführung der Münchner Verkehrsgesellschaft ergänzte: „Wir freuen uns darüber, dass wir mit Herrn Bodenschatz einen erfahrenen Busmanager für die großen Herausforderungen innerhalb der wachsenden Metropole München gewinnen konnten und danken Transdev für den reibungslosen Übergang.“ Fabian Amini, Vorsitzender der Geschäftsführung und bereits seit Juni 2015 in der Geschäftsführung, wird bis zur Festlegung der Nachfolge die Geschäfte der Unternehmen alleine führen.  

Über die Bayerische Oberlandbahn GmbH und die Bayerische Regiobahn GmbH

Die Unternehmen Bayerische Oberlandbahn GmbH, Betreiberin von Meridian und BOB, und Bayerische Regiobahn GmbH, Betreiberin der BRB, sind Tochterunternehmen der weltweit aktiven Transdev-Gruppe. Diese ist eine von Deutschlands größten privaten Betreiber von Bus- und Bahnverkehren. Sie fahren im Auftrag der Bayerischen Eisenbahngesellschaft mbH (BEG), die den Regional- und S-Bahn-Verkehr in Bayern plant, finanziert und kontrolliert. Die Züge der Marke Meridian verkehren über Rosenheim  nach Salzburg und Kufstein sowie über Holzkirchen nach Rosenheim. Die Züge der Marke BOB verkehren von München aus südlich ins Bayerische Oberland. Die BRB-Züge verkehren auf den Strecken Schongau – Weilheim – Geltendorf – Augsburg sowie Augsburg – Aichach – Ingolstadt und Eichstätt.

Die BRB-Züge der OstallgäuLechfeld-Bahn verkehren seit dem 9. Dezember des vergangenen Jahres auf den Strecken Augsburg – Füssen, Augsburg – Landsberg (Lech) und München – Füssen. Die Transdev GmbH ist mit mehr als 6.900 Mitarbeitern und einem Umsatz von jährlich rund 1 Milliarde Euro einer der größten privaten Nahverkehrsakteure in Deutschland. Die aktiven Tochtergesellschaften bringen mit modernen Fahrzeugen jährlich rund 255 Millionen Fahrgäste an ihr Ziel.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben