Wirtschaftsjahr 2021

Uwe Beikirch von Baramundi: „Wirtschaft erholt sich 2021 stark“

Für 2021 erwartet Uwe Beikirch, Vorstand der Baramundi Software AG, eine starke Erholung der Wirtschaft mit deutlichem Wachstum. Von welchen zwei  Annahmen diese Prognose abhängt, erklärt er im Interview.

B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN: Wie ist Ihre Prognose für das Wirtschaftsjahr 2021 bezogen auf die Region Bayerisch-Schwaben?

Uwe Beikirch: Die Pandemie hat viele Pläne durcheinander geworfen: Geplante Investitionen wurden zurückgehalten und verschoben – sowohl bei den Endverbrauchern als auch bei den Unternehmen. Gleichzeitig gibt es – im Gegensatz etwa zu einer Naturkatastrophe – keine Schäden an der Infrastruktur und alle Lieferketten sind intakt. Davon ausgehend erwarte ich für die Region, ebenso wie für Deutschland, eine starke Erholung der Wirtschaft mit einem deutlichen Wachstum. Vorausgesetzt, die Pandemie wird durch Impfungen und milderes Klima im Frühjahr eingedämmt, wovon ich aber auch fest ausgehe.

Wie stellt sich Ihr Unternehmen für das Jahr 2021 auf?

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Als reines Softwareunternehmen mit einem naturgemäß hohen Anteil an Digitalisierung unserer Arbeitsumgebung, waren wir sehr schnell in der Lage uns an die neue Situation anzupassen und ohne wesentlichen Unterbrechungen den Betrieb aufrecht zu erhalten. Zudem ist unser Geschäftsmodell mit einem hohe Umsatzanteil aus langfristigen Verträgen mit Kunden sehr krisenresistent. Wie unsere ganze Branche sind wir dementsprechend sehr gut durch die Krise gekommen und können auch in 2020 ein deutliches Umsatzwachstum realisieren. Der von der Krise ausgelöste Digitalisierungsschub wird langfristig nicht nur der deutschen Wirtschaft zu Gute kommen, sondern auch uns als Lösungsanbieter für Automatisierung und Sicherheit von IT- und OT-Infrastruktur. Für 2021 erwarten wir für baramundi durch die Erholung der Wirtschaft und zunehmende Digitalisierung von Unternehmen und Organisationen weiteres starkes Wachstum.

 Wie blicken Sie ganz persönlich auf das neue Jahr? 

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die Pandemie hat viele Schwierigkeiten und persönliche Tragödien verursacht. Aber gleichzeitig haben wir auch viel Solidarität und gegenseitige Unterstützung erlebt – sowohl bei unseren Mitmenschen als auch bei Unternehmen. Wir haben auch einmal mehr erfahren, wie wichtig Gesundheit und zwischenmenschliche Nähe wirklich sind. Ich persönlich habe mir vorgenommen, diese Werte noch mehr als bisher zu schätzen und zu fördern. Und ich hoffe, dass uns das auch als Gesellschaft gelingt.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Wirtschaftsjahr 2021

Uwe Beikirch von Baramundi: „Wirtschaft erholt sich 2021 stark“

Für 2021 erwartet Uwe Beikirch, Vorstand der Baramundi Software AG, eine starke Erholung der Wirtschaft mit deutlichem Wachstum. Von welchen zwei  Annahmen diese Prognose abhängt, erklärt er im Interview.

B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN: Wie ist Ihre Prognose für das Wirtschaftsjahr 2021 bezogen auf die Region Bayerisch-Schwaben?

Uwe Beikirch: Die Pandemie hat viele Pläne durcheinander geworfen: Geplante Investitionen wurden zurückgehalten und verschoben – sowohl bei den Endverbrauchern als auch bei den Unternehmen. Gleichzeitig gibt es – im Gegensatz etwa zu einer Naturkatastrophe – keine Schäden an der Infrastruktur und alle Lieferketten sind intakt. Davon ausgehend erwarte ich für die Region, ebenso wie für Deutschland, eine starke Erholung der Wirtschaft mit einem deutlichen Wachstum. Vorausgesetzt, die Pandemie wird durch Impfungen und milderes Klima im Frühjahr eingedämmt, wovon ich aber auch fest ausgehe.

Wie stellt sich Ihr Unternehmen für das Jahr 2021 auf?

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Als reines Softwareunternehmen mit einem naturgemäß hohen Anteil an Digitalisierung unserer Arbeitsumgebung, waren wir sehr schnell in der Lage uns an die neue Situation anzupassen und ohne wesentlichen Unterbrechungen den Betrieb aufrecht zu erhalten. Zudem ist unser Geschäftsmodell mit einem hohe Umsatzanteil aus langfristigen Verträgen mit Kunden sehr krisenresistent. Wie unsere ganze Branche sind wir dementsprechend sehr gut durch die Krise gekommen und können auch in 2020 ein deutliches Umsatzwachstum realisieren. Der von der Krise ausgelöste Digitalisierungsschub wird langfristig nicht nur der deutschen Wirtschaft zu Gute kommen, sondern auch uns als Lösungsanbieter für Automatisierung und Sicherheit von IT- und OT-Infrastruktur. Für 2021 erwarten wir für baramundi durch die Erholung der Wirtschaft und zunehmende Digitalisierung von Unternehmen und Organisationen weiteres starkes Wachstum.

 Wie blicken Sie ganz persönlich auf das neue Jahr? 

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die Pandemie hat viele Schwierigkeiten und persönliche Tragödien verursacht. Aber gleichzeitig haben wir auch viel Solidarität und gegenseitige Unterstützung erlebt – sowohl bei unseren Mitmenschen als auch bei Unternehmen. Wir haben auch einmal mehr erfahren, wie wichtig Gesundheit und zwischenmenschliche Nähe wirklich sind. Ich persönlich habe mir vorgenommen, diese Werte noch mehr als bisher zu schätzen und zu fördern. Und ich hoffe, dass uns das auch als Gesellschaft gelingt.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben