UPM GmbH

UPM-Azubis organisieren „gesunden Tag“

Werkleiter Wolfgang Ohnesorg informiert sich bei den Auszubildenden am Gesundheitstag

Durch das Projekt „Step Change in Safety 2012-2014“ will der Papierhersteller UPM innerhalb von drei Jahren die Arbeitssicherheit in den Betrieben zu verbessern. Mit Erfolg: Konzernweit sanken in den vergangenen beiden Jahren die unfallbedingten Ausfallzeiten um 60 Prozent. 

von Christine Weigl, Online-Redaktion

„Arbeitssicherheit bedeutet für uns mehr als sicheres Arbeiten“, so Wolfgang Ohnesorg, Werkleiter von UPM Augsburg und UPM Plattling. „Für uns geht es bei diesem Thema um die Gesundheit unserer Mitarbeiter.“  Rund 40 Auszubildende der beiden UPM Werke Augsburg und Plattling beschäftigten sich daher im Rahmen eines werkübergreifenden Projektes intensiv mit dem Thema „Gesundheit“. In viermonatiger Projektarbeit lernten sie an praktischen Beispielen, wie Teamarbeit, der Umgang mit verschiedenen Kommunikationsmitteln und Medien sowie die Aufbereitung von Informationen funktionieren. Dieses Wissen nutzen sie, um für alle Mitarbeiter einen „Gesundheitstag“ zu gestalten. Dabei unterstützen sie ihre Kollegen in den Abteilungen sowie die Betriebsärztin und die Krankenkasse.  

UPM-Azubis gestalten "Gesundheitstag"

Für einen Aktionstag unter dem Motto „Ein gesunder Tag“ suchten die Auszubildenden abwechslungsreiche Informationen und Spiele zu Ernährung, Gesundheit und Sport zusammen und bereiteten dieses Wissen für die Kollegen spannend auf. Die UPM-Azubis gliederten den „gesunden Tag“ in verschiedene Abschnitte. So wurde am Infostand „Morgens“ der optimale Arbeitsplatz unter die Lupe genommen. „Mittags“ konnte die Ernährungspyramide nachgebaut werden und „Nachmittags“ gab es praktische Rückenübungen zum Mitmachen. Als sehr beliebt bei den Kollegen erwies sich die angebotene Möglichkeit zur Messung des Körperfettanteils. 

Jeder Tag soll ein „gesunder Tag“ sein

Poster und Flyer boten außerdem interessante Daten und Fakten zu den unterschiedlichen Themenbereichen. Die UPM-Auszubildenden erarbeiteten und gestalteten selbst ein interessante Begleitbroschüre, in der die Kollegen alles Wissenswerte rund um den gesunden Arbeitstag nachlesen können. Damit lassen sich die Ratschläge leicht jeden Tag am Arbeitsplatz umsetzen. „Unsere Auszubildenden haben ihre bisherigen Erfahrungen und die verschiedenen Blickwinkel ihrer jeweiligen Berufe in die Themenwahl und die Vorbereitungen einfließen lassen“, freut sich Wolfgang Ohnesorg. „Durch dieses vielfältige Programm ist es ihnen hervorragend gelungen alle Mitarbeiter, egal in welchem Bereich diese tätig sind, zu begeistern. Gesundheit geht uns alle an – nicht nur für einen Tag.“    

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
UPM GmbH

UPM-Azubis organisieren „gesunden Tag“

Werkleiter Wolfgang Ohnesorg informiert sich bei den Auszubildenden am Gesundheitstag

Durch das Projekt „Step Change in Safety 2012-2014“ will der Papierhersteller UPM innerhalb von drei Jahren die Arbeitssicherheit in den Betrieben zu verbessern. Mit Erfolg: Konzernweit sanken in den vergangenen beiden Jahren die unfallbedingten Ausfallzeiten um 60 Prozent. 

von Christine Weigl, Online-Redaktion

„Arbeitssicherheit bedeutet für uns mehr als sicheres Arbeiten“, so Wolfgang Ohnesorg, Werkleiter von UPM Augsburg und UPM Plattling. „Für uns geht es bei diesem Thema um die Gesundheit unserer Mitarbeiter.“  Rund 40 Auszubildende der beiden UPM Werke Augsburg und Plattling beschäftigten sich daher im Rahmen eines werkübergreifenden Projektes intensiv mit dem Thema „Gesundheit“. In viermonatiger Projektarbeit lernten sie an praktischen Beispielen, wie Teamarbeit, der Umgang mit verschiedenen Kommunikationsmitteln und Medien sowie die Aufbereitung von Informationen funktionieren. Dieses Wissen nutzen sie, um für alle Mitarbeiter einen „Gesundheitstag“ zu gestalten. Dabei unterstützen sie ihre Kollegen in den Abteilungen sowie die Betriebsärztin und die Krankenkasse.  

UPM-Azubis gestalten "Gesundheitstag"

Für einen Aktionstag unter dem Motto „Ein gesunder Tag“ suchten die Auszubildenden abwechslungsreiche Informationen und Spiele zu Ernährung, Gesundheit und Sport zusammen und bereiteten dieses Wissen für die Kollegen spannend auf. Die UPM-Azubis gliederten den „gesunden Tag“ in verschiedene Abschnitte. So wurde am Infostand „Morgens“ der optimale Arbeitsplatz unter die Lupe genommen. „Mittags“ konnte die Ernährungspyramide nachgebaut werden und „Nachmittags“ gab es praktische Rückenübungen zum Mitmachen. Als sehr beliebt bei den Kollegen erwies sich die angebotene Möglichkeit zur Messung des Körperfettanteils. 

Jeder Tag soll ein „gesunder Tag“ sein

Poster und Flyer boten außerdem interessante Daten und Fakten zu den unterschiedlichen Themenbereichen. Die UPM-Auszubildenden erarbeiteten und gestalteten selbst ein interessante Begleitbroschüre, in der die Kollegen alles Wissenswerte rund um den gesunden Arbeitstag nachlesen können. Damit lassen sich die Ratschläge leicht jeden Tag am Arbeitsplatz umsetzen. „Unsere Auszubildenden haben ihre bisherigen Erfahrungen und die verschiedenen Blickwinkel ihrer jeweiligen Berufe in die Themenwahl und die Vorbereitungen einfließen lassen“, freut sich Wolfgang Ohnesorg. „Durch dieses vielfältige Programm ist es ihnen hervorragend gelungen alle Mitarbeiter, egal in welchem Bereich diese tätig sind, zu begeistern. Gesundheit geht uns alle an – nicht nur für einen Tag.“    

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben