B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
UPM Augsburg ein Jahr unfallfrei: „Arbeitssicherheit betrifft jeden"
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
UPM Augsburg

UPM Augsburg ein Jahr unfallfrei: „Arbeitssicherheit betrifft jeden"

 Werkleiter Gerhard Mayer und Sicherheitsfachkraft Eva Männer schnitten gemeinsam die Torte an. Foto: UPM Augsburg
Werkleiter Gerhard Mayer und Sicherheitsfachkraft Eva Männer schnitten gemeinsam die Torte an. Foto: UPM Augsburg

Rund 440 Mitarbeiter des Werkes UPM Augsburg feierten einen wichtigen Meilenstein des Unternehmens: Ein Jahr ohne meldepflichtigen Unfall. Das ist zum ersten Mal in der über 150-jährigen Geschichte von UPM Augsburg der Fall.

von Tamina Andrasch, Online-Redaktion

Seit dem Start einer konzernweiten Arbeitssicherheitsinitiative im Jahr 2012 wurde intensiv an Verbesserungen der Sicherheitsmaßnahmen bei UPM Augsburg gearbeitet. Dabei wurden verschiedene Prozesse, Arbeitsweisen und -methoden genau untersucht und sicherer gestaltet. Die Zusammenarbeit und Anstrengungen aller Mitarbeiter haben sich dabei gelohnt. Denn das Unternehmen ist seit einem Jahr ohne meldepflichtigen Unfall.

„Auf dieses Ergebnis können wir gemeinsam stolz sein“

Gerhard Mayer, Werkleiter von UPM Augsburg, unternahm in seiner Rede anlässlich der Feierlichkeiten eine kurze Reise in die Vergangenheit. Denn schon in den 1970ern war Arbeitssicherheit ein großes Thema in dem Konzern. Seitdem haben sich die Unfallzahlen enorm verbessert und auch das Bewusstsein für Arbeitssicherheit hat sich verändert. „Auf dieses Ergebnis können wir gemeinsam stolz sein“, so Gerhard Mayer und ermutigte die Anwesenden: „Sprechen Sie doch in Ihren Familien, mit Ihren Kollegen, Freunden und Bekannten darüber. Arbeitssicherheit betrifft jeden.“

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Fünfter Sicherheitstag bei UPM Augsburg

Das Thema Arbeitssicherheit wird im Unternehmen großgeschrieben und daher stetig verbessert. Erst im Mai diesen Jahres veranstaltete UPM Augsburg aus diesem Anlass den bereits fünften Sicherheitstag. Dabei wurden den Mitarbeitern die Themen Arbeitssicherheit und Gesundheit näher gebracht. „Sicheres Arbeiten ist kein Selbstläufer, sondern muss jeden Tag konsequent angewendet werden. Ein Sicherheitstag ist dafür kein Ersatz, sondern eine hervorragende Gelegenheit das eigene Wissen zu erweitern, von den Erfahrungen anderer zu profitieren und neu motiviert Arbeitssicherheit im Alltag umzusetzen“, fasste Gerhard Mayer, Werksleiter bei UPM Augsburg, den Tag zusammen.

Über UPM Augsburg

Bei UPM Augsburg produzieren rund 440 Mitarbeiter auf zwei Papiermaschinen bis zu 480.000 Jahrestonnen gestrichene und ungestrichene, satinierte Rollendruckpapiere für Zeitschriften, Zeitungsbeilagen, Werbeprospekte sowie Verkaufs- und Versandkataloge. Der UPM-Konzern verwendet dabei als „The Biofore Company" erneuerbare und wiederverwertbare Rohstoffe.

Artikel zum gleichen Thema