B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Unwetter in Augsburg - Chaos auf den Straßen
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Technisches Hilfswerk

Unwetter in Augsburg - Chaos auf den Straßen

Das Unwetter hinterließ Chaos pur in Augsburg Stadt und Land. Fotos: B4B SCHWABEN

Mit Bildergalerie. Gerade noch ächzt Deutschland unter den enorm heißen Temperaturen. Im nächsten Moment schon erwischt ein heftiges Unwetter das schwäbische Land. Sturm, Hagel, Blitz und Donner. Der Regen gab den Rest dazu. 

Am gestrigen Donnerstagabend war es schon vorauszuahnen: Die Hitze sollte ein Ende nehmen, ein Gewitter war angekündigt. Das erwartetete Gewitter nahm jedoch Ausmaße an, mit denen kaum einer gerechnet hat: Kurz vor 18 Uhr kam ein starker Wind auf und mutierte langsam zum Sturm, Hagel folgte. Von Blitz und Donner begleitet, kam ein heftiger Regenschauer über Stadt und Land. Diese Mischung verwüstete die Stadt und die umliegenden Gemeinden innerhalb von Minuten in ein Schlachtfeld. Straßen waren unpassierbar, Bäume versperrten die Wege. Straßen und Unterführungen überschwemmten und liefen voll. Dachziegel flogen von Häusern, Mülltonnen durch die Luft.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Katastrophenalarm in Gemeinden

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Tausende Notrufe gingen innerhalb kurzer Zeit bei der Feuerwehr in Augsburg ein. Kurzzeitig wurde der Katastrophenalarm in einigen Gemeinden ausgerufen. Das THW, die Wasserwacht, der DLRG und weitere Rettungsdienste mussten ausrücken. Der erste Notruf beim THW ging um 18:45 Uhr ein. Mit vier Bergungsgruppen und Gerätekraftwägen, jeder bestückt mit Kettensägen, Beleuchtungs-, Pumpen- und Notstromausstattung, rückten sie mit 25 Helfern aus. Später waren sogar 38 Helfer und 7 Fahrzeuge im Einsatz.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Überflutungen durch Geäst und Treibholz

In Inningen mussten Sandsäcke zum Schutz eines Hauses an der Singold verbaut werden. Anschließend mussten unzählige Straßen von umgestürzten Bäumen befreit werden. Äste und Holz verstopften etliche Gullis und stauten Wasser auf. Auch aus dem Diebelbach musste das Hochwassergeäst entfernt werden. In Leitershofen musste die Feuerwehrwache mit Notstromaggregaten unterstützt werden, da dort der Strom ausfiel.

Aufräumarbeiten dauern ganze Nacht

Bis morgens um 03:15 waren die Helfer des THW unterwegs, unter anderem in Inningen, Bergheim, Bannacker, Göggingen und Oberhausen, Friedberg, Schwabmünchen und Stadtbergen. Die Helfer in Deggendorf werden heute abgezogen. Damit sind noch drei Helfer des Ortsverbandes Augsburg zur Unterstützung der Pumparbeiten in Deggendorf im Einsatz. 

Fotos von unseren Redakteuren und Lesern sehen Sie hier in unserer Bildergalerie.

Das Unwetter am gestrigen Donnerstag, 20. Juni 2013, hat in kürzester zeit starke Verwüstungen hinterlassen. Vollgelaufene Keller, überschwemmte Straßen, herausgerissene Bäume, Hagelschäden. Hier sehen Sie die Bilder der Schäden, die unsere Redakteure für Sie gemacht haben.

Bildquellen: B4B SCHWABEN/ privat

Informationen zu den Einsätzen der Hilfskräfte lesen Sie hier.
Weitere Infos vom Landkreis Augsburg gibt es hier zum Nachlesen. 

Unsere B4B SCHWABEN Leser haben die Unwetterschäden der vergangenen Nacht dokumentiert. Schicken Sie uns auch Ihre Fotos, an redaktion@B4BSCHWABEN.de

Bildquellen: privat

Weitere Infos vom Landkreis Augsburg gibt es hier zum Nachlesen. 

Artikel zum gleichen Thema