B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Unstimmigkeiten beim Bibliothekskonzept
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Stadt Augsburg

Unstimmigkeiten beim Bibliothekskonzept

Es gibt Unstimmigkeiten beim Bibliothekskonzept für die Stadtbücherei Augsburg. Foto: Stadt Augsburg
Es gibt Unstimmigkeiten beim Bibliothekskonzept für die Stadtbücherei Augsburg. Foto: Stadt Augsburg

Für die Stadtbücherei in Augsburg wird ein neues Bibliothekskonzept erarbeitet. Stadtrat Dr. Stefan Kiefer wetterte dagegen – nun meldet sich Kulturreferent Peter Grab zu Wort.

Der städtische Kulturausschuss hat Meinhardt Motzko aus Bremen beauftragt, anhand von fünf Modulen ein Bibliothekskonzept mit Mitarbeitern der Stadtbücherei Augsburg zu erarbeiten. „Dies ist geschehen, der Stadtrat hat dem Konzept zugestimmt und parallel dazu eine Arbeitsgruppe mit der stufenweisen Umsetzung des Konzeptes beauftragt“, so Kulturreferent Peter Grab.

Mitglieder der Arbeitsgruppe

Die Arbeitsgruppe wird bis Ende März ein Umsetzungskonzept vorlegen. Mitglieder der Arbeitsgruppe sind Klaus Dahm (ehem. Leiter der bayerischen Fachstellen für das Öffentliche Bibliothekswesen), Kurt Idrizovic (Freunde der Neuen Stadtbücherei), Martina Kein (Stadtteilbücherei Lechhausen), Gabriele Kühn (Leiterin Pädag. Fachabteilung für freie Kita-Träger), Wolfgang Leichs (Freunde der Neuen Stadtbücherei) und Manfred Lutzenberger (Leiter der Neuen Stadtbücherei). Des Weiteren sind Marius Müller (Stadtteilbücherei Göggingen), Sabine Nölke-Schaufler (Leiterin des Büros für bürgerschaftliches Engagement), Jutta Olbrich (Neue Stadtbücherei) und Maren Olbrich (Stadtteilbücherei Haunstetten) an der Arbeitsgruppe beteiligt.

Kiefer übt Kritik an Bibliothekskonzept

„Ich habe kein Verständnis dafür, dass nun aufgrund verwaltungsinterner Differenzen im Verantwortungsbereich des Kulturbürgermeisters wieder Sand ins Getriebe der Stadtbücherei kommt“, so Stadtrat Dr. Kiefer. Des Weiteren fordert Kiefer: „So kann man das als Kulturbürgermeister nicht laufen lassen. Die SPD erwartet von Herrn Grab nun eine klare Aussage, wie und wann es weitergeht mit der Umsetzung des Konzepts zur Neuausrichtung der Stadtbücherei und der Filialbüchereien in den Stadtteilen!“

Grab weist Kritik von Kiefer zurück

„Die Forderung der SPD-Fraktion, das Bibliothekskonzept unverzüglich umzusetzen, geht ins Leere. Das Konzept ist bereits in der Umsetzungsphase. Das ‚Wettern‘ von Stadtrat Dr. Stefan Kiefer macht daher keinen Sinn. Besser wäre es gewesen, sich in der Kulturverwaltung sachkundig zu machen“, erwidert Kulturreferent Peter Grab die Kritik. Darüber hinaus sind bereits – wie im Bibliothekskonzept vorgeschlagen – Sofortmaßnahmen realisiert worden. Hierzu gehört, dass die Wiederbesetzungssperre aufgehoben wurde.

Erhöhter Medienetat im Vergleich zum Vorjahr

Des Weiteren wurden bereits unbesetzte Stellen ausgeschrieben, für die Bewerbungsgespräche geführt werden. Zudem ist auch eine Stelle mit pädagogischer Qualifikation ausgeschrieben. Die Hauptzielgruppe, bestehend aus Kindern bis zum Ende der Grundschule, profitiert unabhängig hiervon bereits durch einen erhöhten Medienetat. Dieser ist im Jahr 2013 auf 43.000 Euro (2012: 18.000 Euro) gestiegen. In den Zweigstellen wurde ebenfalls mit der Reduzierung des Sachbuchbestandes begonnen.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema