B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Universität Augsburg veröffentlicht Leitfaden für kommunale Abfallvermeidung
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Universität Augsburg

Universität Augsburg veröffentlicht Leitfaden für kommunale Abfallvermeidung

 Symbolbild der Universität Augsburg. Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Symbolbild der Universität Augsburg. Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Im Auftrag des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz hat das Resource Lab der Universität Augsburg einen Leitfaden für Möglichkeiten der kommunalen Abfallvermeidung entwickelt. Die Ergebnisse des Leitfadens beruhen dabei auf einer umfangreichen empirischen Befragung aller bayerischen Kommunen sowie auf aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen zum Abfallmanagement.

von Tamina Andrasch, Online-Redaktion

„Das Siedlungsabfallaufkommen pro Kopf der Einwohner Bayerns steigt seit zwölf Jahren leicht, aber kontinuierlich an. Diese Entwicklung wollen wir stoppen. Wir müssen Maßnahmen zur Vermeidung von Abfall für unsere Gesellschaft umsetzen“, so Dr. Andrea Thorenz, Projektleiterin der Studie, an der das Resource Lab der Universität Augsburg zwei Jahre lang gearbeitet hat. Das Projekt zum Leitfaden wurde vom Bayerischen Landesamt für Umwelt (LfU), den Städten München und Augsburg sowie dem Landkreis Miesbach begleitet.

Ressourcen sparsam einsetzten

„Der Klimawandel stellt uns global und regional vor Herausforderungen, die wir nur gemeinsam lösen können. Wir müssen mit unseren endlichen Ressourcen sparsam umgehen und die Zukunftsfähigkeit unseres Landes sichern. Dafür brauchen wir eine Rohstoffwende mit einer effizienten Kreislaufwirtschaft“, betonte auch die Bayerische Umweltministerin Ulrike Scharf.

Kommunen spielen wichtige Rolle bei Abfallmanagement

Ausgerichtet war die Erstellung des Leitfadens auf die Kommunen. Denn ihnen kommt eine wichtige Rolle bei der Entstehung sowie der Vermeidung von Abfällen zu. Viele Kommunen sind zugleich für das Abfallmanagement verantwortlich. Aufgrund ihrer hohen Konsumausgaben von rund 32 Milliarden Euro besitzen die Kommunen im Freistaat einen enormen Einfluss auf die Märkte. Wird abfallrelevantes Handeln bewusst und zielgerichtet gelenkt, treten potentiell auch Abfallvermeidungseffekte auf.

So kann die Abfallvermeidung umgesetzt werden

Der am Augsburger Resource Lab entwickelte Leitfaden zeigt anhand von 29 detailliert beschriebenen Maßnahmen, wie Kommunen eine Abfallvermeidung konkret praktizieren können. Der Maßnahmenkatalog reicht dabei vom papiersparenden Büro über die Sensibilisierung von Architekten und Bauingenieuren für Abfallvermeidung, Magerrasen auf Grünflächen und Tablets für Stadt- und Kreisräte bis hin zur Einrichtung von Reparatur- und Abfallvermeidungszentren. Auf bereits erfolgreiche Best Practice-Beispiele wird zusätzlich verwiesen.

Life Cycle Assessment als Basis des Leitfadens

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

„Die praktische Umsetzungshilfe, die unser Leitfaden bietet, basiert auf einem von uns entwickelten Verfahren zur Messbarkeit von Abfallvermeidung, das mit Blick auf die Auswirkungen, die Abfälle auf die menschliche Gesundheit beziehungsweise auf das Ökosystem haben, weit über den kommunalen Kontext hinausreicht und es möglich macht, Abfallvermeidungspotentiale auf der Grundlage von Indikatoren, wie Abfallmenge, Klimawirkung, Ressourcenverbrauch, Wassernutzung oder Toxizität zu berechnen und darzustellen. Basis unserer Forschungen ist das Life Cycle Assessment, also die systematische Analyse der Auswirkungen, die Produkte im Verlauf ihres gesamten 'Lebenswegs' auf die Umwelt haben", erläutert Andrea Thorenz.

Das Resource Lab der Universität Augsburg

Das Resource Lab der Universität Augsburg ist eine interdisziplinäre Forschungsgruppe der Lehrstühle für Production & Supply Chain Management, Ressourcenstrategie sowie des Arbeitsschwerpunktes Nachhaltigkeitsmanagement und Corporate Social Responsibility. Als Ziel sollen wirtschafts- und naturwissenschaftliche Bereiche und Kompetenzen vernetzt werden. Neben der Abfallvermeidung geht es dabei unter anderem auch um die Gestaltung und Umsetzung von nachhaltigen Wertschöpfungsketten.

Artikel zum gleichen Thema