Wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge im Fokus

Universität Augsburg: Top-Platzierung im Hochschulranking

An der Universität Augsburg. Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Das aktuelle Hochschulranking 2017 von DIE ZEIT und CHE führt regelmäßig Bewertungen zahlreicher deutscher Hochschulen durch. Im Bereich der Wirtschaftswissenschaften erreichte die Universität Augsburg das obere Drittel des Rankings.

„Spitzengruppen-und Mittelfeldplatzierungen halten sich bei denjenigen Kriterien, die Auskunft über Studienbedingungen und -qualität geben sollen, die Waage. Wir dürfen uns damit gut im oberen Drittel der Konkurrenz etabliert sehen, bilanziert Vizepräsident Prof. Dr. Peter Welzel das Abschneiden der Universität Augsburg beim Hochschulranking 2017.

Besondere Unterstützung beim Studienstart

In dem kürzlich veröffentlichten Ranking ist die Universität Augsburg mit ihren wirtschaftswissenschaftlichen Studiengängen vertreten. Dazu zählen die Studiengänge Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre, Wirtschaftsinformatik (WIN) und Wirtschaftsingenieurwesen (WING). Alle vier Studiengänge wurden von den Studenten gut bewertet, besonders im Bereich Unterstützung beim Studienstart und in der Anfangsphase des Studiums.

Spitzengruppe beim Aspekt „Studienabschluss in angemessener Zeit"

Darüber hinaus ist die Universität Augsburg auch beim Aspekt eines Studienabschlusses in angemessener Zeit in der Spitzengruppe platziert. Außerdem gaben die Studierenden an, dass sie mit ihrer Betreuung und Studiensituation insgesamt zufrieden bis sehr zufrieden seien. Als einer der Gründe hierfür ist die überwiegend sehr gut bewertete Infrastruktur der Universität zu sehen. Dazu zählen beispielsweise die Räume oder auch die IT-Ausstattung.

3.400 BWL-Studierende an der Universität Augsburg

„Nicht überraschend“, so Welzel, „ist es, dass die noch jüngeren und kleineren unserer Studiengänge – und hier insbesondere die Wirtschaftsinformatik – im Urteil ihrer Studierenden insgesamt leicht besser abschneiden als die großen.“ Umso bemerkenswerter sei aber, dass etwa die Augsburger Betriebswirtschaftslehre, die mit knapp 3.400 Hauptfachstudierenden zu den fünf größten universitären BWL-Studiengängen in Deutschland zählt, in allen Bereichen gut abschnitt.

„Und dass uns unsere BWL- und VWL-Studentinnen und -Studenten jetzt schließlich auch unter dem Aspekt ‚Internationale Ausrichtung‘ in die Spitzengruppe des CHE-Rankings befördert haben, zeigt den Erfolg unserer konsequenten Bemühungen um eine Internationalisierung des Studiums an der Universität Augsburg“, meint Welzel.

Hochschule Augsburg unter den besten Bayerns

Auch die Hochschule Augsburg wurde im Rahmen des CHE-Rankings bewertet. Die Hochschule erreichte dabei Bestnoten. In den Spitzengruppen konnten sich die Bachelorstudiengänge Betriebswirtschaft, International Management, Wirtschaftsinformatik und Internationales Wirtschaftsingenieurwesen platzieren. Damit zählt die Hochschule Augsburg bayernweit zu den am besten bewerteten Hochschulen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge im Fokus

Universität Augsburg: Top-Platzierung im Hochschulranking

An der Universität Augsburg. Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Das aktuelle Hochschulranking 2017 von DIE ZEIT und CHE führt regelmäßig Bewertungen zahlreicher deutscher Hochschulen durch. Im Bereich der Wirtschaftswissenschaften erreichte die Universität Augsburg das obere Drittel des Rankings.

„Spitzengruppen-und Mittelfeldplatzierungen halten sich bei denjenigen Kriterien, die Auskunft über Studienbedingungen und -qualität geben sollen, die Waage. Wir dürfen uns damit gut im oberen Drittel der Konkurrenz etabliert sehen, bilanziert Vizepräsident Prof. Dr. Peter Welzel das Abschneiden der Universität Augsburg beim Hochschulranking 2017.

Besondere Unterstützung beim Studienstart

In dem kürzlich veröffentlichten Ranking ist die Universität Augsburg mit ihren wirtschaftswissenschaftlichen Studiengängen vertreten. Dazu zählen die Studiengänge Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre, Wirtschaftsinformatik (WIN) und Wirtschaftsingenieurwesen (WING). Alle vier Studiengänge wurden von den Studenten gut bewertet, besonders im Bereich Unterstützung beim Studienstart und in der Anfangsphase des Studiums.

Spitzengruppe beim Aspekt „Studienabschluss in angemessener Zeit"

Darüber hinaus ist die Universität Augsburg auch beim Aspekt eines Studienabschlusses in angemessener Zeit in der Spitzengruppe platziert. Außerdem gaben die Studierenden an, dass sie mit ihrer Betreuung und Studiensituation insgesamt zufrieden bis sehr zufrieden seien. Als einer der Gründe hierfür ist die überwiegend sehr gut bewertete Infrastruktur der Universität zu sehen. Dazu zählen beispielsweise die Räume oder auch die IT-Ausstattung.

3.400 BWL-Studierende an der Universität Augsburg

„Nicht überraschend“, so Welzel, „ist es, dass die noch jüngeren und kleineren unserer Studiengänge – und hier insbesondere die Wirtschaftsinformatik – im Urteil ihrer Studierenden insgesamt leicht besser abschneiden als die großen.“ Umso bemerkenswerter sei aber, dass etwa die Augsburger Betriebswirtschaftslehre, die mit knapp 3.400 Hauptfachstudierenden zu den fünf größten universitären BWL-Studiengängen in Deutschland zählt, in allen Bereichen gut abschnitt.

„Und dass uns unsere BWL- und VWL-Studentinnen und -Studenten jetzt schließlich auch unter dem Aspekt ‚Internationale Ausrichtung‘ in die Spitzengruppe des CHE-Rankings befördert haben, zeigt den Erfolg unserer konsequenten Bemühungen um eine Internationalisierung des Studiums an der Universität Augsburg“, meint Welzel.

Hochschule Augsburg unter den besten Bayerns

Auch die Hochschule Augsburg wurde im Rahmen des CHE-Rankings bewertet. Die Hochschule erreichte dabei Bestnoten. In den Spitzengruppen konnten sich die Bachelorstudiengänge Betriebswirtschaft, International Management, Wirtschaftsinformatik und Internationales Wirtschaftsingenieurwesen platzieren. Damit zählt die Hochschule Augsburg bayernweit zu den am besten bewerteten Hochschulen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben