B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Neuer Kuratoriums-Vorsitzender an der Hochschule Augsburg
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Strategische Ausrichtung

Neuer Kuratoriums-Vorsitzender an der Hochschule Augsburg

 Stefan Rößle, Landrat des Landkreises Donau-Ries und Kuratoriums-Vorsitzender der HS Augsburg. Foto: Landkreis Donau-Ries

Ein neues Gesicht an der Spitze der Kuratoriums der Hochschule Augsburg: Stefan Rößle, Landrat des Landkreises Donau-Ries, wurde einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt. Seine Stellvertretung übernimmt Prof. Dr.-Ing. Manfred Hirt, ehemaliger Vorstandssprecher der Augsburger Renk AG und Vorstandsmitglied des Clusters Mechatronik und Automation.

In den kommenden drei Jahren stehen die beiden Vorsitzenden dem 35-köpfigen Kuratorium der Hochschule vor und beraten sie in ihrer strategischen Ausrichtung. „Wir freuen uns, dass mit Landrat Rößle und Professor Hirt zwei Persönlichkeiten den Vorstand des Kuratoriums der Hochschule Augsburg bilden, die sich bisher schon außerordentlich für die Belange der Hochschule eingesetzt und sich im hohen Maße für uns engagiert haben“, begrüßt Prof. Dr. Gordon Thomas Rohrmair, Präsident der Hochschule Augsburg, das Wahlergebnis.

Landrat Stefan Rößle will „neue Wege gehen“

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

„Es ehrt und freut mich im besonderen Maße, dass das Präsidium der Hochschule Augsburg an mich herangetreten ist, den Vorsitz für das Kuratorium zu übernehmen, was ich sehr gerne angenommen habe. Das bedeutet für mich auch, dass die Hochschulleitung uneingeschränkt zu ihrer neuen Ausrichtung steht, dezentrale Angebote wie den berufsbegleitenden Studiengang Digital und Regional in Nördlingen und Memmingen vorzuhalten und weiter zu stärken. Gerne unterstütze ich gemeinsam mit den übrigen Mitgliedern des Kuratoriums die Hochschule, für die Studenten, aber auch für unsere Arbeitgeber in der Region ein passgenaues Angebot vorzuhalten, was mitunter auch bedeuten kann, neue Wege zu gehen“, so Landrat Rößle.

Themen der vergangenen Kuratoriums-Sitzung

Neben den Wahlen des Vorstands wurden in der jüngsten Sitzung des Kuratoriums noch zwei weitere Themen behandelt: die Digitalisierung der Region Schwaben und das Engagement der Hochschule Augsburg in diesem Bereich.

Über das Kuratorium der Hochschule Augsburg

Das Kuratorium der Hochschule Augsburg wurde erstmals 2015 bestellt: Es setzt sich aus 35 Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zusammen. Sie alle zeichnen sich durch sehr gute Verbindungen und Netzwerke über die Region und Landesgrenzen hinweg aus. Das Kuratorium kommt zweimal jährlich an der Hochschule zusammen. Bei dieser Gelegenheit informieren sich die Mitglieder über aktuelle Entwicklungen und geben ihr Wissen an die Hochschule weiter.

Artikel zum gleichen Thema