B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Uniklinik Augsburg rückt in greifbare Nähe
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Landratsamt Augsburg | Klinikum Augsburg

Uniklinik Augsburg rückt in greifbare Nähe

Landrat Martin Sailer, Ministerpräsident Horst Seehofer, Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl. Foto: Bayerische Staatskanzlei

Mit ihrer Unterschrift haben Ministerpräsident Horst Seehofer und Wissenschaftsminister Dr. Ludwig Spaenle einen weiteren wichtigen Schritt auf dem Weg zur Uniklinik möglich gemacht. Das betroffene Dokument regelt die Übernahme der Trägerschaft des Klinikums Augsburg durch den Freistaat Bayern.

Es ist ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zur Uniklinik: In seiner Funktion als Verwaltungsratsvorsitzender des Klinikums Augsburg war der Augsburger Landrat Martin Sailer gestern gemeinsam mit Augsburgs Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl im Bayerischen Landtag. Dort unterzeichneten Ministerpräsident Horst Seehofer und Wissenschaftsminister Dr. Ludwig Spaenle das gemeinsame Eckpunktepapier des Freistaats Bayern und des Krankenhauszweckverbands Augsburg (KZVA). Der Wechsel der Trägerschaft soll bis Ende 2018 erfolgen. Dann soll die sechste Universitätsklinik des Freistaats Bayern in Augsburg stehen.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Papier regelt Finanzierung und Übernahme des Personals

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Dieses Dokument behandelt die Bedingungen einer möglichen Übernahme des Klinikums Augsburg in die Trägerschaft des Freistaats Bayern. Es ist nun die Basis für alle weiteren Verhandlungen. In insgesamt sechs Oberpunkten sind die genauen Modalitäten des Wechsels näher beschrieben. Dazu gehören auch die Finanzierung der laufenden Generalsanierung und die Übernahme des Personals.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Ziel: Medizinisch und wirtschaftlich sichere Zukunft des Klinikums

Für Landrat Martin Sailer ist die Unterschrift des Ministerpräsidenten die Bestätigung der erfolgreichen Arbeit des KZVA und ein maßgeblicher Schritt in Richtung Uniklinik: „Wir haben viel bewegt in den vergangenen Jahren und das Klinikum auch finanziell wieder auf Spur gebracht. Nun sind wir dabei, das zu realisieren, was wir 2008 versprochen haben: das Klinikum Augsburg sowohl medizinisch als auch wirtschaftlich in eine sichere Zukunft zu führen. Mein ausdrücklicher Dank gilt unserem Ministerpräsidenten Horst Seehofer. Ohne seinen großen persönlichen Einsatz wären wir nie so weit gekommen.“

Trägerschaft durch den Freistaat Bayern finanziell erforderlich

Der stellvertretende Verwaltungsratsvorsitzende Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl weist auf die Notwendigkeit dieser Bestrebungen hin: „Das Klinikum ist als Krankenhaus der Maximalversorgung eine Einrichtung, die wir als Stadt und Landkreis Augsburg nicht alleine schultern können. Daher ist die überörtliche Trägerschaft durch den Freistaat Bayern unbedingt erforderlich. Jetzt ist die Chance da, dies zu erreichen. Mit der heutigen Unterzeichnung des Eckpunktepapiers ist ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zur Uniklinik geschafft.“

Votum des Wirtschaftsrats mit Spannung erwartet

Einige bedeutende Hürden sind noch zu nehmen, bevor das Klinikum Augsburg Universitätsklinikum Augsburg wird. Eine der wichtigsten ist das Votum des Wissenschaftsrats, das im Sommer erwartet wird. Die Abstimmung und Umsetzung des wirtschaftlichen Sanierungskonzeptes sowie die Vertragsvollendung zur Übertragung der Flächen und Grundstücke sind zwei weitere Schritte, die auf einen guten Weg gebracht werden.

Artikel zum gleichen Thema